Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leistungsstarke CORIO Thermostate

14.02.2017

Die neuen Geräte aus der CORIO Serie stehen für eine zukunftsweisende Technologie mit hohen Ansprüchen an Genauigkeit, Ökonomie und Handhabung. Für die täglichen Arbeiten und Routineaufgaben im Labor bietet das CORIO Programm verschiedene Modelle. 

Vom Einhängethermostate, Bad- und Umwälzthermostate bis zu den neuen kraftvollen Kältethermostaten.

CORIO Kältethermostate  CD-1000F / CD-1001F
Mit einem Arbeitstemperaturbereich von -40 °C bis +150 °C bzw. -38 °C bis +150 °C und einer Heizleistung von 2 kW sind die neuen CORIO Kälte-Umwälzthermostate optimal für den Einsatz in Labor und Industrie. Durch verschiedene Modi der Kältemaschine wie dauerhaft zugeschaltet, mit automatischer Zuschaltung oder abgeschaltet - garantieren die CORIOS eine hohe Energieeffizienz. Die Pumpenleistung der Geräte beträgt 15 l/min bzw. 0.35 bar. Durch das optimierte Design der Kühlschlange punkten die Geräte mit mehr Platz im Bad. 

 
Sichere und einfache Handhabung

Der ergonomische Kunststoffgriff des Baddeckels schützt vor Verbrennungen durch heiße Oberflächen. Kondensierte Flüssigkeit wird durch das spezielle Pyramiden-Designs gezielt ins Bad zurückgeführt. Der Netzschalter am Thermostat ist durch das intelligente Bedienkonzept der CORIO Geräte bequem erreichbar und alle Bedienelemente sowie Sicherheitsfunktionen sind einfach von vorne zu betätigen. Mit dem Netzschalter werden Thermostat und Kältemaschine gleichzeitig ein- bzw. ausgeschaltet. Im Betriebsmodus wird das angeschlossene Kühlaggregat vollständig durch den Thermostaten kontrolliert. Belüftungsöffnungen sind nicht an den Seiten untergebracht. Dadurch können die Kältegeräte der CORIO Reihe direkt neben Applikationen oder Wänden aufgestellt werden und sind so extrem platzsparend.
 
Für eine individuelle Anpassung an die entsprechenden Applikationen ist umfangreiches Zubehör wie Einsätze, Schläuche, Adapter und mehr erhältlich.
 
Vorteile auf einen Blick:

-                    Arbeitstemperaturbereich von -40 °C bis +150 °C
-                    Verschiedene Modi für die Kältemaschine
-                    Pumpendruck bis zu 3.5 bar bzw. max 15 l/min Förderstrom
-                    Temperaturkonstanz ±0.03
-                    Für interne und externe Anwendungen
-                    Weithin gut sichtbare Anzeige
-                    Besonders leise
-                    Kältemaschine ohne seitliche Belüftungsöffnungen
 

Presseinformationen und druckfähige Bilder stehen hier zum Download bereit:  http://www.julabo.com/de/presse


Mehr Infos zum CORIO CD-1000F und CD-1001F:
http://www.julabo.com/de/produkte/kaeltethermostate/kaelte-umwaelzthermostate/corio-cd-1000f-kaelte-umwaelzthermostat

 
http://www.julabo.com/de/produkte/kaeltethermostate/kaelte-umwaelzthermostate/corio-cd-1001f-kaelte-umwaelzthermostat

CORIO PDF Broschüre:
http://www.julabo.com/sites/default/files/downloads/catalogue-flyer/JULABO-CORIO-Broschuere.pdf

Kontakt

JULABO GmbH
Gerhard-Juchheim-Strasse 1
77960 Seelbach / Germany
Tel: +49 (0) 7823 / 510
info.de@julabo.com

www.julabo.com

Kontaktformular

Markus Ketterer | JULABO GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Ein Roboter als Mitbewohner
16.01.2019 | Universität Siegen

nachricht Präziser Blick ins Innerste von Transistoren hilft Energie sparen
10.01.2019 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Im Focus: Implantate aus Nanozellulose: Das Ohr aus dem 3-D-Drucker

Aus Holz gewonnene Nanocellulose verfügt über erstaunliche Materialeigenschaften. Empa-Forscher bestücken den biologisch abbaubaren Rohstoff nun mit zusätzlichen Fähigkeiten, um Implantate für Knorpelerkrankungen mittels 3-D-Druck fertigen zu können.

Alles beginnt mit einem Ohr. Empa-Forscher Michael Hausmann entfernt das Objekt in Form eines menschlichen Ohrs aus dem 3-D-Drucker und erklärt: «Nanocellulose...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Erstmalig in Nürnberg: Tagung „HR-Trends 2019“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Zeitwirtschafts- und Einsatzplanungsprozesse effizient und transparent gestalten mit dem Workforce Management System der GFOS

18.01.2019 | Unternehmensmeldung

Der Schlaue Klaus erlaubt keine Fehler

18.01.2019 | Informationstechnologie

Neues Verfahren zur Grundwassersanierung: Mit Eisenoxid gegen hochgiftige Stoffe

18.01.2019 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics