Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rittal gewinnt Marketing-Award 2007

19.12.2007
Marketing Club Siegen verleiht attraktive Auszeichnung

Das Technologie-Marketing-Konzept „Faszination Zukunft“ des global erfolgreichen Gehäuse- und IT-Spezialisten Rittal überzeugte die Fachjury. Mit dem Gewinn des Marketing Award 2007 werden die außergewöhnlichen Leistungen im Investitionsgütermarketing prämiert.

Herborn, 18. Dezember 2007 – Der Marketing-Club Siegen verlieh zum sechsten Mal die begehrte Auszeichnung für innovative strategische Marketing-Leistungen. Die eingereichten Konzepte sollten die Wettbewerbssituation des Unternehmens stärken und damit zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit von Deutschland und der Region beitragen. Sämtliche Bewerbungen wurden nach dem betriebswirtschaftlichen Nutzen für das Unternehmen sowie nach Originalität, Innovation und Qualität unter die Expertenlupe genommen.

Unter einer Vielzahl von Bewerbern wurde dieses Jahr schließlich Rittal mit dem Konzept „Faszination Zukunft“ zum Preisträger 2007 gekürt. Prof. Dr. Hermann Freter, Präsident des Marketing Club Siegen, erläuterte in seiner Laudatio die Hintergründe: „Bei ´Faszination Zukunft´ handelt es sich um ein neues Technologie-Marketing-Konzept, das in der Branche einmalig ist. Auf den großen Industriemessen werden neue Technologien, Entwicklungs- und Forschungsthemen präsentiert, die einen potenziellen Anwendungsbezug auf das Rittal-Portfolio aufweisen und innerhalb der nächsten Jahre in konkrete marktfähige Produkte münden sollen“. Die Innovationen von morgen werden bereits im Ideenstatus vorgestellt und mit Kunden und Anwendern diskutiert.

In seiner Rede betonte Prof. Dr. Hermann Freter weiter, dass „es Rittal dadurch gelungen sei, die Zielgruppen für `Hightech made by Rittal` zu begeistern und mit `Faszination Zukunft` sein Image als Technologieführer zu unterstreichen.“ Martin Kandziora, Leiter Markt-kommunikation von Rittal, und Frederik Horn, Strategisches Business Development bei Rittal, freuten sich bei der Preisübergabe in Siegen: „Die Ressource Wissen ist für eine erfolgreiche Zukunft von entscheidender Bedeutung“, ist Martin Kandziora überzeugt. Deshalb wurde bereits auf der Hannover Messe 2004 die Initiative „Faszination Zukunft“ ins Leben gerufen.

„Diese Plattform ist ein einzigartiges Forum, um Lösungskonzepte im Ideenstatus mit Kunden, Lieferanten und Forschungseinrichtungen zu diskutieren und auf Ihren handfesten Nutzen abzuklopfen“ erläutert er das Engagement von Rittal auf Messen oder im Internet. Im engen Kundendialog sowie in Zusammenarbeit mit Universitäten und Instituten können sich die Erfolge sehen lassen, wie beispielsweise die Durchbruch-Innovation der Rittal Kühlgeräte mit Nanotechnologie.

Dass damit nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens, sondern der gesamten Region nachhaltig verbessert wird, belegen allein 600 neu geschaffene Arbeitsplätze in Deutschland im letzten Jahr. Obwohl Rittal 70% seines Umsatzes im Ausland erwirtschaftet, kommen doch 70% der Produkte aus Deutschland – ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland und zur Region.

Hans-Robert Koch | Rittal GmbH & Co. KG
Weitere Informationen:
http://www.rittal.de
http://www.rittal.de/informationen/presse/aktuell.html

Weitere Berichte zu: Technologie-Marketing-Konzept

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Höchster deutscher Forschungspreis geht nach Freiburg
05.12.2019 | Universitätsklinikum Freiburg

nachricht Deutschlands gesündeste Arbeitgeber 2019 stehen fest
04.12.2019 | Corporate Health Initiative

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das 136 Millionen Atom-Modell: Wissenschaftler simulieren Photosynthese

Die Umwandlung von Sonnenlicht in chemische Energie ist für das Leben unerlässlich. In einer der größten Simulationen eines Biosystems weltweit haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler diesen komplexen Prozess an einem Bestandteil eines Bakteriums nachgeahmt – am Computer, Atom um Atom. Die Arbeit, die jetzt in der renommierten Fachzeitschrift „Cell“ veröffentlicht wurde, ist ein wichtiger Schritt zum besseren Verständnis der Photosynthese in einigen biologischen Strukturen. An der internationalen Forschungskooperation unter Leitung der University of Illinois war auch ein Team der Jacobs University Bremen beteiligt.

Das Projekt geht zurück auf eine Initiative des inzwischen verstorbenen, deutsch-US-amerikanischen Physikprofessors Klaus Schulten von der University of...

Im Focus: Developing a digital twin

University of Texas and MIT researchers create virtual UAVs that can predict vehicle health, enable autonomous decision-making

In the not too distant future, we can expect to see our skies filled with unmanned aerial vehicles (UAVs) delivering packages, maybe even people, from location...

Im Focus: Freiformflächen bis zu 80 Prozent schneller schlichten: Neue Werkzeuge und Algorithmen für die Fräsbearbeitung

Beim Schlichtfräsen komplexer Freiformflächen können Kreissegment- oder Tonnenfräswerkzeuge jetzt ihre Vorteile gegenüber herkömmlichen Werkzeugen mit Kugelkopf besser ausspielen: Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen entwickelte im Forschungsprojekt »FlexiMILL« gemeinsam mit vier Industriepartnern passende flexible Bearbeitungsstrategien und implementierte diese in eine CAM-Software. Auf diese Weise lassen sich große frei geformte Oberflächen nun bis zu 80 Prozent schneller bearbeiten.

Ziel im Projekt »FlexiMILL« war es, für die Bearbeitung mit Tonnenfräswerkzeugen nicht nur neue, verbesserte Werkzeuggeometrien zu entwickeln, sondern auch...

Im Focus: Bis zu 30 Prozent mehr Kapazität für Lithium-Ionen-Akkus

Durch Untersuchungen struktureller Veränderungen während der Synthese von Kathodenmaterialen für zukünftige Hochenergie-Lithium-Ionen-Akkus haben Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und kooperierender Einrichtungen neue und wesentliche Erkenntnisse über Degradationsmechanismen gewonnen. Diese könnten zur Entwicklung von Akkus mit deutlich erhöhter Kapazität beitragen, die etwa bei Elektrofahrzeugen eine größere Reichweite möglich machen. Über die Ergebnisse berichtet das Team in der Zeitschrift Nature Communications. (DOI 10.1038/s41467-019-13240-z)

Ein Durchbruch der Elektromobilität wird bislang unter anderem durch ungenügende Reichweiten der Fahrzeuge behindert. Helfen könnten Lithium-Ionen-Akkus mit...

Im Focus: Neue Klimadaten dank kompaktem Alexandritlaser

Höhere Atmosphärenschichten werden für Klimaforscher immer interessanter. Bereiche oberhalb von 40 km sind allerdings nur mit Höhenforschungsraketen direkt zugänglich. Ein LIDAR-System (Light Detection and Ranging) mit einem diodengepumpten Alexandritlaser schafft jetzt neue Möglichkeiten. Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Atmosphärenphysik (IAP) und des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT entwickeln ein System, das leicht zu transportieren ist und autark arbeitet. Damit kann in Zukunft ein LIDAR-Netzwerk kontinuierlich und weiträumig Daten aus der Atmosphäre liefern.

Der Klimawandel ist in diesen Tagen ein heißes Thema. Eine wichtige wissenschaftliche Grundlage zum Verständnis der Phänomene sind valide Modelle zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

Intelligente Transportbehälter als Basis für neue Services der Intralogistik

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

RNA-Modifikation - Umbau unter Druck

06.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

Der Versteppung vorbeugen

06.12.2019 | Geowissenschaften

Verstopfung in Abwehrzellen löst Entzündung aus

06.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics