Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gezielte Hilfe für Frauen

06.05.2008
JLU fördert fünf Wissenschaftlerinnen im Rahmen des Pilotprojekts "ProProfessur"

Fünf hoch qualifizierte junge Wissenschaftlerinnen werden an der Justus-Liebig-Universität auf ihrem beruflichen Weg zusätzlich gefördert. Die JLU beteiligt sich am Pilotprojekt ProProfessur der Universität Frankfurt und der Technischen Universität Darmstadt.

Das Projekt unterstützt gezielt Postdocs, Habilitandinnen, Juniorprofessorinnen und habilitierte Wissenschaftlerinnen aller Fächer, die sich für eine Professur oder Führungsposition in der Wissenschaft qualifizieren wollen.

Präsident und Frauenbeauftragte der JLU ermöglichten die Beteiligung der Universität Gießen: der Präsident stellte die nötigen Mittel in Höhe von insgesamt 25.000 Euro zur Verfügung, die Frauenbeauftragte informierte die universitären Einrichtungen. Die Resonanz war positiv: neun hoch qualifizierte Frauen bewarben sich im April für die Aufnahme in das Programm; fünf wurden ausgewählt. Diese fünf Wissenschaftlerinnen aus den Fächern Recht, Sport, Mathematik, Biologie und Veterinärmedizin erhalten nun eine 18-monatige hochkarätige Förderung.

... mehr zu:
»JLU

ProProfessur verbindet Mentoring, Intensivtrainingsphasen und strategische Netzwerkbildung, um die ausgewählten Wissenschaftlerinnen auf ihrem Weg zur Professur zu fördern. Mit Hilfe erfahrener Professorinnen und Professoren, die für das Mentoring zur Verfügung stehen, können die Teilnehmerinnen ihre individuelle Karriereplanung angehen. In den Intensivtrainings werden Schlüsselkompetenzen in Forschung und Hochschulmanagement gestärkt und weiterentwickelt.

Auch Diskussionsrunden und Network-Dinner mit Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft sind Teil des Programms. ProProfessur greift ein Thema auf, das eine aktuelle Herausforderung für deutsche Hochschulen darstellt. Denn trotz hervorragender Qualifikationen sind Wissenschaftlerinnen in Führungspositionen nach wie vor stark unterrepräsentiert. Im Rahmen des anstehenden Generationenwechsels und des härter werdenden Wettbewerbs ist es deshalb besonders wichtig, mehr Frauen auf Professuren zu berufen. Mit ihrer Teilnahme am Pilotprojekt ProProfessur hat die JLU einen Schritt in diese Richtung getan.

Kontakt:
Marion Oberschelp
Frauenbeauftragte der JLU Gießen
Ludwigstraße 23
35390 Gießen
Telefon: 0641 99-12050
E-Mail: marion.oberschelp@uni-giessen.de

Charlotte Brückner-Ihl | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-giessen.de

Weitere Berichte zu: JLU

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Klimafreundliche Energie aus Abwärme
20.12.2019 | Technische Universität München

nachricht Der DPG-Technologietransferpreis 2020 geht an Orcan Energy für die Nutzung von Abwärme für die CO2-freie Stromerzeugung
16.12.2019 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Minutiöse Einblicke in das zelluläre Geschehen

24.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

24.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics