Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

1,4 Millionen für die Forschung

04.06.2012
Wissenschaftsministerium fördert vier Projekte der Ohm-Hochschule
Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst fördert vier Forschungsprojekte der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg mit insgesamt rund 1,4 Millionen Euro. Bayernweit werden im Programm zur Förderung der angewandten Forschung und Entwicklung an Hochschulen für angewandte Wissenschaften neun Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

„Mit diesen Projekten bearbeiten wir innovative und anwendungsbezogene Fragestellungen, stärken das Profil und die Kompetenzen unserer Hochschule und bauen den Wissens- und Technologietransfer zwischen Hochschule und Unternehmen weiter aus“, freut sich Präsident Prof. Dr. Michael Braun.
Die Fördermittel werden in Programmsäulen vergeben. In der Programmsäule „Projektförderung“ wurden zwei Projekte bewilligt. Die Programmsäule dient der Förderung von Projekten, die bei der Bundesförderung zwar als förderwürdig begutachtet worden, aber wegen begrenzter Mittel knapp nicht zum Zug kam. Am OHM sind das die Projekte „CAx – Anwendungen für LED Straßenleuchten mit Lichtleitern“ von Prof. Dr. Alexander von Hoffmann aus der Fakultät Elektrotechnik Feinwerktechnik Informationstechnik und „MOSFI: Mehrkanaliger Optischer Schleifring mit freiem Innendurchmesser“ von Prof. Dr. Olaf Ziemann aus der Fakultät Elektrotechnik Feinwerktechnik Informationstechnik.

Ein weiteres Projekt wurde in der Programmsäule „Forschungsschwerpunkte zum Ausbau von Forschungsstrukturen“ bewilligt. Hier geht es um die zielorientierte Stärkung von innovativen, klar anwendungsbezogenen Forschungsbereichen, die bereits über ausgewiesene Forschungskompetenz verfügen. An einem Forschungsschwerpunkt sind mehrere Professoren und auch Fakultäten beteiligt. Am OHM wird das Projekt „Energetisch effiziente Gebäudesysteme – Systemintegration“ von Prof. Dr. Wolfram Stephan aus der Fakultät Maschinenbau und Versorgungstechnik geleitet.

In der Programmsäule „Beteiligung an der Förderung kooperativer Graduiertenkollegs“ war das Projekt „Optika² – Optimierung der Kapazität optischer Kanäle“ von Prof. Dr. Olaf Ziemann aus der Fakultät Elektrotechnik Feinwerktechnik Informationstechnik erfolgreich.

Sigrid Lindstadt | idw
Weitere Informationen:
http://www.ohm-hochschule.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Klimafreundliche Energie aus Abwärme
20.12.2019 | Technische Universität München

nachricht Der DPG-Technologietransferpreis 2020 geht an Orcan Energy für die Nutzung von Abwärme für die CO2-freie Stromerzeugung
16.12.2019 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Im Focus: New roles found for Huntington's disease protein

Crucial role in synapse formation could be new avenue toward treatment

A Duke University research team has identified a new function of a gene called huntingtin, a mutation of which underlies the progressive neurodegenerative...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

KIT im Rathaus: Städte und Wetterextreme

21.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schnelles & langsames Denken: Neues DFKI-Projekt soll Deep-Learning-Verfahren verlässlicher machen

23.01.2020 | Informationstechnologie

DYNAFLEX® auf der e-World 2020

23.01.2020 | Messenachrichten

3D-Druck auf atomarer Ebene

23.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics