Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lausitz-Start für intelligente Stromspeicher auf Rädern

11.06.2012
Vattenfall und BTU Cottbus nehmen 15 e-SolCars in Betrieb

Mit 15 Kleinwagen vom Typ CETOS haben am heutigen Montag Vattenfall und die Brandenburgische Technische Universität (BTU) Cottbus ein gemeinsames Forschungsprojekt gestartet. Dabei handelt es sich ursprünglich um Opel Corsa, die von der German E-Cars GmbH zu intelligenten Elektrofahrzeugen umgerüstet worden sind. Von anderen Elektromobilen unterscheidet sie ihre doppelt ladegerichtete Batterie, die an speziellen Ladepunkten sowohl Strom tanken als auch Energie ins Netz abgeben kann.

„In den nächsten zwei Jahren werden wir im Rahmen dieses gemeinsamen Forschungsprojektes untersuchen, inwieweit Elektrofahrzeuge in der Lage sind, auf die Belastung unseres Stromnetzes flexibel zu reagieren. Das bedeutet ganz konkret, die Aufnahme und die Bereitstellung von Strom entsprechend der jeweiligen Bedarfssituation im Netz anzupassen.“, kündigte Hubertus Altmann, Vattenfall-Vorstand für das Ressort Kraftwerke, an. „Mit unseren Kraftwerken stellen wir uns ebenso wie mit den e-SolCars tagtäglich dieser großen Herausforderung des Lastmanagements in Phasen sich rasch ändernder Einspeisung von Wind- und Sonnenstrom.“

„Die BTU Cottbus ist stolz darauf, dass unter der wissenschaftlichen Federführung des Lehrstuhls Hochspannungstechnik ein groß angelegtes Projekt in die Erprobungsphase geht“, sagte der Präsident der Universität, Prof. Walther Ch. Zimmerli am Montag. „Mit der Idee des rollenden Speichers beweist die BTU erneut, dass die kleine BTU Cottbus mit smarten Lösungsansätzen für die Welt von Morgen aufwartet. Schon seit Jahren zeichnen wir uns durch ein klares Profil im Energiebereich aus, welches wir auch in Zukunft noch weiter ausbauen werden. “

Im Rahmen des Forschungsprojektes wird an der BTU die Funktionsweise des Lastmanagements mittels Elektromobilen untersucht. Ladesäulen bilden dabei die kommunikative Schnittstelle, die Strombedarf bzw. –mangel im Netz meldet und so ein Be- oder Entladen steuern kann. Bislang gibt es 40 solcher Ladepunkte in der Lausitz, bis zum Jahresende sollen es 75 sein.
Den ersten 15 CETOS, die am Montag an den Forschungspartner BTU übergeben wurden, werden weitere folgen. Der größte Teil der Elektromobil-Flotte, die bis Ende 2012 auf 45 Fahrzeuge anwächst, wird im Fuhrpark von Vattenfall eingesetzt. Insgesamt werden 30 Pkw, elf Kleintransporter und vier geländegängige Fahrzeuge vom Mietwagen-Konzern Sixt geleast und in der Lausitz unterwegs sein. „Wir werden prüfen, inwieweit sich diese Elektromobile sowohl als Nutzfahrzeuge im Kraftwerks- und Tagebaubetrieb, aber auch zur Personenbeförderung eignen“, so Hubertus Altmann über einen weiteren Aspekt des Vorhabens.

Das Projekt e-SolCar ist aus einem Kooperationsvertrag entstanden, den Vattenfall, die BTU Cottbus und der Fahrzeugzulieferer German E-Cars GmbH 2010 miteinander abgeschlossen hatten. Das Projekt e-SolCar ist Leitprojekt der Länder Berlin und Brandenburg für Elektromobilität und wird auch in das Projekt SMART CAPITAL REGION integriert, das den Brandenburgischen Teil im nationalen Schaufenster Elektromobilität darstellt.
Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen zum e-SolCar-Flottentest:
Thoralf Schirmer, Vattenfall Europe AG,
Telefon (03 55) 28 87 30 67
thoralf.schirmer@vattenfall.de

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen zum BTU-Forschungsprojekt des doppelt gerichteten Ladens:
Dr. Artur Napierala, Brandenburgische Technische Universität Cottbus,
Telefon (03 55) 35 75 57 11
artur.napierala@tu-cottbus.de

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen zur Umrüstung der e-SolCar-Flotte:
Frank Laaber, German E-Cars GmbH,
Telefon (05 674) 99 38 300
info@german-e-cars.de

Katrin Juntke | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-cottbus.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Chillventa 2018: Fraunhofer ISE rückt Wärmepumpen in den Fokus
12.10.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht Mikro-Energiesammler für das Internet der Dinge
11.10.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt

Astronomen enttarnen mit dem ESO Very Large Telescope einen kosmischen Titanen, der im frühen Universum lauert

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Olga Cucciati vom Istituto Nazionale di Astrofisica (INAF) Bologna hat mit dem VIMOS-Instrument am Very Large...

Im Focus: Auf Wiedersehen, Silizium? Auf dem Weg zu neuen Materalien für die Elektronik

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben zusammen mit Wissenschaftlern aus Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgarien) und Madrid (Spanien) ein neues, metall-organisches Material entwickelt, welches ähnliche Eigenschaften wie kristallines Silizium aufweist. Das mit einfachen Mitteln bei Raumtemperatur herstellbare Material könnte in Zukunft als Ersatz für konventionelle nicht-organische Materialien dienen, die in der Optoelektronik genutzt werden.

Bei der Herstellung von elektronischen Komponenten wie Solarzellen, LEDs oder Computerchips wird heutzutage vorrangig Silizium eingesetzt. Für diese...

Im Focus: Goodbye, silicon? On the way to new electronic materials with metal-organic networks

Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz (Germany) together with scientists from Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgaria) and Madrid (Spain) have now developed and characterized a novel, metal-organic material which displays electrical properties mimicking those of highly crystalline silicon. The material which can easily be fabricated at room temperature could serve as a replacement for expensive conventional inorganic materials used in optoelectronics.

Silicon, a so called semiconductor, is currently widely employed for the development of components such as solar cells, LEDs or computer chips. High purity...

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material

18.10.2018 | Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nanodiamanten als Photokatalysatoren

18.10.2018 | Materialwissenschaften

Schichten aus Braunschweig auf dem Weg zum Merkur

18.10.2018 | Physik Astronomie

Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material

18.10.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics