Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wussten Sie, dass Infrarot und UV-Licht zum Erfolg Ihrer Grillparty beitragen?

27.07.2017

Während den heißen Sommermonaten möchte man seine Freizeit am liebsten draußen verbringen: Als krönender Abschluss nach einem Besuch im Freibad oder als willkommene Abwechslung nach einem anstrengenden Tag im Büro trifft man sich abends mit Freunden und Familie zu einer Grillparty im Garten. Sämtliches Grillgut, seien es Bratwürste oder Steaks, schmeckt dabei aber nur halb so gut wenn die passenden Barbecue-Saucen oder der Ketchup fehlen. Ein breit gefächertes Angebot an Saucen ist deshalb fester Bestandteil einer erfolgreichen Grillparty.

Infrarot-Wärme und UV-Licht haben einen wesentlichen Anteil daran, dass die Barbecue-Sauce sicher und keimfrei in Flaschen gefüllt werden kann.


Infrarot-Wärme verhindert Zersplittern der Glasflaschen beim Befüllen

Wenn beim Befüllen der Flaschen die Temperaturdifferenz zwischen Flüssigkeit und Glas größer als 42°C wird, besteht die Gefahr eines Hitzeschocks, der das Glas zum Springen oder Zersplittern bringt. Temperaturdifferenz unterhalb des kritischen Levels zu halten, spülte man die leeren Flaschen mit heißem Wasser, anschließend wurden sie in einem Wasserdampf-Ofen vorgeheizt und abgetrocknet, ehe man sie befüllen konnte.

Dieses Verfahren war durch das heiße Wasser und den Dampf sehr energieintensiv, außerdem konnte man den Dampf-Ofen bei einem Bandstopp nicht schnell genug abschalten. Wesentlich energiesparender ist der Infrarot-Ofen, der mittlerweile verwendet wird, um die Flaschen zu erwärmen.

Über einen PID-Regler innerhalb des Infrarot-Ofens wird sichergestellt, dass die Flaschen die richtige Temperatur für das Befüllen haben. Carbon Infrarot-Strahler (CIR®) geben Strahlung im mittleren Wellenlängenbereich ab, und eignen sich so gut für diesen Prozess, da in diesem Bereich Glas besonders gut absorbiert. Außerdem reagieren sie so schnell, dass sie gut geregelt werden können und ein Überheizen der Flaschen im Falle eines Bandstopps vermieden wird.

Ketchuphersteller setzt auf saubere Produktionsluft mit effektivem UV-Licht

Die Rezeptur für Grillsoßen oder Ketchup besteht in der Regel aus Zucker, Tomatenmark, Essig und Speisesalz, sowie Gewürzen. Das ergibt einen guten Geschmack – finden nicht nur wir, sondern auch für Schimmelpilze und Hefen ist die Zusammensetzung reizvoll. Diese werden im Produktionsprozess zum Problem. Sie befinden sich von Natur aus in der Luft, setzen sich auf das noch nicht abgefüllte Zwischenprodukt ab und lassen dieses verderben.

Die Firma Wiso Feinkost GmbH, Hersteller von monatlich über 350 Tonnen Gewürzsoße für 38 namenhafte Labels, hat mit den Heraeus Experten eine schnelle und kostengünstige Lösung für dieses Problem gefunden. Die Raumluft wird gefiltert und mit UV Licht desinfiziert, sodass auch ohne zusätzliche Konservierungsstoffe ein lange haltbares Erzeugnis entsteht.

„Letztendlich möchte man eine Lösung für eine zuverlässige und dauerhafte Entkeimung der Luft.“, so Geschäftsführer Alex Wiegand. Zusammen mit den Heraeus UV Experten und dem Einbezug der räumlichen Anforderungen konnte eine günstige und pragmatische Lösung gefunden werden. In einem handelsüblichen auswaschbaren Hepa Filter wurde die passgenau berechnete Menge an ozonfreien UV Strahlern verbaut. Das effiziente Verfahren ist dabei recht simpel: Die Viren und Schimmelsporen besitzen eine unterschiedliche Größe und Beschaffenheit. Während die Schimmelsporen verhältnismäßig groß sind und vom Filter aufgefangen werden können, sind die Viren so klein, dass sie durch diesen nicht aufgehalten werden. Sie gelangen also ins Innere des Filters, wo sie durch das UV Licht inaktiv gesetzt werden.

Erfahren Sie mehr über Wärmeprozesse für die Glasindustrie sowie UVC Luftentkeimung und Luftdesinfektion auf unseren Spezialseiten.

Heraeus Noblelight GmbH
Heraeusstr. 12-14
63450 Hanau
Telefon +49 6181 35 8547
Fax +49 6181 35 16 8547
E-Mail: hng-info@heraeus.com

www.heraeus.com

Dr. Marie-Luise Bopp | Heraeus Noblelight GmbH

Weitere Berichte zu: CIR Filter Heraeus Heraeus Noblelight Infrarot Infrarot-Wärme Schimmelsporen UV-Licht Viren

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Daten „fühlen“ mit haptischen Displays
15.11.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Ein magnetisches Gedächtnis für den Computer
12.11.2018 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mikroplastik in Kosmetik

16.11.2018 | Studien Analysen

Neue Materialien – Wie Polymerpelze selbstorganisiert wachsen

16.11.2018 | Materialwissenschaften

Anomale Kristalle: ein Schlüssel zu atomaren Strukturen von Schmelzen im Erdinneren

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics