Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

WDR-Journalist Ranga Yogeshwar mit "Medaille für Naturwissenschaftliche Publizistik" ausgezeichnet

06.11.2002


An Bord eines Spezialflugzeugs reist er schon mal in luftige Höhen und entführt die Fernsehzuschauer in die Schwerelosigkeit. Er berichtet über die Entwicklung der Nanotechnologie und erklärt, wie der menschliche Körper einen Marathonlauf bewältigt.



Seine Themen: Aktuelles aus Wissenschaft und Technik. Ranga Yogeshwar, WDR-Redakteur und gelernter Diplom-Physiker, zeigt die Hintergründe - spannend und verständlich. Als Moderator und Wissenschaftsjournalist gelingt es Ranga Yogeshwar die Leidenschaft des wissenschaftlichen Arbeitens und die Lust an der Unterhaltung auf einzigartige Weise zu verbinden. In Anerkennung seines langjährigen Engagements für die Wissenschaftskommunikation verleiht ihm die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) am 15. November 2002 die "Medaille für Naturwissenschaftliche Publizistik". Die feierliche Preisübergabe findet am Sitz der DPG, in Bad Honnef bei Bonn, statt.

... mehr zu:
»Publizistik


Ranga Yogeshwar, geboren 1959, wuchs in Luxemburg und Indien auf. Er studierte Physik in Aachen, forschte später am Genfer Teilchenlabor CERN und ist seit 1983 journalistisch tätig. Yogeshwar moderierte und gestaltete u. a. die TV-Sendung "Kopfball" und die Radio-Sendung für junge Hörer "Lilipuz". Im WDR-Fernsehen präsentiert er seit vielen Jahren "Quarks & Co", in der ARD das Wissenschaftsmagazin "Globus". Seit 1995 leitet er die Programmgruppe Wissenschaft des WDR. Yogeshwar ist Herausgeber bzw. Buchautor, auf sein Konto gehen zahlreiche Vorträge und Diskussionsleitungen rund um Wissenschaft und Wissenschaftsvermittlung. Für seine journalistische Arbeit wurde er vielfach ausgezeichnet.

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft e.V. ist die älteste und mit über 45.000 Mitgliedern die größte physikalische Fachgesellschaft weltweit. Als gemeinnütziger Verein verfolgt sie keine wirtschaftlichen Interessen. Die DPG fördert den Erfahrungsaustausch innerhalb der wissenschaftlichen Gemeinschaft und widmet sich der Vermittlung von Physik in die Öffentlichkeit.

Dr. Marcus Neitzert | idw
Weitere Informationen:
http://www.dpg-physik.de

Weitere Berichte zu: Publizistik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Millionenförderung für Deep-Learning-Projekt in Leipzig
15.08.2018 | Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (MPIMIS)

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Damit auch kleine Unternehmen von der Digitalisierung profitieren

16.08.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Intelligente Fluoreszenzfarbstoffe

16.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Rezessionsrisiko gesunken - IMK-Indikator hellt sich auf – robuster Aufschwung geht weiter

16.08.2018 | Wirtschaft Finanzen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics