Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mobiles Wettkampfsystem Mobota bei NUK-Businessplan-Wettbewerb prämiert

25.04.2008
Das Vermarktungskonzept für das mobile Outdoor Trainings- und Wettkampfsystem Mobota überzeugte die Jury des NUK-Businessplan-Wettbewerbs 2008.

Ausgewählt unter 66 Bewerbern wurde die Geschäftsidee der Mobota-Erfinder Hahnen und Wirsam, Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts FIT, und ihrem Gründungspartner Ex-Radprofi Raphael Schweda mit einem der drei Hauptpreise prämiert.

Bei der Prämierungsfeier präsentierten die zwölf Nominees den 120 Gästen ihr Unternehmenskonzept in einem so genannten Elevator Pitch, also Verkaufsgesprächen im dreiminütigen Schnelldurchgang. Den drei Hauptpreisträgern winken nun 10.000 Euro Prämie in der dritten Runde, in der die Plausibilität der Finanzplanung bewertet wird.

Die geplante Ausgründung um das vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT in Kooperation mit dem Zentrum für Softwarekonzepte Aachen (ZfS) entwickelte Mobota-System kombiniert eine Software für GPS-fähige Mobiltelefone mit einem Community-Portal für Social Networking unter Freiluft-Athleten. Mobota unterstützt bei der Navigation in unbekanntem Terrain und ermöglicht es, virtuelle Wettkämpfe gegen sich selber oder einen Gegner aus dem Community-Portal auszurichten.

Das Mobota-System informiert dabei über die eigene "Position" im Verhältnis zu den anderen Sportlern, gibt etwa den Vorsprung oder Rückstand in Zeit und Entfernung an. Es entsteht ein virtueller Wettkampf, bei denen die Starter zu einem beliebigen Zeitpunkt antreten können. Das Portal unterstützt Sportler beim Knüpfen von sozialen Netzwerken, bei der Trainingsplanung, bei der Organisation von Wettkämpfen und erlaubt den Austausch von interessanten Trainingsstrecken.

"Wir sind von unserer Idee absolut überzeugt", kommentiert Hahnen. "Die technologischen Rahmenbedingungen sind ideal. Die Verbreitung handlicher GPS-fähiger Geräte, sei es Handy oder PDA, steigt und ist mittlerweile beinahe Standard. Die Entwicklung der Satellitennavigation und die einfache Verfügbarkeit von Online-Luftbildkarten in immer besserer Qualität machen unsere Plattform sehr zukunftssicher."

Auch bei Finanzplanung habe man schon seine "Hausaufgaben" gemacht, so Wirsam: "Unsere Kernzielgruppe zusammengesetzt aus Wettkampf- und Gelegenheitssportlern umfasst rund 7 Mio. Kunden - allein in Deutschland. Es wird eine Gratis- sowie eine kostenpflichtige Premium-Version als Abonnement geben und mittels gezielt geschalteter Werbung werden zusätzliche Einnahmen generiert." Daneben soll auch eine kostenpflichtige Trainingsberatung und -planung angeboten werden.

Auch im Business-to-Business Bereich stecken laut Schweda große Potentiale. Mögliche Kunden seien beispielsweise Leistungssportverbände, Sporteventveranstalter, Hersteller elektronischer Sportgeräte oder bereits bestehende Touristik-, Sport- und Streckenportale, die Mobota in ihr Portfolio aufnehmen wollen.

Kontakt:

Alex Deeg
pr@fit.fraunhofer.de
Telefon: +49 (0) 22 41/14-22 08

Alex Deeg | idw
Weitere Informationen:
http://www.fit.fraunhofer.de/projects/kooperationssysteme/mobota.html

Weitere Berichte zu: NUK-Businessplan-Wettbewerb

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Klimafreundliche Energie aus Abwärme
20.12.2019 | Technische Universität München

nachricht Der DPG-Technologietransferpreis 2020 geht an Orcan Energy für die Nutzung von Abwärme für die CO2-freie Stromerzeugung
16.12.2019 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Minutiöse Einblicke in das zelluläre Geschehen

24.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

24.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics