Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vielversprechende Zukunftstechnologie: Organische Elektronik wird unsere Welt verändern

08.06.2017

Die Organische Elektronik beschäftigt sich mit der Entwicklung elektronischer Schaltkreise auf Basis organischer Verbindungen und stellt die Grundlage für eine Vielzahl an innovativen Technologien dar – seien es neuartige flexible Solarzellen, umweltschonende Licht- und Displaytechnologien, oder medizinische Netzhautchips, die Blinde wieder sehen lassen.

Einer der führenden Wissenschaftler im Bereich der Organischen Elektronik ist Prof. Dr. Karl Leo. Er ist Professor für Optoelektronik und Leiter des Dresden Integrated Center for Applied Physics and Photonic Materials (IAPP) an der Technischen Universität Dresden.


Video: Prof. Dr. Karl Leo - Zukunftstechnologie Organische Elektronik

Hector Fellow Karl Leo ist Professor für Optoelektronik und Leiter des Dresden Integrated Center for Applied Physics and Photonic Materials (IAPP) an der Technischen Universität Dresden. Er zählt weltweit zu den führenden Wissenschaftlern im Bereich der Organischen Elektronik.

Mit seiner Forschung zielt er darauf ab, die Leitfähigkeit der beispielsweise in Displays, großflächigen Solarzellen und elektronischen Schaltungen vorkommenden Halbleiter zu verbessern und damit die Effizienz dieser Bauelemente wesentlich zu steigern.

In einem von der Hector Fellow Academy geförderten interdisziplinären Projekt arbeitet Prof. Leo mit dem Mediziner Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Eberhart Zrenner, Seniorprofessor für Augenheilkunde am Werner Reichardt Centrum für Integrative Neurowissenschaften und Gründungsdirektor des Forschungsinstituts für Augenheilkunde an der Eberhard Karls Universität Tübingen, zusammen. Gemeinsam forschen sie an der Entwicklung eines neuartigen Retina-Implantats zur Wiederherstellung von Sehleistungen bei Blinden.

In einem aktuellen Film werden die Forschungsfelder und -projekte von Prof. Leo näher beleuchtet und die vielfältigen Potenziale der organischen Elektronik aufgezeigt: https://youtu.be/QIHLtOqIJso

Bei Bedarf stellen wir Ihnen gerne ein Electronic Press Kit mit zusätzlichem Interviewmaterial zur Verfügung.

Am 06. Juli 2017 wird außerdem ein öffentliches Symposium zum Thema „Medizin 4.0 – Organische Elektronik in der modernen Medizin“ in Dresden stattfinden. Bei dieser Veranstaltung werden neben Prof. Leo und Prof. Zrenner auch Prof. Thomas Stieglitz von der Albert-Maximilians-Universität Freiburg sowie Prof. Georg Malliaras von der École des Mines de Saint-Étienne (Frankreich) in spannenden Vorträgen die Organischen Elektronik und ihre Anwendungsfelder aus verschiedenen Perspektiven beleuchten sowie ihre Rolle bei der Entwicklung zukunftsweisender Technologien auf dem Weg zur Medizin 4.0 diskutieren. https://www.hector-fellow-academy.de/symposium2017.html

Im Vorfeld der Abendveranstaltung findet ein Presse- & Expertengespräch statt, zu dem interessierte Journalistinnen und Journalisten herzlich eingeladen sind.

Kontakt für weitere Informationen:

Hector Fellow Academy gGmbH
Charlotte Petrik
Schlossplatz 19
76131 Karlsruhe
Tel: 0721 608 47903
E-Mail: charlotte.petrik@hector-fellow-academy.de

Charlotte Petrik | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Daten „fühlen“ mit haptischen Displays
15.11.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Ein magnetisches Gedächtnis für den Computer
12.11.2018 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mikroplastik in Kosmetik

16.11.2018 | Studien Analysen

Neue Materialien – Wie Polymerpelze selbstorganisiert wachsen

16.11.2018 | Materialwissenschaften

Anomale Kristalle: ein Schlüssel zu atomaren Strukturen von Schmelzen im Erdinneren

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics