Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pennsylvania entwickelt sich zu einem Top-Standort für Solarprojekte in den USA

11.06.2010
Sieben Millionen US-Dollar für neue Solarprojekte freigegeben / Konsequente Klimapolitik bietet optimale Bedingungen für internationale Technologieunternehmen

Der US-Solarmarkt wächst und mit ihm die Chancen und Möglichkeiten für spezialisierte Zulieferer und Experten aus Deutschland und Europa: Sie können die Engpässe, die aufgrund des Booms in der Zuliefererkette zu erwarten sind, für ihre eigenen Unternehmen nutzen.

Allein im Ostküstenstaat Pennsylvania wurden im vergangenen Monat sechs neue Solarprojekte mit Fördergeldern in Höhe von sieben Millionen US-Dollar auf den Weg gebracht. Pennsylvania wird damit noch in diesem Jahr zu den Top-Fünf US-Bundesstaaten im Bereich der Solarenergie gehören. Zudem entwickelt sich die Region rund um die Metropole Philadelphia zu einer der führenden im Bereich Solartechnologie der Vereinigten Staaten. Bereits in 2009 hatte die Stadt vom US-Energieministerium die Auszeichnung „Solar American City“ erhalten (www.newpa.com).

Konsequente Klimapolitik und lukrative Förderprojekte

Der Bundesstaat Pennsylvania verfolgt bereits seit 2006 mit der „Energy Independence Strategy“ das Ziel, so schnell wie möglich unabhängig von Energieimporten zu werden. Im vergangenen Jahr sind per Gesetz Fördergelder in Höhe von 650 Millionen US-Dollar für alternative Energieprojekte freigegeben worden. Die Solarbranche spielt dabei eine entscheidende Rolle. Europäische Branchengrößen wie HelioSphera, Conergy, Converteam, Scheuten Solar oder Flabeg profitieren bereits von den optimalen Bedingungen des Ostküstenstaates und unterhalten einen oder mehrere Standorte in Pennsylvania.

Beliebter Standort für die internationale Solarbranche

„Für europäische Unternehmen aus der Solarbranche bietet der Ostküstenstaat einen idealen Einstieg in den amerikanischen Markt“, erläutert David Scrimgeour, Repräsentant des Commonwealth of Pennsylvania im deutschsprachigen Raum. „Die Fertigungs- und Maschinenbauindustrie vor Ort ist optimal aufgestellt – ausländische Unternehmen finden hier professionelle Arbeitskräfte und optimale Produktionsbedingungen, die das eigene Investitionsrisiko auf ein Minimum reduzieren“, so Scrimgeour weiter.

GADORE Center USA: Markteinstieg leicht gemacht

Seit 2009 befindet sich in Philadelphia außerdem das US-Büro des GADORE Centers (German-American Dialog on Renewable Energy). Gerade für kleine und mittlere Unternehmen bietet das Center eine ideale Anlaufstelle und die Möglichkeit, den optimalen Markteinstieg vorzubereiten und erste Geschäftsbeziehungen aufzubauen. „GADORE ist in den USA mittlerweile ein Begriff“, erklärt Annette Nüsslein, Gründerin des Centers. „Dank unserer persönlichen langjährigen Kontakte innerhalb des Netzwerkes genießen wir das Vertrauen der amerikanischen CleanTech-Branche und unsere Partnerunternehmen aus Deutschland können nun davon profitieren“, so Nüsslein weiter. (www.gadorecenter.de)

Treffen Sie Vertreter des Bundesstaates Pennsylvania oder des GADORE Centers auf der Intersolar in München (9. –11. Juni 2010) oder in San Francisco (13. –15. Juli 2010). Terminanfragen über presse(at)gadorecenter.de.

Über das GADORE Center USA

Das GADORE Center USA bietet deutschen Unternehmen aus dem Geschäftsfeld der erneuerbaren Energien die Chance, den amerikanischen Markt risikoreduziert vor Ort zu sondieren und erste solide Geschäfts- und Branchenkontakte zu gewinnen. Es gewährt auch effiziente Starthilfe, wenn ein Markteintritt in die USA angestrebt wird. Die Stärke des GADORE-Teams liegt in der umfangreichen Markt- und Branchenkenntnis in den unterschiedlichen Segmenten der erneuerbaren Energien dies- und jenseits des Atlantiks. Zu dem umfangreichen Netzwerk gehören neben deutschen und amerikanischen CleanTech Unternehmen zahlreiche Branchenverbände und Institutionen sowie Regierungsorganisationen. Partner des GADORE Centers USA sind neben der AWEA (American Wind Energy Association), ACORE (American Council On Renewable Energy), dem amerikanischen BTEC (Biomass Thermal Energy Council) unter anderem auch die Energieagentur Nordrhein-Westfalen und Germany Trade and Invest (GTAI). Zu den Dienstleistungen des Centers gehören:

Beratung und Marktforschung
Sondierung von Förderprogrammen in den USA
Vermietung von Räumen oder virtuelles Office, Business Center
Messe- und Veranstaltungsorganisation
Vermittlung von Branchenkontakten, Dienstleistern und Partnern
Über Pennsylvania
Das „Commonwealth of Pennsylvania“ im Osten der USA zählt mit über zwölf Millionen Einwohnern zu den größten Bundesstaaten des Landes. Mit der Stadt Philadelphia liegt hier die politische Wiege der amerikanischen Nation. Die Region Pittsburgh gilt als das „amerikanische Ruhrgebiet.“ Nicht nur 60 Prozent der Stahlproduktion der USA kamen vor hundert Jahren aus Pennsylvania, auch Amerikas Energievergangenheit aus Öl und Kohle war hier angesiedelt. Heute ist der US-Bundesstaat einer der führenden im Bereich der Regenerativen Energien. Mit einem ausgedehnten Autobahnnetz, drei großen Frachthäfen und sechs internationalen Flughäfen bietet Pennsylvania optimale Verbindungen zu allen wichtigen Märkten der USA sowie zum Rest der Welt und ist damit die Nummer Eins unter den Logistikgroßräumen der USA. Potenzielle ausländische Investoren können mit der umfassenden Unterstützung durch das International Business Development’s Center for Direct Investment, der Wirtschaftsförderungsagentur von Pennsylvania, rechnen. (www.newpa.com, www.teampa.com)
Kontakt
Katja Weinhold
Pressebüro GADORE Center
Gneiststraße 16
10437 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 - 397 944 06
Mobil: +49 (0)172 - 457 869 8

Katja Weinhold | GADORE Center
Weitere Informationen:
http://www.kooperation-international.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Kognitive Energiesysteme: Neues Kompetenzzentrum sucht Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft
06.08.2020 | Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE

nachricht Mobilität 2035: Technologiekalender unterstützt kleine und mittlere Unternehmen beim Wandel
29.07.2020 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

Eine entscheidende Ergänzung zum Stanzen von Kontakten erarbeiteten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT. Die Aachener haben im Rahmen des EFRE-Forschungsprojekts ScanCut zusammen mit Industriepartnern aus Nordrhein-Westfalen ein hybrides Fertigungsverfahren zum Laserschneiden von dünnwandigen Metallbändern entwickelt, wodurch auch winzige Details von Kontaktteilen umweltfreundlich, hochpräzise und effizient gefertigt werden können.

Sie sind unscheinbar und winzig, trotzdem steht und fällt der Einsatz eines modernen Fahrzeugs mit ihnen: Die Rede ist von mehreren Tausend Steckverbindern im...

Im Focus: ScanCut project completed: laser cutting enables more intricate plug connector designs

Scientists at the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT have come up with a striking new addition to contact stamping technologies in the ERDF research project ScanCut. In collaboration with industry partners from North Rhine-Westphalia, the Aachen-based team of researchers developed a hybrid manufacturing process for the laser cutting of thin-walled metal strips. This new process makes it possible to fabricate even the tiniest details of contact parts in an eco-friendly, high-precision and efficient manner.

Plug connectors are tiny and, at first glance, unremarkable – yet modern vehicles would be unable to function without them. Several thousand plug connectors...

Im Focus: Elektrogesponnene Vliese mit gerichteten Fasern für die Sehnen- und Bänderrekostruktion

Sportunfälle und der demografische Wandel sorgen für eine gesteigerte Nachfrage an neuen Möglichkeiten zur Regeneration von Bändern und Sehnen. Eine Kooperation aus italienischen und deutschen Wissenschaftler*innen forschen gemeinsam an neuen Materialien, um dieser Nachfrage gerecht zu werden.

Dem Team ist es gelungen elektrogesponnene Vliese mit hochgerichteten Fasern zu generieren, die eine geeignete Basis für Ersatzmaterialien für Sehnen und...

Im Focus: New Strategy Against Osteoporosis

An international research team has found a new approach that may be able to reduce bone loss in osteoporosis and maintain bone health.

Osteoporosis is the most common age-related bone disease which affects hundreds of millions of individuals worldwide. It is estimated that one in three women...

Im Focus: Neue Strategie gegen Osteoporose

Ein internationales Forschungsteam hat einen neuen Ansatzpunkt gefunden, über den man möglicherweise den Knochenabbau bei Osteoporose verringern und die Knochengesundheit erhalten kann.

Die Osteoporose ist die häufigste altersbedingte Knochenkrankheit. Weltweit sind hunderte Millionen Menschen davon betroffen. Es wird geschätzt, dass eine von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Innovationstage 2020 – digital

06.08.2020 | Veranstaltungen

Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital

04.08.2020 | Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der Türsteher im Gehirn

06.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Kognitive Energiesysteme: Neues Kompetenzzentrum sucht Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft

06.08.2020 | Energie und Elektrotechnik

Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

06.08.2020 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics