Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lausitz-Start für intelligente Stromspeicher auf Rädern

11.06.2012
Vattenfall und BTU Cottbus nehmen 15 e-SolCars in Betrieb

Mit 15 Kleinwagen vom Typ CETOS haben am heutigen Montag Vattenfall und die Brandenburgische Technische Universität (BTU) Cottbus ein gemeinsames Forschungsprojekt gestartet. Dabei handelt es sich ursprünglich um Opel Corsa, die von der German E-Cars GmbH zu intelligenten Elektrofahrzeugen umgerüstet worden sind. Von anderen Elektromobilen unterscheidet sie ihre doppelt ladegerichtete Batterie, die an speziellen Ladepunkten sowohl Strom tanken als auch Energie ins Netz abgeben kann.

„In den nächsten zwei Jahren werden wir im Rahmen dieses gemeinsamen Forschungsprojektes untersuchen, inwieweit Elektrofahrzeuge in der Lage sind, auf die Belastung unseres Stromnetzes flexibel zu reagieren. Das bedeutet ganz konkret, die Aufnahme und die Bereitstellung von Strom entsprechend der jeweiligen Bedarfssituation im Netz anzupassen.“, kündigte Hubertus Altmann, Vattenfall-Vorstand für das Ressort Kraftwerke, an. „Mit unseren Kraftwerken stellen wir uns ebenso wie mit den e-SolCars tagtäglich dieser großen Herausforderung des Lastmanagements in Phasen sich rasch ändernder Einspeisung von Wind- und Sonnenstrom.“

„Die BTU Cottbus ist stolz darauf, dass unter der wissenschaftlichen Federführung des Lehrstuhls Hochspannungstechnik ein groß angelegtes Projekt in die Erprobungsphase geht“, sagte der Präsident der Universität, Prof. Walther Ch. Zimmerli am Montag. „Mit der Idee des rollenden Speichers beweist die BTU erneut, dass die kleine BTU Cottbus mit smarten Lösungsansätzen für die Welt von Morgen aufwartet. Schon seit Jahren zeichnen wir uns durch ein klares Profil im Energiebereich aus, welches wir auch in Zukunft noch weiter ausbauen werden. “

Im Rahmen des Forschungsprojektes wird an der BTU die Funktionsweise des Lastmanagements mittels Elektromobilen untersucht. Ladesäulen bilden dabei die kommunikative Schnittstelle, die Strombedarf bzw. –mangel im Netz meldet und so ein Be- oder Entladen steuern kann. Bislang gibt es 40 solcher Ladepunkte in der Lausitz, bis zum Jahresende sollen es 75 sein.
Den ersten 15 CETOS, die am Montag an den Forschungspartner BTU übergeben wurden, werden weitere folgen. Der größte Teil der Elektromobil-Flotte, die bis Ende 2012 auf 45 Fahrzeuge anwächst, wird im Fuhrpark von Vattenfall eingesetzt. Insgesamt werden 30 Pkw, elf Kleintransporter und vier geländegängige Fahrzeuge vom Mietwagen-Konzern Sixt geleast und in der Lausitz unterwegs sein. „Wir werden prüfen, inwieweit sich diese Elektromobile sowohl als Nutzfahrzeuge im Kraftwerks- und Tagebaubetrieb, aber auch zur Personenbeförderung eignen“, so Hubertus Altmann über einen weiteren Aspekt des Vorhabens.

Das Projekt e-SolCar ist aus einem Kooperationsvertrag entstanden, den Vattenfall, die BTU Cottbus und der Fahrzeugzulieferer German E-Cars GmbH 2010 miteinander abgeschlossen hatten. Das Projekt e-SolCar ist Leitprojekt der Länder Berlin und Brandenburg für Elektromobilität und wird auch in das Projekt SMART CAPITAL REGION integriert, das den Brandenburgischen Teil im nationalen Schaufenster Elektromobilität darstellt.
Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen zum e-SolCar-Flottentest:
Thoralf Schirmer, Vattenfall Europe AG,
Telefon (03 55) 28 87 30 67
thoralf.schirmer@vattenfall.de

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen zum BTU-Forschungsprojekt des doppelt gerichteten Ladens:
Dr. Artur Napierala, Brandenburgische Technische Universität Cottbus,
Telefon (03 55) 35 75 57 11
artur.napierala@tu-cottbus.de

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen zur Umrüstung der e-SolCar-Flotte:
Frank Laaber, German E-Cars GmbH,
Telefon (05 674) 99 38 300
info@german-e-cars.de

Katrin Juntke | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-cottbus.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Gleichstrom für die Fabrik der Zukunft
06.12.2019 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Bis zu 30 Prozent mehr Kapazität für Lithium-Ionen-Akkus
05.12.2019 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das 136 Millionen Atom-Modell: Wissenschaftler simulieren Photosynthese

Die Umwandlung von Sonnenlicht in chemische Energie ist für das Leben unerlässlich. In einer der größten Simulationen eines Biosystems weltweit haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler diesen komplexen Prozess an einem Bestandteil eines Bakteriums nachgeahmt – am Computer, Atom um Atom. Die Arbeit, die jetzt in der renommierten Fachzeitschrift „Cell“ veröffentlicht wurde, ist ein wichtiger Schritt zum besseren Verständnis der Photosynthese in einigen biologischen Strukturen. An der internationalen Forschungskooperation unter Leitung der University of Illinois war auch ein Team der Jacobs University Bremen beteiligt.

Das Projekt geht zurück auf eine Initiative des inzwischen verstorbenen, deutsch-US-amerikanischen Physikprofessors Klaus Schulten von der University of...

Im Focus: Developing a digital twin

University of Texas and MIT researchers create virtual UAVs that can predict vehicle health, enable autonomous decision-making

In the not too distant future, we can expect to see our skies filled with unmanned aerial vehicles (UAVs) delivering packages, maybe even people, from location...

Im Focus: Freiformflächen bis zu 80 Prozent schneller schlichten: Neue Werkzeuge und Algorithmen für die Fräsbearbeitung

Beim Schlichtfräsen komplexer Freiformflächen können Kreissegment- oder Tonnenfräswerkzeuge jetzt ihre Vorteile gegenüber herkömmlichen Werkzeugen mit Kugelkopf besser ausspielen: Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen entwickelte im Forschungsprojekt »FlexiMILL« gemeinsam mit vier Industriepartnern passende flexible Bearbeitungsstrategien und implementierte diese in eine CAM-Software. Auf diese Weise lassen sich große frei geformte Oberflächen nun bis zu 80 Prozent schneller bearbeiten.

Ziel im Projekt »FlexiMILL« war es, für die Bearbeitung mit Tonnenfräswerkzeugen nicht nur neue, verbesserte Werkzeuggeometrien zu entwickeln, sondern auch...

Im Focus: Bis zu 30 Prozent mehr Kapazität für Lithium-Ionen-Akkus

Durch Untersuchungen struktureller Veränderungen während der Synthese von Kathodenmaterialen für zukünftige Hochenergie-Lithium-Ionen-Akkus haben Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und kooperierender Einrichtungen neue und wesentliche Erkenntnisse über Degradationsmechanismen gewonnen. Diese könnten zur Entwicklung von Akkus mit deutlich erhöhter Kapazität beitragen, die etwa bei Elektrofahrzeugen eine größere Reichweite möglich machen. Über die Ergebnisse berichtet das Team in der Zeitschrift Nature Communications. (DOI 10.1038/s41467-019-13240-z)

Ein Durchbruch der Elektromobilität wird bislang unter anderem durch ungenügende Reichweiten der Fahrzeuge behindert. Helfen könnten Lithium-Ionen-Akkus mit...

Im Focus: Neue Klimadaten dank kompaktem Alexandritlaser

Höhere Atmosphärenschichten werden für Klimaforscher immer interessanter. Bereiche oberhalb von 40 km sind allerdings nur mit Höhenforschungsraketen direkt zugänglich. Ein LIDAR-System (Light Detection and Ranging) mit einem diodengepumpten Alexandritlaser schafft jetzt neue Möglichkeiten. Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Atmosphärenphysik (IAP) und des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT entwickeln ein System, das leicht zu transportieren ist und autark arbeitet. Damit kann in Zukunft ein LIDAR-Netzwerk kontinuierlich und weiträumig Daten aus der Atmosphäre liefern.

Der Klimawandel ist in diesen Tagen ein heißes Thema. Eine wichtige wissenschaftliche Grundlage zum Verständnis der Phänomene sind valide Modelle zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

Intelligente Transportbehälter als Basis für neue Services der Intralogistik

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

RNA-Modifikation - Umbau unter Druck

06.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

Der Versteppung vorbeugen

06.12.2019 | Geowissenschaften

Verstopfung in Abwehrzellen löst Entzündung aus

06.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics