Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUREC TECHNOLOGIE-PREIS 2001

15.11.2001


EUREC Agency ist die Interessengemeinschaft der führenden europäischen Forschungszentren für erneuerbare Energien. Mitglieder sind rund 50 Forschungseinrichtungen aus 14 Ländern. EUREC hat Beraterstatus gegenüber der EU.

Prof. Joachim Luther, Vorsitzender der EUREC Agency und Institutsleiter Fraunhofer ISE, verlieh zum Abschluss der europäischen Photovoltaik-Konferenz in München am 26. Oktober den dritten EUREC Technologie-Preis. Dieser alle zwei Jahre vergebene Preis wird an eine Person, ein Institut oder eine Firma verliehen, die ein innovatives Konzept, Produkt oder System entwickelt hat, das maßgeblich zur effizienten Nutzung erneuerbarer Energien beiträgt. Bei der Auswahl des Preisträgers berücksichtigt die Jury Originalität, wissenschaftlichen Inhalt sowie Marktfähigkeit des Produkts unter Einbeziehung kostenorientierter, sozialer und politischer Aspekte. Insbesondere konzentriert sich die Jury auf kleine und mittlere Unternehmen, die eine innovative Technologie im Bereich erneuerbarer Energien auf den Markt gebracht haben. An innovativen Ideen und Forschungsergebnissen mangelt es nicht. Schwierig ist hingegen der Weg zum marktreifen Produkt und zur Akzeptanz beim Verbraucher. oder Dienstleistungen. Der nicht finanziell dotierte EUREC Technologie-Preis stellt daher eine besondere Auszeichnung von seiten der Forschung für jene Firmen dar, die diesen Technologietransfer im Bereich erneuerbarer Energien erfolgreich verwirklicht haben.

Der diesjährige Preisträger ist die spanische Firma Trama Tecno Ambiental (TTA). Besonders angetan war die Jury von den Leistungen von TTA auf dem Gebiet der ländlichen Elektrifizierung unter Verwendung erneuerbarer Energiequellen, vor allem der Photovoltaik..

Unter rein technischem Gesichtspunkt hat TTA Bauteile und Systeme in Spitzentechnologie entwickelt, die dem Elektrifizierungsbedarf des ländlichen Raums angepasst, modular, robust sowie wartungsfreundlich und bei Betriebsstörungen leicht zu reparieren oder auszuwechseln sind. Es wurden herausragende Innovationen für die Energieverteilung in lokalen und autonomen Mini-Versorgungsnetzen verwirklicht.

Was TTA von anderen Akteuren in diesem Bereich unterscheidet, ist weniger die Technologie als vielmehr die Vorgehensweise bei der Implementierung von dezentralen Energiesystemen. Für eine nachhaltige Integration autonomer Energiesysteme in ländliche Gemeinden werden Strukturen geschaffen, die sozioökonomische Gegebenheiten berücksichtigen und eine echte Einbeziehung der PV-Nutzer gewährleisten. Im Zentrum der realisierten Projektesteht vor allem die spanische Nutzervereinigung SEBA. Vor zehn Jahren initiierte TTA die Gründung von SEBA und betreibt nun in Spanien im Namen von SEBA über 200 selbständige PV- oder hybride PV-Diesel-Systeme. TTA hat zahlreiche vergleichbare Projekte in Europa, Afrika und Südamerika verwirklicht.

Die von TTA entwickelte Technologie samt Umsetzungskonzept gestatte einen beschleunigten Einsatz von Photovoltaikanlagen und anderen erneuerbaren Energiequellen in netzunabhängigen Systemen. Schätzungen zufolge dürften dieser Bereich zum größten zukünftigen Markt für Photovoltaik werden. Trama Tecno Ambiental leistet einen bedeutenden Beitrag zur effizienten Nutzung erneuerbarer Energien, besonders unter Berücksichtigung des weltweit steil ansteigenden Energiebedarfs der Entwicklungsländer. Durch die Verleihung des Technologie-Preises 2001 würdigt EUREC Agency diese Leistung.

Der Preis selbst ist eine Holzskulptur, die sich an einer vorgeschichtlichen Felszeichnung inspiriert, welche den vom „Gesicht“ der Sonne ausgehenden Strahlenkranz darstellt. Man fand sie auf den Felsen in Saimaly Tash in den Bergen von T’ien-Chan in Kirgisistan. Sie gehört zu den ältesten symbolischen Darstellungen der Sonne, die durch Indogermanen während des zweiten vorchristlichen Jahrtausends angefertigt wurden.

Karel Derveaux | PRESSEMITTEILUNG

Weitere Berichte zu: SEBA TTA Technologie-Preis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Haensel AMS und Universität Amsterdam starten Innovationswettbewerb für Dynamic Pricing
21.03.2019 | Haensel AMS GmbH

nachricht Phoenix Contact gewinnt BME-Preis für elektronische Beschaffung
13.03.2019 | Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Zähmung der Lichtschraube

Wissenschaftler vom DESY und MPSD erzeugen in Festkörpern hohe-Harmonische Lichtpulse mit geregeltem Polarisationszustand, indem sie sich die Kristallsymmetrie und attosekundenschnelle Elektronendynamik zunutze machen. Die neu etablierte Technik könnte faszinierende Anwendungen in der ultraschnellen Petahertz-Elektronik und in spektroskopischen Untersuchungen neuartiger Quantenmaterialien finden.

Der nichtlineare Prozess der Erzeugung hoher Harmonischer (HHG) in Gasen ist einer der Grundsteine der Attosekundenwissenschaft (eine Attosekunde ist ein...

Im Focus: The taming of the light screw

DESY and MPSD scientists create high-order harmonics from solids with controlled polarization states, taking advantage of both crystal symmetry and attosecond electronic dynamics. The newly demonstrated technique might find intriguing applications in petahertz electronics and for spectroscopic studies of novel quantum materials.

The nonlinear process of high-order harmonic generation (HHG) in gases is one of the cornerstones of attosecond science (an attosecond is a billionth of a...

Im Focus: Magnetische Mikroboote

Nano- und Mikrotechnologie sind nicht nur für medizinische Anwendungen wie in der Wirkstofffreisetzung vielversprechende Kandidaten, sondern auch für die Entwicklung kleiner Roboter oder flexibler integrierter Sensoren. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) haben mit einer neu entwickelten Methode magnetische Mikropartikel hergestellt, die den Weg für den Bau von Mikromotoren oder die Zielführung von Medikamenten im menschlichen Körper, wie z.B. zu einem Tumor, ebnen könnten. Die Herstellung solcher Strukturen sowie deren Bewegung kann einfach durch Magnetfelder gesteuert werden und findet daher Anwendung in einer Vielzahl von Bereichen.

Die magnetischen Eigenschaften eines Materials bestimmen, wie dieses Material auf das Vorhandensein eines Magnetfeldes reagiert. Eisenoxid ist der...

Im Focus: Magnetic micro-boats

Nano- and microtechnology are promising candidates not only for medical applications such as drug delivery but also for the creation of little robots or flexible integrated sensors. Scientists from the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) have created magnetic microparticles, with a newly developed method, that could pave the way for building micro-motors or guiding drugs in the human body to a target, like a tumor. The preparation of such structures as well as their remote-control can be regulated using magnetic fields and therefore can find application in an array of domains.

The magnetic properties of a material control how this material responds to the presence of a magnetic field. Iron oxide is the main component of rust but also...

Im Focus: Goldkugel im goldenen Käfig

„Goldenes Fulleren“: Liganden-geschützter Nanocluster aus 32 Goldatomen

Forschern ist es gelungen, eine winzige Struktur aus 32 Goldatomen zu synthetisieren. Dieser Nanocluster hat einen Kern aus 12 Goldatomen, der von einer Schale...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größte nationale Tagung 2019 für Nuklearmedizin in Bremen

21.03.2019 | Veranstaltungen

6. Magdeburger Brand- und Explosionsschutztage vom 25. bis 26.3. 2019

21.03.2019 | Veranstaltungen

Teilchenphysik trifft Didaktik und künstliche Intelligenz in Aachen

20.03.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zähmung der Lichtschraube

22.03.2019 | Physik Astronomie

Saarbrücker Forscher erleichtern durch Open Source-Software den Durchblick bei Massen-Sensordaten

22.03.2019 | HANNOVER MESSE

Ketten aus Stickstoff direkt erzeugt

22.03.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics