Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Care-O-bot® 4 macht sich selbstständig

15.12.2017

Angewandte Forschung ist von Beginn an auf die Bedürfnisse des Marktes ausgerichtet: Inzwischen hat der Care-O-bot® 4 Marktreife erlangt. Ulrich Reiser, der den Assistenzroboter über Jahre am Fraunhofer- Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA mitentwickelte, hat sich am 1. November mit seiner Ausgründung »Unity Robotics« selbstständig gemacht. Sein Ziel: Care-O-bot® 4 serienmäßig produzieren. Die Weiterentwicklung des Roboters für neue Anwendungsfelder erfolgt parallel dazu weiterhin am Fraunhofer IPA.

Seinen ersten Roboter hat Ulrich Reiser schon verkauft, bevor er sich überhaupt mit seinem Start-up »Unity Robotics« selbstständig gemacht hat: Als »Paul« begrüßt Care-O-bot® 4, entwickelt am Fraunhofer IPA, seit über einem Jahr beim Elektronik- Einzelhändler »Saturn« die Kunden und führt sie durch das Geschäft.


Ulrich Reiser, Gründer und Geschäftsführer der Unity Robotics GmbH, mit dem Care-O-bot® 4.

Fraunhofer IPA, Foto: Rainer Bez


Als »Paul« begrüßt Care-O-bot® 4, entwickelt am Fraunhofer IPA, beim Elektronik-Einzelhändler »Saturn« die Kunden und führt sie durch das Geschäft.

DENIZ SAYLAN – www.denizsaylan.com

Seinem Beispiel sollen weitere Serviceroboter folgen, nicht nur im Einzelhandel, sondern auch in Museen, Hotels und Krankenhäusern, auf Bahnhöfen oder Flughäfen.

»Unser Ziel ist es, Care-O-bot® 4 zu kommerzialisieren und mit ihm Prozesse im Dienstleistungssektor zu automatisieren. Dabei soll der Roboter das immer knapper werdende Fachpersonal unterstützen, indem er einfache Tätigkeiten übernimmt«, fasst der promovierte Ingenieur sein Unternehmensziel zusammen.

Ausgründung und Weiterentwicklung gehen Hand in Hand

Zum 1. November hat er sich mit »Unity Robotics« aus dem Fraunhofer IPA ausgegründet. Fünf Mitarbeiter und zwei Patente hat er mit seinen beiden Mitgründern Florian Weißhardt und Tim Fröhlich zu diesem Zweck von der Abteilung Roboter- und Assistenzsysteme übernommen.

Während »Unity Robotics« sich mit der Kommerzialisierung des vorhandenen Roboters beschäftigt, wird am Fraunhofer IPA weiter an möglichen neuen Anwendungen gearbeitet, insbesondere der Unterstützung des Menschen im häuslichen Umfeld.

»Mithilfe seiner Sensoren soll Care-O-bot zukünftig in der Lage sein, auch komplexe Alltagssituationen korrekt zu erfassen und darauf aufbauend konkrete physische Unterstützung anzubieten. Dadurch sollen Menschen mit körperlichen Einschränkungen in der Lage sein, weiterhin selbstbestimmt in ihren eigenen vier Wänden zu leben.«, fasst Birgit Graf, die am Fraunhofer IPA die Gruppe Haushalts- und Assistenzrobotik leitet, das Ziel ihrer Forschungsarbeiten zusammen.

Entwicklungspartnerschaft von »Unity Robotics« und Fraunhofer IPA

Reiser sieht wie seine ehemalige Kollegin am Fraunhofer IPA großes Potenzial in der Zusammenarbeit der Forschungseinrichtung und ihres Spin-offs. »Ich kann mir sehr gut vorstellen, dem Fraunhofer IPA künftig Forschungssaufträge für die Entwicklung neuer Funktionen des Care-O-bot zu erteilen. Die letzten Schritte bis zur Marktreife übernehmen dann meine Mitarbeiter und ich.«

Auf der anderen Seite ist es auch für das Fraunhofer IPA von Vorteil, wenn es seine Forschungsarbeiten auf einer produktreifen, praxiserprobten Plattform aufsetzen und verwerten kann.

Doch zunächst einmal will der frisch gebackene Unternehmer weitere Pilotkunden für sein Start-up gewinnen. »Ausschlaggebend ist für uns die Bereitschaft des Kunden, die letzten Entwicklungsschritte gemeinsam mit uns zu gehen und dann das Potenzial auszuschöpfen«, sagt er.

Die Serienfertigung des Care-O-bot® 4 soll dann 2018 starten. Bis dahin will »Unity Robotics« eine verlässliche Lieferkette aufbauen. »Dann wird es möglich sein, den Serviceroboter in kürzerer Zeit und in größeren Stückzahlen zu produzieren als wir das heute können.«

Pressekommunikation
Jörg-Dieter Walz | Telefon +49 711 970-1667 | presse@ipa.fraunhofer.de

Fachliche Ansprechpartner
Dr.-Ing. Birgit Graf | Telefon +49 711 970-1910 | birgit.graf@ipa.fraunhofer.de
Dr.-Ing. Ulrich Reiser | Telefon +49 711 219-50971 | ulrich.reiser@unity-robotics.de

Weitere Informationen:

http://www.ipa.fraunhofer.de/de/presse/presseinformationen/care-o-bot--4-macht-s...
http://unity-robotics.de/
http://www.care-o-bot-4.de/

Jörg Walz | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Leuchtfeuer in der Produktion
25.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

nachricht Schlaflos wegen Handy? Neue Displays könnten Abhilfe schaffen
21.06.2018 | Universität Basel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungen

Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch

25.06.2018 | Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schnelle Wasserbildung in diffusen interstellaren Wolken

25.06.2018 | Physik Astronomie

Gleisgenaue Positionsbestimmung für automatisierte Bahnanwendungen

25.06.2018 | Informationstechnologie

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics