Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Avrion Mitchison Preis für Rheumaforschung

15.05.2001


Die Stiftung DRFZ vergibt einmal jährlich den Avrion-Mitchison-Preis für die beste experimentelle, klinische oder epidemiologische Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Rheumatologie. Der Preis soll herausragende Arbeiten junger Wissenschaftler aus Berlin oder Brandenburg auszeichnen. Preisträger können Personen sein, die das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Inhalt:
Die Arbeiten sollen Bezug zur Rheumatologie haben. Es können bereits angenommene und begutachtete Universitätsschriften (Diplom- und Doktorarbeiten) sowie publizierte oder zur Publikation angenommene Arbeiten in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden. Die Arbeiten dürfen zum Zeitpunkt der Einreichung nicht älter als 18 Monate sein.

Verfahren:

... mehr zu:
»DRFZ »Forschungsgesellschaft

Die Arbeiten sind in fünffacher Ausfertigung an den Wissenschaftlichen Direktor des Deutschen Rheuma-Forschungszentrums (DRFZ) einzusenden. Der Arbeit soll ein kurzes curriculum vitae der Autoren vorangestellt werden. Die publizierten oder zur Publikation angenommenen Arbeiten können durch den Erstautor oder die Erstautoren (im Falle einer gleichrangigen Coautorenschaft) eingereicht werden.

Der Vorstand des DRFZ setzt eine unabhängige Jury ein, die aus dem Leiter des Rheuma-Forschungszentrums, einem Mitglied der Schering Forschungsgesellschaft sowie dem Leiter des Regionalen Rheumazentrums besteht. Die Jury bestimmt den Preisträger auf Grund mindestens 2 unabhängiger Gutachten, die von international anerkannten Wissenschaftlern des entsprechenden Fachgebietes eingeholt werden. Der Leiter des DRFZ bestimmt die Gutachter.

Dotierung:


Der Preis ist mit DM 5.000.-- dotiert.
Sponsor des Preises ist die Schering Forschungsgesellschaft GmbH Berlin.

Deadline:
Bewerbungsschluss für die Einsendungen ist der 30. Juni des laufenden Jahres. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Albrecht-Hasinger-Lecture jeweils im Dezember statt.

Anschrift:
Der Vorstand des DRFZ
Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin
Schumannstrasse 21/22, 10117 Berlin


Bei Veröffentlichung bitten wir um ein Belegexemplar.


Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Dr. Michael Apel |

Weitere Berichte zu: DRFZ Forschungsgesellschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht dormakaba mit 4 Architects' Darling in Gold ausgezeichnet
13.11.2019 | dormakaba Deutschland GmbH

nachricht Gemeinsam siegen: Gold für Innovo Cloud und Rittal bei den IT-Awards
08.11.2019 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch in der Malariaforschung

Eine internationale Forschungsgruppe um den Zellbiologen Volker Heussler von der Universität Bern hat hunderte genetische Schwachstellen des Malaria-Parasiten Plasmodium identifiziert. Diese sind in der Medikamenten- und Impfstoffentwicklung dringend erforderlich, um die Krankheit dereinst ausrotten zu können.

Trotz grosser Anstrengungen in Medizin und Wissenschaft, sterben weltweit immer noch mehr als 400'000 Menschen an Malaria. Die Infektionskrankheit wird durch...

Im Focus: Bauplan eines bakteriellen Kraftwerks entschlüsselt

Wissenschaftler der Universität Würzburg und der Universität Freiburg gelang es die komplexe molekulare Struktur des bakteriellen Enzyms Cytochrom-bd-Oxidase zu entschlüsseln. Da Menschen diesen Typ der Oxidase nicht besitzen, könnte dieses Enzym ein interessantes Ziel für neuartige Antibiotika sein.

Sowohl Menschen als auch viele andere Lebewesen brauchen Sauerstoff zum Überleben. Bei der Umsetzung von Nährstoffen in Energie wird der Sauerstoff zu Wasser...

Im Focus: Neue Möglichkeiten des Additive Manufacturing erschlossen

Fraunhofer IFAM Dresden demonstriert Fertigung von Kupferbau

Am Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden ist es gelungen, mittels Selektivem Elektronenstrahlschmelzen...

Im Focus: New opportunities in additive manufacturing presented

Fraunhofer IFAM Dresden demonstrates manufacturing of copper components

The Fraunhofer Institute for Manufacturing Technology and Advanced Materials IFAM in Dresden has succeeded in using Selective Electron Beam Melting (SEBM) to...

Im Focus: New Pitt research finds carbon nanotubes show a love/hate relationship with water

Carbon nanotubes (CNTs) are valuable for a wide variety of applications. Made of graphene sheets rolled into tubes 10,000 times smaller than a human hair, CNTs have an exceptional strength-to-mass ratio and excellent thermal and electrical properties. These features make them ideal for a range of applications, including supercapacitors, interconnects, adhesives, particle trapping and structural color.

New research reveals even more potential for CNTs: as a coating, they can both repel and hold water in place, a useful property for applications like printing,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hitzesommer, Überschwemmungen und Co. – Vor welchen Herausforderungen steht die Pflanzenzüchtung der Zukunft?

14.11.2019 | Veranstaltungen

Mediation – Konflikte konstruktiv lösen

12.11.2019 | Veranstaltungen

Hochleistungsmaterialien mit neuen Eigenschaften im Fokus von Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft

11.11.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Chemiker nutzen Lichtenergie zum Aufbau biologisch aktiver Verbindungen

15.11.2019 | Biowissenschaften Chemie

Bauplan eines bakteriellen Kraftwerks entschlüsselt

14.11.2019 | Biowissenschaften Chemie

Eisfreie Gletscherbecken als Wasserspeicher

14.11.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics