Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europas größte Blitzmaschine – der EnBW EnergyTower in Wolfsburg

24.08.2007
Es war einmal der alte Traum der Menschheit von der drahtlosen Übertragung von Strom. So beginnt die Geschichte von Nikola Tesla; jene des EnBW EnergyTowers, Europas leistungsstärkstem und auf Dauerbetrieb ausgelegten Tesla-Transformator im phaeno Science Center in Wolfsburg, ist da jedoch schon einen Schritt weiter.
Der EnBW EnergyTower – die Spannung steigt

Beim Bau des EnBW EnergyTowers wusste man längst, dass er – wie alle Tesla-Transformatoren – nicht in der Lage sein würde, Strom drahtlos zu übertragen. Nichtsdestotrotz ist das Konstrukt ein Paradebeispiel für die Visualisierung hoher Spannungen. Mit über 3 Millionen Volt schickt der EnBW EnergyTower zuckende violette Blitze in die Luft. Für die EnBW ist der EnBW EnergyTower nach den Worten ihres Vorstands ein Beitrag zur Erinnerung an Nikola Tesla, den großen Pionier der Elektrizität, ohne den die heute so selbstverständlich gewordene, öffentliche Stromversorgung undenkbar wäre. Wie einst Tesla, steht die EnBW für Energie-Visionen, die sie praktisch weiterdenkt und damit nicht nur Aufklärungsarbeit bei der Strom- und Wärme-Versorgung, sondern auch einen konkreten Beitrag für den Klimaschutz und die Versorgungssicherheit in Baden-Württemberg und darüber hinaus leistet.

Zwischen dem 25. August 2007 und dem 6. Januar 2008 haben die Besucher von phaeno viermal täglich die Möglichkeit, sich das Spektakel aus nächster Nähe anzusehen.

Der Tesla-Transformator – ein Beispiel für sichtbare Überspannung

Mittels zweier Spulen und einem Kondensator schuf der im heutigen Kroatien geborene Nikola Tesla vor über 100 Jahren den Prototypen des Tesla-Transformators. Eine lange, dünne Spule wurde in den Primärstromkreis mit Kondensator, eine kurze, dicke Spule in den Sekundärkreis eingebunden. Ein Versorgungstrafo lädt über die Primärspule den Kondensator auf, bis die Funkenstrecke „zündet“ und alle Komponenten des Primärkreises in einem Schwingkreis miteinander verbunden sind.

Durch das Pendeln der elektrischen Energie mit hoher Frequenz im Primärstromkreis wird der Sekundärkreis angeregt. Die Spannung zwischen beiden Stromkreisen wird derart verstärkt, dass Blitze durch Überspannung entstehen. Grund hierfür ist u.a. die geringere Kapazität des Sekundärstromkreises.

Der alte Traum ist längst nicht ausgeträumt: Teslas Erben basteln an seiner kommerziellen Verwirklichung

Eine Forschergruppe am MIT in Cambridge, USA hat Teslas Traum von der drahtlosen Stromübertragung jüngst wieder aufleben lassen. Als Ergebnis der Forschungsarbeit ist es gelungen, eine 60-Watt-Glühlampe aus zwei Meter Entfernung ohne Kabel mit Strom zu versorgen. Wie in Teslas Fall nutzen die Forscher die magnetische Resonanz zweier Spulen. Der Unterschied jedoch: Die beiden Kupferspulen sind baugleich und nicht wie im Tesla-Transformator von unterschiedlicher Größe und Art.

Eine Vision hat neuen Aufschwung bekommen

Geht es nach dem MIT, wird die kabellose Stromübertragung in Zukunft das Aufladen von Laptops oder Mobilfunkgeräten vereinfachen. Vielleicht wird sie eines Tages sogar Akkus überflüssig machen?

Weitere Informationen

• Erleben Sie den EnBW EnergyTower in der virtuellen 3D-Welt Second Life – auf dem Sim der EnBW unter EnBW EnergyPark InnovationArea (100, 70, 30)
> Zur Second-Life-Registrierung

Tesla Society Schweiz

Dorota Zacirka | EnBW
Weitere Informationen:
http://www.enbw.com

Weitere Berichte zu: EnergyTower Kondensator Tesla Tesla-Transformator

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Energiesparender Spin-Strom über magnetisches Feld und Temperatur steuerbar
17.08.2018 | Johannes Gutenberg-Universität Mainz

nachricht Hitzefrei im Elektromobil: Neuartige Materialien steigern Komfort und Reichweite von E-Fahrzeugen
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics