Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Allianz und Otto Group teilen sich Handelsblatt IT-Award

30.01.2008
Ein Highlight der 14. Internationalen Handelsblatt Jahrestagung „Strategisches IT-Management“ ist die Verleihung des IT-Awards. Als Gewinner sind erstmals zwei Unternehmen von der Jury ausgelobt worden. Die Allianz Deutschland AG sowie die Otto Group erhielten gestern in Berlin beide die Auszeichnung für die beste IT-Strategie.
Vor den rund 300 Teilnehmern des IT-Branchentreff erläuterte Jurymitglied Dr. Andreas Resch (CIO, Bayer AG), warum es in diesem Jahr zwei Gewinner gab: „Wir haben uns in der Jury redlich Mühe gegeben, einen greifbaren Unterschied zu finden.

Zum einen waren alle fünf Finalisten dieses Jahr sehr stark; zum anderen erschien kein Unterschied bei den strategischen Kriterien ausreichend, um einen der beiden Preisträger dem anderen vorzuziehen.“ Weiter führte Resch aus: „Bei dem wichtigsten strategischen Aspekt, dem Zusammenhang zwischen dem Geschäftsmodell und der IT-Ausrichtung, haben beide Preisträger in souveräner Art Umbrüche der jeweiligen Branche gemeistert und IT als Hebel für den wirtschaftlichen Erfolg zum Einsatz gebracht.“

Dr. Wolfgang Linder, Vorstand IT und Logistik der Otto Group, nahm die Auszeichnung stellvertretend für den Bereich Konzern-IT entgegen und dankte besonders den Mitarbeitern und Führungskräften, die diesen Sieg möglich gemacht haben: „Neue Geschäftsfelder, die Ausweitung des Marktes und die Multichannel-Strategie der Otto Group haben unsere IT-Spezialisten vor große Herausforderungen gestellt. Unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist es in den letzten Jahren in enger Zusammenarbeit mit unseren Konzernkunden und Fachbereichen gelungen, eine moderne und flexible Anwendungslandschaft zu entwickeln, ohne dabei die laufenden Geschäfte zu beeinträchtigen. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und sehen uns in unserer innovativen IT-Strategie bestätigt.“

Für die Allianz Deutschland AG nahm CIO Dr. Ralf Schneider den Award in Empfang und erklärte: „Dieser Preis ist eine schöne Würdigung der Leistung unser Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Ich freue mich sehr, dass ich diese besondere Auszeichnung stellvertretend für alle Kollegen entgegen nehmen darf, die in den letzten Monaten eine hervorragende Arbeit für unser Unternehmen und unsere Kunden geleistet haben. Diese Preis ist eine hohe Motivation für uns.“
Vor allem habe er gelernt, dass Business und IT eng zusammen gehören und nicht isoliert betrachtet werden dürfen.

Jurymitglied Resch hob die besonderen Verdienste der beiden Award-Preisträger hervor. Beide Unternehmen arbeiteten mit modernster Technik, seien flexibel und agierten vorausschauend und ermöglichten so eine erfolgreiche und effiziente Arbeit der Anwender.

Der Preis wird bereits zum vierten Mal durch das Handelsblatt verliehen. „Das Handelsblatt hat die IT-Themen längst aus dem Nischendasein geholt. Die Tagung hat sich mittlerweile als eine bedeutende Plattform etabliert, um neue IT-Strategien zu diskutieren. Der IT Strategy Award betont die Bedeutung der IT für den Erfolg eines Unternehmens“, stellte Handelsblatt-Redakteur Christoph Hardt fest.

Weitere Finalisten waren der Automobilzulieferer Keiper, das Biotechnologie- und Pharmaunternehmen Novartis und Premiere. Die Jury ist mit erfahrenen Praktikern besetzt: Prof. Dr. Walter Brenner (Direktor, Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität St. Gallen), Michael Neff (CIO, Heidelberger Druckmaschinen AG), Dr. Andreas Resch (CIO, Bayer AG), Martin Rühl, (CIO, SBB Cargo AG) sowie dem Gewinner des IT Strategy Awards 2007 Dr. Clemens Keil (CIO, Knorr-Bremse AG).

Ausführliche Informationen zum Programm und rund um den Award stehen im Internet unter www.konferenz.de/inno-stratit-award-2008

Bilder zur Veranstaltung sind hier abrufbar:
www.konferenz.de/fotos-strat08-pr


Ihr Ansprechpartner:

Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
EUROFORUM Deutschland GmbH
Organisation und Konzeption für Handelsblatt Veranstaltungen
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211.96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211.96 86- 4380
Mailto:presse@euroforum.com

Julia Batzing | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Berichte zu: CIO IT-Strategie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Weniger Tierversuche absehbar: Multiorgan-Chip ausgezeichnet
18.10.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Ein Roboter, der Schienenbrüche erkennt: Auszeichnung für Projekt „Railcheck“
12.10.2018 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Gravitationswellen die Dunkle Materie ausleuchten

Schwarze Löcher stossen zusammen, Gravitationswellen breiten sich durch die Raumzeit aus - und ein riesiges Messgerät ermöglicht es, die Struktur des Universums zu erkunden. Dies könnte bald Realität werden, wenn die Raumantenne LISA ihren Betrieb aufnimmt. UZH-Forschende zeigen nun, dass LISA auch Aufschluss über die schwer fassbaren Partikel der Dunklen Materie geben könnte.

Dank der Laserinterferometer-Raumantenne (LISA) können Astrophysiker Gravitationswellen beobachten, die von Schwarzen Löchern ausgesendet werden. Diese...

Im Focus: Auf dem Weg zu maßgeschneiderten Naturstoffen

Biotechnologen entschlüsseln Struktur und Funktion von Docking Domänen bei der Biosynthese von Peptid-Wirkstoffen

Mikroorganismen bauen Naturstoffe oft wie am Fließband zusammen. Dabei spielen bestimmte Enzyme, die nicht-ribosomalen Peptid Synthetasen (NRPS), eine...

Im Focus: Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt

Astronomen enttarnen mit dem ESO Very Large Telescope einen kosmischen Titanen, der im frühen Universum lauert

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Olga Cucciati vom Istituto Nazionale di Astrofisica (INAF) Bologna hat mit dem VIMOS-Instrument am Very Large...

Im Focus: Auf Wiedersehen, Silizium? Auf dem Weg zu neuen Materalien für die Elektronik

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben zusammen mit Wissenschaftlern aus Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgarien) und Madrid (Spanien) ein neues, metall-organisches Material entwickelt, welches ähnliche Eigenschaften wie kristallines Silizium aufweist. Das mit einfachen Mitteln bei Raumtemperatur herstellbare Material könnte in Zukunft als Ersatz für konventionelle nicht-organische Materialien dienen, die in der Optoelektronik genutzt werden.

Bei der Herstellung von elektronischen Komponenten wie Solarzellen, LEDs oder Computerchips wird heutzutage vorrangig Silizium eingesetzt. Für diese...

Im Focus: Goodbye, silicon? On the way to new electronic materials with metal-organic networks

Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz (Germany) together with scientists from Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgaria) and Madrid (Spain) have now developed and characterized a novel, metal-organic material which displays electrical properties mimicking those of highly crystalline silicon. The material which can easily be fabricated at room temperature could serve as a replacement for expensive conventional inorganic materials used in optoelectronics.

Silicon, a so called semiconductor, is currently widely employed for the development of components such as solar cells, LEDs or computer chips. High purity...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Lehren und Lernen mit digitalen Medien im Fokus

22.10.2018 | Veranstaltungen

Natürlich intelligent

19.10.2018 | Veranstaltungen

Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material

18.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Chemie aus der Luft: atmosphärischem Stickstoff als Alternative

22.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Gebirge bereiten Boden für Artenreichtum

22.10.2018 | Geowissenschaften

Neuer Wirkstoff gegen Anthrax

22.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics