Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bahlsen-Stiftung fördert ökologisches Neubauprojekt der FH Osnabrück

03.12.2002


Die Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung mit Sitz in Hannover hat 750.000 Euro für das geplante neue "Zentrum für Verbraucherinformation, Ernährung, nachhaltige Lebensmittelproduktion und Nacherntetechnologie" bewilligt.



Das Gebäude wird im kommenden Jahr auf dem Gelände des Waldhofs, dem Bioland-Versuchsbetrieb des Fachbereichs Agrarwissenschaften der Fachhochschule Osnabrück, gebaut werden.



Die Stiftung folgt damit dem Antrag eines Projektteams aus vier Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Studiengänge Landwirtschaft und Ökotrophologie der Fachhochschule. In dem neuen ökologischen Gebäudekomplex, für den der Entwurf eines Architekten vorliegt, entstehen Räumlichkeiten für Information, Bildung, Ausbildung und Beratung, Erfahrungsaustausch, Ausstellungen und Bewirtung sowie eine Schaukäserei. Hier soll theoretisches Wissen rund um die Themen Ernährung, nachhaltige Lebensmittelproduktion und Nacherntetechnologie, gekoppelt mit praktischen Einblicken und individuellen Sinnerlebnissen, vermittelt werden. So entsteht eine Plattform, auf der sich Endverbraucher, Marktpartner, Multiplikatoren und Wissenschaftler unter praxisnahen Bedingungen treffen. Damit kann das Zentrum für Verbraucherinformation Themen aus den verschiedensten landwirtschaftlichen und gartenbaulichen Bereichen sowohl theoretisch fundiert aufarbeiten und didaktisch-methodisch präsentieren, als auch diese Prozesse direkt erlebbar gestalten. So werden Erzeugern Möglichkeiten der Einkommenssicherung veranschaulicht und Verbrauchern wird der hohe Stellenwert ökologisch erzeugter Lebensmittel und handwerklich bzw. hauswirtschaftlich verarbeiteter Produkte verdeutlicht. Das neue Zentrum ergänzt das Spektrum der Versuchsbetriebe der Fachhochschule Osnabrück hinsichtlich der Erfahrbarkeit landwirtschaftlicher Aktivitäten sowie der ressourcenschonenden Verarbeitung ökologisch regional erzeugter Produkte.

Die Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung, 1972 von Klaus Bahlsen (1908-1991) gegründet, fördert vornehmlich Projekte der Naturheilkunde, des Naturschutzes, von Ökologischem Landbau und Gesunder Ernährung. Für Prof. Dr. Burkhard Huch, Vorstandsvorsitzender der Stiftung, wird jetzt in Osnabrück eine lang gehegte Idee erstmalig Wirklichkeit, all diese Schwerpunkte in einem Projekt zu integrieren, wenn hier angewandte Forschung, Lehre und Weiterbildung für Studierende, Erzeuger und Verbraucher in einer landwirtschaftlich bedeutsamen Region Niedersachsens mit großem ökologischen Entwicklungspotenzial ganzheitlich betrieben wird.

weitere Auskünfte erteilt:
Frau Prof. Dr. Elisabeth Leicht-Eckardt
Fachhochschule Osnabrück
Postfach 1940, 49009 Osnabrück
Tel.: 0541/969-5088
Email: e.leicht-eckardt@fh-osnabrueck.de

Lidia Uffmann | idw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Millionenförderung für Deep-Learning-Projekt in Leipzig
15.08.2018 | Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (MPIMIS)

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics