Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rhein-Main Adaptronik ausgezeichnet

03.06.2008
Im Rahmen des 1. Clusterwettbewerbs des Landes Hessen prämierte am vergangenen Donnerstag der Hessische Wirtschaftsminister Alois Rhiel das Cluster Rhein-Main Adaptronik. Für den themenoffenen Wettbewerb konnten sich sowohl noch zu gründende Initiativen bewerben als auch bereits bestehende Cluster, die durch Professionalisierung und Weiterentwicklung des Clustermanagements neue Themen und Märkte erschließen wollen.

Rhein-Main Adaptronik will mit dem vorgestellten Konzept der "Aktions- und Integrationsplattform" die Schlüsseltechnologie Adaptronik für die Rhein-Main Region erschließen. Im Fokus stehen dabei vor allem die Automotive-Branche, der Maschinen- und Anlagenbau und die Automatisierungstechnik.

"Wachstum und regionale Wettbewerbsfähigkeit zeigen sich vor allem dort, wo Unternehmen in regionalen Clusternetzwerken kooperieren und dabei gemeinsam Ressourcen wie wissenschaftliche Einrichtungen, Bildungsstätten etc. nutzen." so Rhiel zu den Zielen des Clusterwettbewerbs. "Es ging um Sensibilisierung, um Motivation der Akteure vor Ort in den Unternehmen und Regionen des Landes".

Eine fachkundige Jury von Vertretern aus Wirtschaft, Gewerkschaften, Wissenschaft und Wirtschaftsförderung wählte aus den eingereichten Wettbewerbsbeiträgen die zu prämierenden Konzepte aus. Die Auszeichnung ist mit einer Förderempfehlung für das Hessische Wirtschaftsministerium verbunden. Das Ministerium wird in den nächsten Jahren insgesamt bis zu 12,5 Mio. Euro für die Förderung von regionalen Wirtschaftsnetzwerken (Cluster) zur Verfügung stellen, davon bis zu 10 Mio. Euro aus Europäischen Mitteln.

... mehr zu:
»Adaptronik »Clusterwettbewerb

Mit dem ausgezeichneten Konzept strebt Rhein-Main Adaptronik den Ausbau der vorhandenen regionalen Stärke auf dem Gebiet der Adaptronik zur Entwicklungsführerschaft an: "Made in Rhein-Main - Distributed worldwide", so lauten Motto und Ziel des Clusters. Bereits im November letzten Jahres initiierte das Fraunhofer LBF in Darmstadt unter der Leitung von Prof. Holger Hanselka die Gründung des Vereins Rhein-Main Adaptronik e. V., der nun den organisatorischen Motor für das gleichnamige Cluster bildet.

Besonders vorteilhaft für das Netzwerk ist es, dass sich mit dem LBF-Kompetenzcenter Mechatronik/Adaptronik unter der Leitung von Dr. Tobias Melz eine der größten und erfahrensten Adaptronik Fachgruppen Europas für den Verein engagiert. Weiterhin profitiert der Verein von der Expertise und engagierten Mitwirkung von Unternehmen wie Adam Opel GmbH, Conti Tech Vibration Control GmbH, Freudenberg Forschungsdienste KG, Fludicon GmbH, Harmonic Drive AG, ISYS Adaptive Solutions GmbH, KSB AG, Mecatronix GmbH, Schenck RoTec GmbH, Stress and Strength GmbH, ts3 the smart systems solution gmbH, der TU Darmstadt, dem TÜV Hessen und weiteren Partnern.

"Adaptronik ist die Basis für eine Vielzahl attraktiver Produkt und Prozessinnovationen in den Bereichen Schwingungsminderung, Lärmreduktion, Formkontrolle sowie Leichtbau- und Zuverlässigkeitsoptimierung. Rhein-Main Adaptronik wird dazu beitragen, diese Potenziale schneller am Markt zu realisieren", sagte Dr. Ursula Eul, Vorstandsmitglied des Vereins und Strategisches Management am Fraunhofer LBF im Rahmen der Preisverleihung. "Der nächste große Meilenstein wird die Anbindung und enge Verzahnung des Clusters mit dem neu enstehenden Fraunhofer-Transferzentrum Adaptronik in Darmstadt Kranichstein sein", so Eul weiter.

"Die Plattform ermöglicht neue Geschäftskontakte und eröffnet über neue oder verbesserte Produkte den Zugang zu weiteren Märkten im globalen Wettbewerb. Die damit verbundenen Wertschöpfungspotenziale für Forschung, Entwicklung und Wirtschaft können gemeinsam besser erschlossen werden", erläuterte Dr. Ralf Michael Fuchs, Vorstandsmitglied bei Rhein-Main Adaptronik e. V. und Ge-schäftsführer der Schenck RoTec GmbH.

Kontakt:
Dr. Ursula Eul
Tel. +49 6151 705-262
info@rhein-main-adaptronik.com

Anke Zeidler-Finsel | Fraunhofer Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.lbf.fhg.de/
http://www.rhein-main-adaptronik.com

Weitere Berichte zu: Adaptronik Clusterwettbewerb

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Ein Roboter, der Schienenbrüche erkennt: Auszeichnung für Projekt „Railcheck“
12.10.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Jenaer Forscherteam für 
Diagnose-Ansatz bei Krebs-Operationen für Preis nominiert
09.10.2018 | Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Auf Wiedersehen, Silizium? Auf dem Weg zu neuen Materalien für die Elektronik

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben zusammen mit Wissenschaftlern aus Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgarien) und Madrid (Spanien) ein neues, metall-organisches Material entwickelt, welches ähnliche Eigenschaften wie kristallines Silizium aufweist. Das mit einfachen Mitteln bei Raumtemperatur herstellbare Material könnte in Zukunft als Ersatz für konventionelle nicht-organische Materialien dienen, die in der Optoelektronik genutzt werden.

Bei der Herstellung von elektronischen Komponenten wie Solarzellen, LEDs oder Computerchips wird heutzutage vorrangig Silizium eingesetzt. Für diese...

Im Focus: Goodbye, silicon? On the way to new electronic materials with metal-organic networks

Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz (Germany) together with scientists from Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgaria) and Madrid (Spain) have now developed and characterized a novel, metal-organic material which displays electrical properties mimicking those of highly crystalline silicon. The material which can easily be fabricated at room temperature could serve as a replacement for expensive conventional inorganic materials used in optoelectronics.

Silicon, a so called semiconductor, is currently widely employed for the development of components such as solar cells, LEDs or computer chips. High purity...

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz in der Medizin

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Sinneswahrnehmung ist keine Einbahnstraße

17.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Space Farming dank Pflanzenhormon Strigolacton

17.10.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Oberflächen mit flexiblen und handlichen Plasmaquellen aktivieren

17.10.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics