Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stifterverband verleiht Preise an Deutschlands beste kleine Hochschulen

03.04.2008
Spitzenvertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft treffen sich am 10. April in Hannover

Landeskuratorium des Stifterverbandes versammelt führende Köpfe aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in Niedersachsen Preisverleihung und Podiumsdiskussion Universitäten Lüneburg und Oldenburg sowie Fachhochschulen Kiel, Rottenburg und Nordhausen erhalten zwei Millionen Euro von Stifterverband und Nixdorf-Stiftung

Am Rand der Sitzung seines Landeskuratoriums in Hannover zeichnet der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft gemeinsam mit der Heinz Nixdorf Stiftung fünf kleine und mittlere Hochschulen aus.

Die Leuphana Universität Lüneburg, die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg und die Fachhochschulen Kiel und Nordhausen sowie die Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg hatten sich in der "kleinen Exzellenzinitiative" durchgesetzt. In einem speziellen Wettbewerb für kleine und mittlere Hochschulen punkteten die Hochschulen mit strategisch weitsichtigen und gut durchdachten Hochschulentwicklungs- und -kooperationskonzepten und werden nun mit insgesamt zwei Millionen Euro gefördert.

Preisverleihung und Podiumsdiskussion sind presseöffentlich. Medienvertreter sind herzlich eingeladen ins

Kastens Hotel Luisenhof
Luisenstraße 1-3
30159 Hannover
Donnerstag, 10.4.2008
18:30 - 20:30 Uhr
Die fünf Preisträger diskutieren mit dem Generalsekretär der Volkswagenstiftung Wilhelm Krull über neue Wege, kleine und mittlere Hochschulen zu Spitzenleistungen in Forschung, Lehre und Wissenstransfer zu führen. Heide Ahrens-Radlanski, Vizepräsidentin der Universität Oldenburg, Bastian Kaiser, Rektor der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg, Constantin Kinias, Präsident der Fachhochschule Kiel, Sascha Spoun, Präsident der Universität Lüneburg und Jörg Wagner, Rektor der Fachhochschule Nordhausen, nehmen die Auszeichnung entgegen.

Der Programmchef und stellvertretende Generalsekretär des Stifterverbandes Volker Meyer-Guckel analysiert in einem kurzen Vortrag die "Differenzierung im Hochschulsystem" und deren Folgen.

Vor der Preisverleihung erörtert das Landeskuratorium Niedersachsen des Stifterverbandes aktuelle hochschul- und wissenschaftspolitische Fragen. Erwartet werden namhafte Vertreter der niedersächsischen Wirtschaft, darunter etwa Andreas Büchting, Vorsitzender des Aufsichtsrates der KWS Saat AG, Sepp Heckmann, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe AG, Joachim Kreuzburg, Vorsitzender des Vorstandes der Sartorius AG und zugleich Vorsitzender des Landeskuratoriums, und Rainer Plath, Geschäftsführer der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte & Touche aus Hannover. Mit dabei auch Andreas Schlüter, Generalsekretär des Stifterverbandes, Josef Lange, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Jürgen Hesselbach, Präsident der Technischen Universität Braunschweig.

Die fünf Siegerhochschulen werden in den kommenden zwei Jahren mit jeweils 400.000 Euro bei der Umsetzung ihrer Wettbewerbsstrategie gefördert. 64 Hochschulen (darunter 33 Universitäten und 31 Fachhochschulen) aus allen Bundesländern hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt. Stifterverband und Nixdorf-Stiftung wollen mit ihrem Programm zur Ausdifferenzierung der deutschen Hochschullandschaft beitragen.

"Kleine und mittlere Hochschulen werden sich im Wissenschaftssystem erfolgreich positionieren und im Wettbewerb mit den großen Traditionsuniversitäten bestehen, wenn sie ihr kreatives Potenzial ausschöpfen und sich auf ihre spezifischen Stärken besinnen", sagt Andreas Schlüter.

Rückfragen und Anmeldungen:
Michael Sonnabend
Telefon: 0201/8401-181
E-Mail: michael.sonnabend@stifterverband.de

Michael Sonnabend | idw
Weitere Informationen:
http://www.stifterverband.de/

Weitere Berichte zu: Forstwirtschaft Landeskuratorium Podiumsdiskussion

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht ESJET-Drucktechnologie für großflächige Displays ausgezeichnet
11.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

nachricht BMBF fördert Innovationsraum NewFoodSystems
10.04.2019 | Max Rubner-Institut - Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics