Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ressourcenstrategische Konzepte für zukunftsfähige Energiesysteme

23.05.2012
Bayerisches Wissenschaftsministerium genehmigt 3,65 Mio. Euro für ein neues Graduiertenkolleg an der Universität Augsburg.

Mit einer Ausstattung von 3,65 Mio. Euro und einer Laufzeit von fünf Jahren hat das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst der Universität Augsburg das neue Graduiertenkolleg "Ressourcenstrategische Konzepte für zukunftsfähige Energiesysteme" bewilligt.

Koordinator des Graduiertenkollegs ist der Inhaber des Lehrstuhls für Ressourcenstrategie, Prof. Dr. Armin Reller. Ziel ist es, interdisziplinär qualifizierte Fachkräfte auszubilden, die in der Lage sind, die dringlichen und komplexen Herausforderungen und Probleme, wie sie mit dem Thema des Kollegs umrissen sind, zu bewältigen und zu lösen.

Die Bewilligung dieses neuen Graduiertenkollegs ermöglicht es, dass sich ein interdisziplinäres Forscherteam an der Universität Augsburg während der kommenden fünf Jahre intensiv mit ressourcenstrategischen Konzepten für zukunftsfähige Energiesysteme wird beschäftigen können. Neben Rellers Lehrstuhl für Ressourcenstrategie sind die Lehrstühle für Experimentalphysik V (Prof. Dr. Alois Loidl) und II (Prof. Dr. Siegfried Horn) sowie der Lehrstuhl für Production & Supply Chain Management (Prof. Dr. Axel Tuma) an diesen Forschungen und am Kolleg beteiligt.

Bedingt durch die globale Erwärmung, die zunehmende Globalisierung, den Einstieg in die E-Mobilität sowie den Ausstieg aus der Kernkraft steht unsere Gesellschaft vor einem substantiellen Wandel, der die rasante Entwicklung neuer Technologien einfordert. Insbesondere bedeutet dies, dass die Nachfrage nach mineralischen und energetischen Ressourcen steigen wird und zugleich neue Werkstoffe entwickelt werden müssen. Für eine effiziente Energieversorgung der Zukunft ist es erforderlich, die Ressourcen- und Energieeffizienz drastisch zu verbessern, die Belastung des Öko- und Klimasystems nicht weiter zu steigern und sozio-kulturelle Konfliktpotentiale zu mindern.

Das neue Graduiertenkolleg "Ressourcenstrategische Konzepte für zukunftsfähige Energiesysteme" greift somit einen hochaktuellen Herausforderungskomplex auf und begegnet ihm mit der Leitidee einer Optimierung der Ressourcen- und Energieeffizienz für bestehende und neue Technologien. Ziel ist einerseits die Umsetzung einer zukunftsweisenden Stoffkreislaufwirtschaft, die nicht nur der Primärnutzung von Ressourcen, sondern auch der wiederholten Nutzung (ReUse, Remanufacturing) und dem Recycling große Bedeutung zumisst. Andererseits sollen durch die Entwicklung energietechnisch relevanter Funktionsmaterialien und Leichtbauwerkstoffe Lösungsansätze für drängende ressourcenstrategische und wirtschaftliche Fragen entwickelt werden.

Aufgrund der enormen Dynamik und Komplexität des Forschungsgebiets ist es unabdingbar, zur langfristigen Lösung der Problemfelder interdisziplinär geschulte Fachkräfte auszubilden. Hier setzt das neue Graduiertenkolleg an: Eingebunden in eine enge Zusammenarbeit zwischen natur-, geistes- und wirtschaftswissenschaftlichen Disziplinen sollen Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler im Rahmen ihrer Promotionsarbeiten ressourcenstrategische Konzepte für zukunftsfähige Energiesysteme entwickeln.

Ansprechpartner und Sprecher des Graduiertenkollegs:

Prof. Dr. Armin Reller
Lehrstuhl für Ressourcenstrategie
Universität Augsburg
Universitätsstraße 1 a
86159 Augsburg
Telefon +49(0)821-598-3000
armin.reller@wzu.uni-augsburg.de

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://www.ressourcenforschung.de
http://www.uni-augsburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Energiesparender Spin-Strom über magnetisches Feld und Temperatur steuerbar
17.08.2018 | Johannes Gutenberg-Universität Mainz

nachricht Hitzefrei im Elektromobil: Neuartige Materialien steigern Komfort und Reichweite von E-Fahrzeugen
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics