Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schadstoffarmer Farbtoner überzeugt durch Innovation

21.04.2008
TBS erhält Auszeichnung zum Innovationsprodukt 2008

Der schadstoffarm zertifizierte Farbtoner des Berliner Herstellers TBS ist mit dem Signet "Innovationsprodukt 2008" in der Kategorie Green IT ausgezeichnet. Unter 1.600 Bewerbern, die am Wettbewerb "Innovationspreis 2008" der Initiative Mittelstand teilnahmen, setzt sich der TBS-Farbtoner in der engeren Auswahl als eines der innovativsten und mittelstandsfreundlichsten Produkte durch.

Der neue Toner, der als erster Farbtoner "LGA-schadstoffgeprüft" ist, wird zunächst in Kartuschen für diverse HP-Farbdrucker angeboten. Darunter sind die gängigen Modelle Color Laserjet 1500/2500, Color Laserjet 2550/2820/2840 und Color Laserjet 4600/4650. Weitere Produkte sind bereits in Planung.

Die Gesundheitsgefahren durch den Einsatz von Laserdruckern für den Menschen werden seit Jahren kontrovers diskutiert. Berichte über Feinstaubbelastung beim Drucken und Verunreinigungen des Toners mit Schadstoffen wie z. B. Benzol oder Schwermetallen verunsichern die Verbraucher. Aus diesem Grund produziert TBS Printware seit Jahren schadstoffarme Toner. Bereits im Jahr 2003 brachte der Hersteller von Druckerzubehör den ersten zertifizierten Schwarztoner auf den Markt, jetzt folgt der erste schadstoffgeprüfte Farblasertoner. Die Kartuschen sind mit dem entsprechenden Siegel der Landesgewerbeanstalt Bayern (LGA) gekennzeichnet. Das bedeutet, dass das darin enthaltene Tonerpulver die vorgegebenen Schadstoff-Grenzwerte unterschreitet und die Schadstoffemission während des Druckprozesses unterhalb der strengsten Emissionsgrenzen liegt.

... mehr zu:
»Farbtoner »Innovationspreis »Toner

Die nachgewiesene Schadstoffarmut des Toners ist aber nicht der einzige Umweltaspekt der TBS-Produkte. Die Tonerkartuschen des Berliner Anbieters sind Remanufacturing-Produkte. Leere Kartuschen werden bei diesem Verfahren zerlegt und gereinigt. Verschlissene Komponenten werden durch Neuteile ersetzt. Diese Wiederverwertung schont Ressourcen in erheblichem Umfang. Der CO2-Ausstoß im Produktionsprozess wird so im Vergleich zu OEM-Kartuschen signifikant um bis zu 75 bis 90 Prozent verringert. Die meisten TBS-Toner verfügen zudem über eine höhere Druckleistung als die Kartuschen der Gerätehersteller und sparen durch ihr längeres Verbleiben im Warenstoffkreislauf Transport- und nebenbei auch Druckkosten. Mehr Informationen zu der umweltfreundlichen und schadstoffarmen Produktionsweise sind unter http://www.tbs-printware.com nachzulesen.

Der Innovationspreis "der Initiative Mittelstand" schlägt jährlich die Brücke zwischen Innovationen und dem Mittelstand, indem er medienwirksam die innovativsten und mittelstandsgeeignetsten Produkte und Lösungen auszeichnet. Die Auszeichnung wird dem Bedürfnis des Mittelstandes nach praxisrelevantem Know-How und Informationstransfer im Bereich der ITK gerecht und gibt mittelständischen Unternehmen Impulse zur Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Bereits zum fünften Mal verlieh die "Initiative Mittelstand" ihren Innovationspreis in 33 Kategorien.

Zum Unternehmen:

Seit 50 Jahren entwickelt, produziert und vertreibt TBS kompatibles Druckerzubehör für höchste Qualitätsansprüche. TBS Produkte sind preisgünstig und schadstoffarm zugleich, sorgen für ein besseres Raumklima und entlasten die Umwelt. Das breite Sortiment umfasst Toner und Tintenpatronen für Laser- und Tintenstrahldrucker, Farb- und Thermotransferbänder sowie Etiketten. TBS Produkte sind primär für den professionellen Einsatz entwickelt und zeichnen sich durch eine 100%ige Funktionssicherheit, überdurchschnittliche Leistungsfähigkeit, sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis sowie ökologischer Verträglichkeit aus. Eine hauseigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung garantiert für innovative, technologie- und bedarfsgerechte Printware-Produkte, die nach dem Prinzip "remanufacturing" professionell wiederaufbereitet werden. Mit der Wiederverwendbarkeit und dem büroökologischen Konzept als zentrale Bestandteile der Kosten senkenden Produktphilosophie fördert TBS aktiv den Umweltschutz. Heute macht das Tonergeschäft mehr als 95 % des Umsatzes aus. TBS beschäftigt an seinen Standorten in Deutschland (Königs Wusterhausen, Berlin), Schweiz (Aarburg) und Polen (Stettin) 150 Mitarbeiter.

Miriam Abt | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.tbs-printware.com
http://www.imittelstand.de/auszeichnungen/innovationspreis2008/innovationspreis.html

Weitere Berichte zu: Farbtoner Innovationspreis Toner

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Weniger Tierversuche absehbar: Multiorgan-Chip ausgezeichnet
18.10.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Ein Roboter, der Schienenbrüche erkennt: Auszeichnung für Projekt „Railcheck“
12.10.2018 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Gravitationswellen die Dunkle Materie ausleuchten

Schwarze Löcher stossen zusammen, Gravitationswellen breiten sich durch die Raumzeit aus - und ein riesiges Messgerät ermöglicht es, die Struktur des Universums zu erkunden. Dies könnte bald Realität werden, wenn die Raumantenne LISA ihren Betrieb aufnimmt. UZH-Forschende zeigen nun, dass LISA auch Aufschluss über die schwer fassbaren Partikel der Dunklen Materie geben könnte.

Dank der Laserinterferometer-Raumantenne (LISA) können Astrophysiker Gravitationswellen beobachten, die von Schwarzen Löchern ausgesendet werden. Diese...

Im Focus: Auf dem Weg zu maßgeschneiderten Naturstoffen

Biotechnologen entschlüsseln Struktur und Funktion von Docking Domänen bei der Biosynthese von Peptid-Wirkstoffen

Mikroorganismen bauen Naturstoffe oft wie am Fließband zusammen. Dabei spielen bestimmte Enzyme, die nicht-ribosomalen Peptid Synthetasen (NRPS), eine...

Im Focus: Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt

Astronomen enttarnen mit dem ESO Very Large Telescope einen kosmischen Titanen, der im frühen Universum lauert

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Olga Cucciati vom Istituto Nazionale di Astrofisica (INAF) Bologna hat mit dem VIMOS-Instrument am Very Large...

Im Focus: Auf Wiedersehen, Silizium? Auf dem Weg zu neuen Materalien für die Elektronik

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben zusammen mit Wissenschaftlern aus Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgarien) und Madrid (Spanien) ein neues, metall-organisches Material entwickelt, welches ähnliche Eigenschaften wie kristallines Silizium aufweist. Das mit einfachen Mitteln bei Raumtemperatur herstellbare Material könnte in Zukunft als Ersatz für konventionelle nicht-organische Materialien dienen, die in der Optoelektronik genutzt werden.

Bei der Herstellung von elektronischen Komponenten wie Solarzellen, LEDs oder Computerchips wird heutzutage vorrangig Silizium eingesetzt. Für diese...

Im Focus: Goodbye, silicon? On the way to new electronic materials with metal-organic networks

Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz (Germany) together with scientists from Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgaria) and Madrid (Spain) have now developed and characterized a novel, metal-organic material which displays electrical properties mimicking those of highly crystalline silicon. The material which can easily be fabricated at room temperature could serve as a replacement for expensive conventional inorganic materials used in optoelectronics.

Silicon, a so called semiconductor, is currently widely employed for the development of components such as solar cells, LEDs or computer chips. High purity...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Lehren und Lernen mit digitalen Medien im Fokus

22.10.2018 | Veranstaltungen

Natürlich intelligent

19.10.2018 | Veranstaltungen

Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material

18.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Chemie aus der Luft: atmosphärischem Stickstoff als Alternative

22.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Gebirge bereiten Boden für Artenreichtum

22.10.2018 | Geowissenschaften

Neuer Wirkstoff gegen Anthrax

22.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics