Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Staatssekretärin Margareta Wolf verleiht Deutschen Internetpreis 2002 anlässlich der Eröffnung der Internet World Germany

05.06.2002


Margareta Wolf, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung, hat heute die Internet World Germany in Berlin eröffnet und dabei die drei Gewinner des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ausgelobten Deutschen Internetpreises 2002 mit Prämien von je 50.000 ? ausgezeichnet:

Staatssekretärin Margareta Wolf: "Mit diesen Best-Practice Beispielen erfolgreicher Internetentwicklungen von kleinen und mittleren Unternehmen demonstriert der Mittelstand seine Innovationskraft und Leistungsfähigkeit.  Das BMWi will mit dem Deutschen Internetpreis viele andere zum Nachahmen anregen und dazu beitragen, die Internet-Kompetenz des Mittelstands noch weiter voranzubringen. Die Internet World Germany bietet dazu als größte aller Internet-Fachmessen im nationalen sowie internationalen Bereich ein hervorragendes Forum." Das Motto des Deutschen Internetpreises lautete diesmal "Mittelstand im Internet" mit den Schwerpunkten "Kundenbindungssysteme im Internet", "Internetbasierte Zusammenarbeit zwischen Unternehmen" und "Mehrwertorientierte Unternehmensdarstellung". Der diesjährige Wettbewerb hat ein Riesenecho gefunden. Zu den genannten Schwerpunkten gab es insgesamt 484 Bewerbungen. Eine unabhängige Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft hatte gemeinsam mit dem BMWi acht Unternehmen für den Preis nominiert, zu denen neben den Preisträgern die folgenden gehören:

Staatssekretärin Margareta Wolf: "Für Marketing und Werbung präsentieren inzwischen rd. zwei Drittel der deutschen Betriebe im Internet eine Website. Die Zahl derjenigen Betriebe, die online Daten austauschen und online Geschäftsprozesse abwickeln, liegt allerdings noch deutlich niedriger. Für den Mittelstand kommt es jetzt darauf an, im "digitalen Zeitalter" Wettbewerbsvorteile zu erzielen." Der Deutsche Internetpreis ist auf fünf Jahre mit wechselnden Schwerpunktthemen angelegt und Teil des Aktionsprogramms "Innovation und Arbeitsplätze in der Informationsgesellschaft des 21. Jahrhunderts" der Bundesregierung. Sponsoren des Wettbewerbs sind in diesem Jahr die Bertelsmann mediaSystems GmbH, die Deutschen Telekom AG, die debitel AG und die 3i Deutschland GmbH. Medienpartner sind impulse, n-tv und ZDFonline. Kurzportraits der Gewinner und der nominierten Unternehmen finden Sie auf der Website des Deutschen Internetpreises unter: http://www.internetpreis-deutschland.de
Weitere Informationen bei:
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
Projektträger Multimedia
Linder Höhe
51147 Köln
Ansprechpartner: Frau Dr. Nicola Stein
Tel.: 02203 601 - 3534
E-Mail: internetpreis@dlr.de
Fax: 02203 601 - 3017
Internet: www.internetpreis-deutschland.de

Dr. Nicola Stein | BMWi NEWSLETTER
Weitere Informationen:
http://www.internetpreis-deutschland.de

Weitere Berichte zu: BMWi Internetpreis Luft- und Raumfahrt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Wie aus Erfindungen Innovationen werden: HZDR-Innovationsfonds fördert erfolgreich Technologietransferprojekte
09.07.2020 | Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

nachricht Einstieg in die Nanowelt
22.06.2020 | Hochschule Aalen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Erkenntnisse über Flüssigkeiten, die ohne Widerstand fließen

Verlustfreie Stromleitung bei Raumtemperatur? Ein Material, das diese Eigenschaft aufweist, also bei Raumtemperatur supraleitend ist, könnte die Energieversorgung revolutionieren. Wissenschaftlern vom Exzellenzcluster „CUI: Advanced Imaging of Matter“ an der Universität Hamburg ist es nun erstmals gelungen, starke Hinweise auf Suprafluidität in einer zweidimensionalen Gaswolke zu beobachten. Sie berichten im renommierten Magazin „Science“ über ihre Experimente, in denen zentrale Aspekte der Supraleitung in einem Modellsystem untersucht werden können.

Es gibt Dinge, die eigentlich nicht passieren sollten. So kann z. B. Wasser nicht durch die Glaswand von einem Glas in ein anderes fließen. Erstaunlicherweise...

Im Focus: The spin state story: Observation of the quantum spin liquid state in novel material

New insight into the spin behavior in an exotic state of matter puts us closer to next-generation spintronic devices

Aside from the deep understanding of the natural world that quantum physics theory offers, scientists worldwide are working tirelessly to bring forth a...

Im Focus: Im Takt der Atome: Göttinger Physiker nutzen Schwingungen von Atomen zur Kontrolle eines Phasenübergangs

Chemische Reaktionen mit kurzen Lichtblitzen filmen und steuern – dieses Ziel liegt dem Forschungsfeld der „Femtochemie“ zugrunde. Mit Hilfe mehrerer aufeinanderfolgender Laserpulse sollen dabei atomare Bindungen punktgenau angeregt und nach Wunsch aufgespalten werden. Bisher konnte dies für ausgewählte Moleküle realisiert werden. Forschern der Universität Göttingen und des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie in Göttingen ist es nun gelungen, dieses Prinzip auf einen Festkörper zu übertragen und dessen Kristallstruktur an der Oberfläche zu kontrollieren. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift Nature erschienen.

Das Team um Jan Gerrit Horstmann und Prof. Dr. Claus Ropers bedampfte hierfür einen Silizium-Kristall mit einer hauchdünnen Lage Indium und kühlte den Kristall...

Im Focus: Neue Methode führt zehnmal schneller zum Corona-Testergebnis

Forschende der Universität Bielefeld stellen beschleunigtes Verfahren vor

Einen Test auf SARS-CoV-2 durchzuführen und auszuwerten dauert aktuell mehr als zwei Stunden – und so kann ein Labor pro Tag nur eine sehr begrenzte Zahl von...

Im Focus: Robuste Materialien in Schwingung versetzt

Kieler Physikteam beobachtet in Echtzeit extrem schnelle elektronische Änderungen in besonderer Materialklasse

In der Physik werden sie zurzeit intensiv erforscht, in der Elektronik könnten sie ganz neue Funktionen ermöglichen: Sogenannte topologische Materialien...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Intensiv- und Notfallmedizin: „Virtueller DIVI-Kongress ist ein Novum für 6.000 Teilnehmer“

08.07.2020 | Veranstaltungen

Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin

07.07.2020 | Veranstaltungen

Corona-Apps gegen COVID-19: Nationalakademie Leopoldina veranstaltet internationales virtuelles Podiumsgespräch

07.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Erkenntnisse über Flüssigkeiten, die ohne Widerstand fließen

09.07.2020 | Physik Astronomie

Forscher der Universität Bayreuth entdecken außergewöhnliche Regeneration von Nervenzellen

09.07.2020 | Biowissenschaften Chemie

Selbstadaptive Systeme: KI übernimmt Arbeit von Software-Ingenieuren

09.07.2020 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics