Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nutzung der Umweltwärme hat großes Ausbaupotenzial in NRW

06.04.2006


Architekten, Bauplaner, Ingenieure und Wohnungswirtschaft sind sich einig

Mehr als 120 Architekten, Planer und Experten aus der Wohnungswirtschaft waren in Gelsenkirchen Gäste der 5. Wärmepumpen Fachtagung der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW. Schon der Veranstaltungsort hatte Symbolcharakter, denn das Hauptverwaltungsgebäude des Gastgebers GELSENWASSER AG wird seit einigen Jahren mit einer Wärmepumpe beheizt. Und auch die weitere intensivere Nutzung der Umweltwärme bei Neubauten und Renovierungen stand bei allen Teilnehmern auf Platz 1 der Prioritätenlisten. Veranstalter der Tagung waren neben der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW und der VDI-Gesellschaft Energietechnik (GET) die Architektenkammer NRW, der Verband der Wohnungswirtschaft (VdW) Rheinland Westfalen, der Landesverband freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) und die Ingenieurkammer-Bau NRW sowie der Bund Deutscher Baumeister (BDB). Die Eröffnungsrede hielt Landes-Wirtschaftsministerin Christa Thoben (vgl. aktuelle Pressemitteilung des Wirtschaftsministeriums NRW unter www.wirtschaft.nrw.de).

Nach der Ministerin machte Dr. Christian Schramm, Vizepräsident der Architektenkammer NRW, deutlich, welche Bedeutung gute Kenntnisse der Umweltwärmenutzung für die Architekten haben: "Ein umweltschonendes, energiesparendes Gebäudekonzept ist maßgeblicher Bestandteil des Architekturentwurfs. Die Wärmepumpe hilft, Betriebskosten zu senken. Die Erdwärme steht kostenfrei zur Verfügung und ist umweltneutral."

Burghard Schneider, Direktor des Verbands der Wohnungswirtschaft Rheinland Westfalen e.V, betonte die besonderen Chancen, die die Umweltwärme bei der Renovierung von bestehendem Wohnraum bietet: "Hier stecken riesige Einsparpotenziale, mit denen sich 50 Prozent der Heizkosten einsparen lassen. Für die in vielen Wohnungsunternehmen anstehenden Modernisierungen älterer Gebäude gilt es deshalb, sich neben der passiven Energieeinsparung von der Nutzung fossiler Energieträger zu verabschieden und Wärme aus Erde, Wasser oder Luft in die Wärmeversorgung der Gebäude einzubeziehen."

Bereits im Vorfeld der Tagung hatte auch Robert Dorff, BDB-Landesvorsitzender, die Bedeutung der Umweltwärme hervor gehoben: "Gerade der Einsatz von Umweltwärme ist ein bedeutender Beitrag zur Steigerung der Energieeffizienz beim Heizen unserer Gebäude." Dorff wies ferner darauf hin, dass beim Einsatz der Wärmepumpentechnik nur rund ein Drittel des Endenergiebedarfs gegenüber herkömmlicher Brennwerttechnik benötigt wird.

Für interessierte Bauherren gibt es den "Marktführer Wärmepumpen-Marktplatz NRW" und den "Planungsleitfaden Wärmepumpe" bei der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW. Der Marktführer informiert allgemeinverständlich über die Wärmepumpe und ihre vorteilhafte Anwendung und listet rund 100 Partner auf, die bei der Wärmepumpennutzung behilflich sind. Im Planungsleitfaden werden konkrete Beispiele von Nutzern und deren Erfahrungen präsentiert. Beide kostenlosen Broschüren erhält man unter der Faxnummer: (02 11) 8 66 42­22 oder telefonisch bei der HOTLINE (02 11) 8 66 42­18.

Telefon-HOTLINE: (02 11) 8 66 42-18, Internet: www.waermepumpen-marktplatz-nrw.de

| LZE NRW
Weitere Informationen:
http://www.waermepumpen-marktplatz-nrw.de
http://www.wirtschaft.nrw.de

Weitere Berichte zu: Umweltwärme Wohnungswirtschaft Wärmepumpe Zukunftsenergie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Daten „fühlen“ mit haptischen Displays
15.11.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Ein magnetisches Gedächtnis für den Computer
12.11.2018 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mikroplastik in Kosmetik

16.11.2018 | Studien Analysen

Neue Materialien – Wie Polymerpelze selbstorganisiert wachsen

16.11.2018 | Materialwissenschaften

Anomale Kristalle: ein Schlüssel zu atomaren Strukturen von Schmelzen im Erdinneren

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics