Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

10 deutsche Firmen erhalten europäischen Preis für herausragende

04.12.2001


Bulmahn: "Die IST-Preisverleihung zeigt die führende Position der deutschen Informations- und Kommunikationsforschung"


Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn, verleiht am heutigen Abend gemeinsam mit dem Kommissar der Europäischen Union, Erkki Liikanen - verantwortlich für die Generaldirektion Informationsgesellschaft - , sowie dem Vorsitzenden der Auswahljury, Thierry Breton - Vorstandsvorsitzender der Thomson Multimedia, den europäischen Preis für herausragende Forschungsergebnisse. Der Preis wird im Rahmen des Programms "Benutzerfreundliche Informationsgesellschaft", einem der wichtigsten Teile des europäischen Forschungsrahmenprogramms vergeben.

Der mit insgesamt 700.000 Euro dotierte "European IST Prize" (Information Society Technologies) geht in diesem Jahr an 20 Preisträger, davon drei Hauptpreisträger, die von einer Expertenjury unter 300 aus 26 europäischen Ländern kommenden Bewerbern ausgewählt wurden. Die Hauptpreisträger erhalten jeweils ein Preisgeld von 200.000 Euro.


Zehn der diesjährigen 20 Preisträger seien deutsche Firmen erklärte Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn auf der Konferenz in Düsseldorf. "Dies zeigt den hohen Leistungsstand und die führende Position der deutschen Informations- und Kommunikationsforschung." Besonders erfreulich sei, dass die in diesem Jahr prämierten Vorhaben nicht nur ausschließlich kommerzielle Interessen in den Mittelpunkt rücken, sondern gemäß dem Motto der Preisverleihung "Technologien im Dienste der Bürger" problemlösungs- und anwendungsorientierte Ansätze verfolgten. Hierzu gehörten beispielsweise eine software-basierte medizinische Vorrichtung für die dreidimensionale Navigation und Führung bei der minimal invasiven Chirurgie, ein Filtersystem für Bilder für das Aufspüren von Kinderpornographie im Internet oder ein schneller Ganzkörperscanner für die präzise 3D-Messung von menschlichen Körpern.

"Deutschland hat bei der Gestaltung der "Informationsgesellschaft Europa" eine Schlüsselrolle," betonte die Ministerin. Die Bundesregierung habe mit dem Aktionsprogramm "Innovation und Arbeitsplätze in der Informationsgesellschaft des 21. Jahrhunderts" Weichen für eine zukunftsgerichtete Wirtschaft-, Technologie- und Bildungspolitik gestellt und der Entwicklung Deutschlands zur Informationsgesellschaft messbare Impulse gegeben. Mittlerweile seien beispielsweise alle Schulen am Netz, gehörten mehr als 27 Millionen zur deutschen Internetgemeinde und seien über 40% hiervon Frauen.

Der IST-Preis wird seit sieben Jahren jährlich von der Europäischen Kommission gestiftet. Er gilt europaweit als Preis höchster Anerkennung für innovative Produkte im Bereich Technologien für die Informationsgesellschaft. 80% der bisherigen Preisträger sind kleine und mittlere Unternehmen. Im Durchschnitt schafft jedes Gewinnerunternehmen 25 neue Arbeitsplätze pro Jahr.

Weitere Auskünfte zum IST-Programm und den Preisträgern erteilt der Projektträger Informationstechnik beim

Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
Projektträger der BMBF für Informationstechnik
Klaus Schütz, Linder Höhe, 51147 Köln, Telefon (02203) 601 3585, E-Mail Klaus.Schuetz@dlr.de oder mail@it-prize.org

Die deutschen IST-Preisträger

Definiens AG
Das erste kommerziell verfügbare objektorientierte Bildanalysesystem, das unterschiedliche Bildobjekte klassifizieren kann.
http://www.definiens.com

Dresden 3D GmbH
Ein autostereoskopischer (echt 3D) Bildschirm für die Darstellung von 3D-Daten
http://www.dresden3d.com

Guetebrück GmbH & Co KG
Ein Netzwerk für digitale Videoaufnahmen und -übertragung und für das Management von Ereignissen, innerhalb geschlossener TV-Anwendungen.
http://www.guetebrueck.de

ICONAG Aktiengesellschaft
Internet Control and Automation Plattform für Netzwerk-basierte Dienste (E-Dienste) im Bereich einfacher Hausautomatisierung. Überwachung und Steuerung von technischen Einrichtungen.
http://www.iconag.com

interzart AG 3D COMMERCE(R)
Einfache Erzeugung von 3D Inhalten für Web-Anwendungen aus 10 bis 16 digitalen Bilder von Einzelobjekten.
http://www.inzerzart.com, http://www.3dsnapper.com

LuraTech Gesellschaft für Luft- und Raumfahrttechnologie & Multimedia mbH
Eine Software für die Kompression von gescannten, farbigen, mehrseitigen Dokumenten.
http://www.luratech.com

Omnikey Ag
Ein kleiner tragbarer Mini-smartcard Leser mit USB-Anschluß und Eingang für SIM-Einsteckkarten. http://www.omnikey.com

Steinbeis-Transferznetrum Medizinische Infomatik
Ein kompaktes, mobiles, interaktives Telekonferenzsystem für Medizinanwendungen speziell für PDAs (Personal Digital Assistent) mit Funknetz- oder UMTS-Anbindung und mit der Möglichkeit der Bildübertragung.
http://www.chili-radiology.com

VISUCOM(R) GmbH
Ein Bildschirm bei dem 3D Objekt bis zu einem Meter aus der Schirmoberfläche treten.
http://www.visucom.com

VITRONIC Bilderverarbeitungssysteme GmbH
Schneller Ganzkörperscanner für die präzise 3D-Messung von menschlichen Körpern.
http://www.vitronic.de, http://www.vitus.de

| BMBF
Weitere Informationen:
http://www.it-prize.org

Weitere Berichte zu: Informationsgesellschaft Luft- und Raumfahrt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Millionenförderung für Deep-Learning-Projekt in Leipzig
15.08.2018 | Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (MPIMIS)

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics