Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Landesregierung startet Stipendienprogramm mit 3,1 Millionen Euro

11.03.2008
Pinkwart: Stipendien erleichtern begabten ausländischen Bewerbern Hochschulzugang und Studienerfolg

Die Landesregierung verbessert die Förderung ausländischer Studierender. Das Kabinett hat am heutigen Dienstag beschlossen, ein Stipendienprogramm aufzulegen: "Wir erleichtern begabten ausländischen Studierenden das Studium in Nordrhein-Westfalen und schaffen die besten Grundlagen für einen erfolgreichen Abschluss", sagte Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart. Dafür stellt die Landesregierung 3,1 Millionen Euro jährlich bereit. Die ersten Stipendien werden die Hochschulen im kommenden Jahr vergeben.

Die Stipendien richten sich an zwei Zielgruppen: zum einen an Studierende aus Schwellen- und Entwicklungsländern. Diese Stipendien gelten für ein komplettes Studium, kürzere Studienaufenthalte von zwei Monaten bis zu einem Jahr oder auch für Kombinationen aus Hochschul- und Praktikumssemestern. Hierfür stehen rund 2,5 Millionen Euro pro Jahr zur Verfügung, womit rund 200 Studierende gefördert werden können.

Die zweite Zielgruppe sind begabte junge Menschen aus Staaten, in denen keine direkte schulische Qualifikation zu deutschen Hochschulen erworben werden kann. Rund 100 Stipendien unterstützen jedes Jahr diese Studienbewerber, die notwendige Prüfung für eine Hochschulzugangsberechtigung abzulegen und sich darauf vorzubereiten. Dafür stehen rund 500.000 Euro zur Verfügung. Die Hochschule, die das Stipendium vergibt, muss zugleich einen Studienplatz garantieren.

Beide Programmbereiche wird das Innovationsministerium in Kürze ausschreiben. Die Hochschulen können sich mit eigenen Konzepten bewerben, über die anschließend in einem wettbewerblichen Verfahren jeweils Fachjurys entscheiden. Die Stipendien werden dann von den Hochschulen vergeben und verwaltet. Die Mittel werden frei durch die Entscheidung der Landesregierung aus dem vergangenen September, die sieben staatlichen Studienkollegs bis Ende 2010 auslaufen zu lassen. Diese Entscheidung stützt sich auf Empfehlungen des Landesrechnungshofs und der Kultusministerkonferenz.

André Zimmermann | idw
Weitere Informationen:
http://www.innovation.nrw.de

Weitere Berichte zu: Stipendienprogramm Stipendium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Klimafreundliche Energie aus Abwärme
20.12.2019 | Technische Universität München

nachricht Der DPG-Technologietransferpreis 2020 geht an Orcan Energy für die Nutzung von Abwärme für die CO2-freie Stromerzeugung
16.12.2019 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: DKMS-Studie zum Erfolg von Stammzelltransplantationen

Den möglichen Einfluss von Killerzell-Immunoglobulin-ähnlichen Rezeptoren (KIR) auf den Erfolg von Stammzelltransplantationen hat jetzt ein interdisziplinäres Forscherteam der DKMS untersucht. Das Ergebnis: Bei 2222 Patient-Spender-Paaren mit bestimmten KIR-HLA-Kombinationen konnten die Wissenschaftler keine signifikanten Auswirkungen feststellen. Jetzt wollen die Forscher weitere KIR-HLA-Kombinationen in den Blick nehmen – denn dieser Forschungsansatz könnte künftig Leben retten.

Die DKMS ist bekannt als Stammzellspenderdatei, die zum Ziel hat, Blutkrebspatienten eine zweite Chance auf Leben zu ermöglichen. Auch auf der...

Im Focus: Gendefekt bei Zellbaustein Aktin sorgt für massive Entwicklungsstörungen

Europäische Union fördert Forschungsprojekt „PredActin“ mit 1,2 Millionen Euro

Aktin ist ein wichtiges Strukturprotein in unserem Körper. Als Hauptbestandteil des Zellgerüstes sorgt es etwa dafür, dass unsere Zellen eine stabile Form...

Im Focus: Programmable nests for cells

KIT researchers develop novel composites of DNA, silica particles, and carbon nanotubes -- Properties can be tailored to various applications

Using DNA, smallest silica particles, and carbon nanotubes, researchers of Karlsruhe Institute of Technology (KIT) developed novel programmable materials....

Im Focus: Miniatur-Doppelverglasung: Wärmeisolierendes und gleichzeitig wärmeleitendes Material entwickelt

Styropor oder Kupfer – beide Materialien weisen stark unterschiedliche Eigenschaften auf, was ihre Fähigkeit betrifft, Wärme zu leiten. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz und der Universität Bayreuth haben nun gemeinsam ein neuartiges, extrem dünnes und transparentes Material entwickelt und charakterisiert, welches richtungsabhängig unterschiedliche Wärmeleiteigenschaften aufweist. Während es in einer Richtung extrem gut Wärme leiten kann, zeigt es in der anderen Richtung gute Wärmeisolation.

Wärmeisolation und Wärmeleitung spielen in unserem Alltag eine entscheidende Rolle – angefangen von Computerprozessoren, bei denen es wichtig ist, Wärme...

Im Focus: Miniature double glazing: Material developed which is heat-insulating and heat-conducting at the same time

Styrofoam or copper - both materials have very different properties with regard to their ability to conduct heat. Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz and the University of Bayreuth have now jointly developed and characterized a novel, extremely thin and transparent material that has different thermal conduction properties depending on the direction. While it can conduct heat extremely well in one direction, it shows good thermal insulation in the other direction.

Thermal insulation and thermal conduction play a crucial role in our everyday lives - from computer processors, where it is important to dissipate heat as...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

KIT im Rathaus: Städte und Wetterextreme

21.01.2020 | Veranstaltungen

11. Tagung Kraftwerk Batterie - Advanced Battery Power Conference am 24-25. März 2020 in Münster/Germany

16.01.2020 | Veranstaltungen

Leben auf dem Mars: Woher kommt das Methan?

16.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Differenzierte Bildgebung für bessere Diagnosen bei Brustkrebs

21.01.2020 | Medizin Gesundheit

Kurilen-Kamchatka-Graben im Pazifischen Ozean gehört nicht mehr zu den „10.000ern“

21.01.2020 | Geowissenschaften

Proteinfunktionen - Ein Lichtblitz genügt

21.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics