Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energie sparende Dimmer für Straßenlampen

10.01.2006


Nächtliche Straßenbeleuchtung - Foto: KD Elektroniksysteme GmbH, Zerbst


Eine Innovation gefördert durch das BMWi-Programm "Innovationskompetenz mittelständischer Unternehmen (PRO INNO)"

... mehr zu:
»Dimmer »Elektroniksystem »Regler

Stadt- und Gemeindeverwaltungen sehen sich immer öfter gezwungen, Energiekosten bei der Straßenbeleuchtung zu sparen und sie teilweise oder ganz auszuschalten. Dies gefährdet die Sicherheit im Straßenverkehr erheblich. Eine gezielte Absenkung der Leuchtstärke kann hingegen zu deutlichen Kosteneinsparungen führen und gleichzeitig die Verkehrssicherheit gewährleisten. Im Auftrag des BMWi unterstützte die AiF die Unternehmen KD Elektroniksysteme aus Zerbst (Sachsen-Anhalt) und ISLE aus Ilmenau (Thüringen) bei der Entwicklung eines elektronischen Reglers zum Dimmen von Gasentladungslampen, mit denen Straßenbeleuchtungsanlagen überwiegend bestückt sind.

Gasentladungslampen können nicht wie Glühlampen durch die Absenkung der Span-nung gedimmt werden. Ein Unterschreiten der minimalen Brennspannung führt zum Verlöschen der Lampe, ohne dass sie vorher merklich dunkler geworden ist. Hingegen ermöglicht ein elektronischer Regler mit Amplituden- und Frequenzsteuerung eine gezielte Absenkung der Helligkeit. Im Leistungsbereich von 3 Kilowatt erlaubt er eine Energieeinsparung von bis zu 67 Prozent. Mittels Schaltuhr, die durch einen Mikrorechner gesteuert wird, ist die Programmierung eines individuellen Dimmprofils mit drei Absenkphasen möglich. Bestehende Anlagen lassen sich mit dem Dimmer einfach nachrüsten. Das Dimmen der Straßenbeleuchtung spart nicht nur Strom, sondern verlängert auch die Lebensdauer der Lampen wesentlich. Gleichzeitig können die Wartungsintervalle verlängert werden, was die Wartungkosten senkt. Bisher wurden zwei Pilotanlagen erfolgreich installiert. Die Serienproduktion ist in Vorbereitung.


Ansprechpartner: Ralf Kleinodt, KD Elektroniksysteme GmbH, Zerbst, E-Mail: info@kd-elektroniksysteme.de, Tel.: 03923 4848-0

Pressearbeit: Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" (AiF), Silvia Behr, E-Mail: presse@aif.de, Tel.: 0221 37680-55

Silvia Behr | idw
Weitere Informationen:
http://www.aif.de
http://www.forschungskoop.de

Weitere Berichte zu: Dimmer Elektroniksystem Regler

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht KIT forscht in vier neuen Batterie-Kompetenzclustern
09.07.2020 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Erneuter Weltrekord für speedCIGS
07.07.2020 | Wilhelm Büchner Hochschule

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: The spin state story: Observation of the quantum spin liquid state in novel material

New insight into the spin behavior in an exotic state of matter puts us closer to next-generation spintronic devices

Aside from the deep understanding of the natural world that quantum physics theory offers, scientists worldwide are working tirelessly to bring forth a...

Im Focus: Im Takt der Atome: Göttinger Physiker nutzen Schwingungen von Atomen zur Kontrolle eines Phasenübergangs

Chemische Reaktionen mit kurzen Lichtblitzen filmen und steuern – dieses Ziel liegt dem Forschungsfeld der „Femtochemie“ zugrunde. Mit Hilfe mehrerer aufeinanderfolgender Laserpulse sollen dabei atomare Bindungen punktgenau angeregt und nach Wunsch aufgespalten werden. Bisher konnte dies für ausgewählte Moleküle realisiert werden. Forschern der Universität Göttingen und des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie in Göttingen ist es nun gelungen, dieses Prinzip auf einen Festkörper zu übertragen und dessen Kristallstruktur an der Oberfläche zu kontrollieren. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift Nature erschienen.

Das Team um Jan Gerrit Horstmann und Prof. Dr. Claus Ropers bedampfte hierfür einen Silizium-Kristall mit einer hauchdünnen Lage Indium und kühlte den Kristall...

Im Focus: Neue Methode führt zehnmal schneller zum Corona-Testergebnis

Forschende der Universität Bielefeld stellen beschleunigtes Verfahren vor

Einen Test auf SARS-CoV-2 durchzuführen und auszuwerten dauert aktuell mehr als zwei Stunden – und so kann ein Labor pro Tag nur eine sehr begrenzte Zahl von...

Im Focus: Robuste Materialien in Schwingung versetzt

Kieler Physikteam beobachtet in Echtzeit extrem schnelle elektronische Änderungen in besonderer Materialklasse

In der Physik werden sie zurzeit intensiv erforscht, in der Elektronik könnten sie ganz neue Funktionen ermöglichen: Sogenannte topologische Materialien...

Im Focus: Excitation of robust materials

Kiel physics team observed extremely fast electronic changes in real time in a special material class

In physics, they are currently the subject of intensive research; in electronics, they could enable completely new functions. So-called topological materials...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Intensiv- und Notfallmedizin: „Virtueller DIVI-Kongress ist ein Novum für 6.000 Teilnehmer“

08.07.2020 | Veranstaltungen

Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin

07.07.2020 | Veranstaltungen

Corona-Apps gegen COVID-19: Nationalakademie Leopoldina veranstaltet internationales virtuelles Podiumsgespräch

07.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wie aus Erfindungen Innovationen werden: HZDR-Innovationsfonds fördert erfolgreich Technologietransferprojekte

09.07.2020 | Förderungen Preise

Virtual Reality - Umgebung für‘s Homeoffice

09.07.2020 | Informationstechnologie

Sehbehinderte sollen durch Elektrostimulationen besser sehen

09.07.2020 | Medizintechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics