Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenschaftsforum "Degussa Meets Science" / Transparente Hochleistungsfolien - Schlüsselkomponente für Blu-Ray Disc

04.11.2005

"Als optischer Datenträger der Zukunft ist die Blu-Ray Disc ein gutes Beispiel, wie wir mit unseren Forschungsinvestitionen innovativen Technologien den Weg bereiten." Das erklärte Dr. Alfred Oberholz, im Degussa Vorstand für Forschung und Entwicklung verantwortlich, auf dem heutigen Wissenschaftsforum des Spezialchemiekonzerns. Die Blu-Ray Disc fasst 25 Gigabyte Informationen und damit fünfmal mehr als die heutige DVD. Gelesen wird sie mit einem blauen Laser - daher der Name Blu Ray -, der wesentlich stärker fokussiert als der heute noch übliche rote Laser. Der Abstand zwischen Oberfläche und Informationsschicht beträgt dadurch nur noch 0,1 Millimeter. Möglich wird das enorme Speichervolumen jedoch nur, wenn eine hauchdünne Folie die dicht an der Oberfläche liegenden Daten vor Kratzern und Schmutz schützt. Weil die Folie höchsten optischen Anforderungen genügen muss, war ihre Herstellung bislang ein gleichermaßen teures und schwieriges Unterfangen.

Der Degussa Geschäftsbereich Advanced Polymer Shapes hat nun eine transparente Hochleistungsfolie entwickelt, die hohe Qualität zu wirtschaftlichen Herstellungskosten bietet. Sie macht es möglich, dass jedes Blu-Ray-Laufwerk einen Film ohne Bildsprünge und Tonverzögerungen abspielen kann. Gleichzeitig werden die Voraussetzungen für eine kostengünstige Massenproduktion der Blu-Ray Disc geschaffen. "Damit ist eine wesentliche Hürde für die breite Markteinführung genommen", sagte Dr. Michael Meier-Kaiser, Leiter des Geschäftsgebiets Films & Foams. Die Kooperationspartner Philips, Singulus und Sony haben das Material umfangreichen Tests unterzogen und bereits funktionsfähige Blu-Ray Discs damit hergestellt.

... mehr zu:
»Blu-Ray »PLEXIGLAS

Degussa investiert derzeit in zweistelliger Millionenhöhe in eine Produktionslinie in Weiterstadt, die ab Sommer 2006 die Folie für bis zu 500 Millionen Blu-Ray Discs pro Jahr herstellen wird. "Damit signalisieren wir dem Markt, der gerade erst im Entstehen ist, dass Degussa die nötigen Mengen liefern kann", so Dr. Meier-Kaiser.

In der Unterhaltungselektronik wurde bisher noch keine Einigung hinsichtlich eines einheitlichen Standards für die optischen Datenträger der Zukunft erzielt. Mit Blick auf das hochauflösende Fernsehen (High-Definition TV) favorisieren viele Fachleute jedoch die Blu-Ray Disc.

Der Geschäftsbereich Advanced Polymer Shapes erzielte 2004 einen Umsatz von 320 Mio. Euro. Mit einem umfassenden Sortiment an Massiv-, Steg- und Wellplatten sowie Schäumen, Folien, Fasern, Rohren und Stäben aus PLEXIGLAS(R) gehört er zu den weltweit führenden Herstellern von Acrylglas. PLEXIGLAS(R) findet Anwendung unter anderem bei der Bau- und Gewächshausverglasung, für transparente Lärmschutzwände, im Messe- und Ladenbau, in der Lichtwerbung sowie für Displays und Schutzverglasungen. Darüber hinaus bietet der Bereich unter den Namen ROHACELL(R), EUROPLEX(R) und PLEXIGLAS(R) Spezialprodukte für technische Anwendungen in den Segmenten Fahrzeugbau, Luftfahrt und Schiffbau, Kommunikationstechnik, Umweltschutz und Medizintechnik.

Als weltweite Nummer Eins in der Spezialchemie schafft Degussa mit innovativen Produkten und Systemlösungen Unverzichtbares für den Erfolg ihrer Kunden. Dies fassen wir in dem Anspruch "creating essentials" zusammen. Im Geschäftsjahr 2004 erwirtschafteten 45.000 Mitarbeiter weltweit einen Umsatz von 11,2 Mrd. Euro und ein operatives Ergebnis (EBIT) von 965 Mio. Euro.

Hannelore Gantzer | Degussa AG
Weitere Informationen:
http://www.degussa.com

Weitere Berichte zu: Blu-Ray PLEXIGLAS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Wärmepumpe mit dem klimafreundlichen Kältemittel Propan für die Aufstellung im Haus entwickelt
21.10.2019 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht RACOCO: Strahlungscharakterisierung und Funktionsprüfung von COTS Bauteilen zur Anwendung im Weltraum
21.10.2019 | Fraunhofer-Institut für Naturwissenschaftlich-Technische Trendanalysen INT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Freiburger Forschenden gelingt die erste Synthese eines kationischen Tetraederclusters in Lösung

Hauptgruppenatome kommen oft in kleinen Clustern vor, die neutral, negativ oder positiv geladen sein können. Das bekannteste neutrale sogenannte Tetraedercluster ist der weiße Phosphor (P4), aber darüber hinaus sind weitere Tetraeder als Substanz isolierbar. Es handelt sich um Moleküle aus vier Atomen, deren räumliche Anordnung einem Tetraeder aus gleichseitigen Dreiecken entspricht. Bisher waren neben mindestens sechs neutralen Versionen wie As4 oder AsP3 eine Vielzahl von negativ geladenen Tetraedern wie In2Sb22– bekannt, jedoch keine kationischen, also positiv geladenen Varianten.

Ein Team um Prof. Dr. Ingo Krossing vom Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Universität Freiburg ist es gelungen, diese positiv geladenen...

Im Focus: Die schnellste Ameise der Welt - Wüstenflitzer haben kurze Beine, aber eine perfekte Koordination

Silberameisen gelten als schnellste Ameisen der Welt - obwohl ihre Beine verhältnismäßig kurz sind. Daher haben Forschende der Universität Ulm den besonderen Laufstil dieses "Wüstenflitzers" auf einer Ameisen-Rennstrecke ergründet. Veröffentlicht wurde diese Entdeckung jüngst im „Journal of Experimental Biology“.

Sie geht auf Nahrungssuche, wenn andere Siesta halten: Die saharische Silberameise macht vor allem in der Mittagshitze der Sahara und in den Wüsten der...

Im Focus: Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

Auf der K 2019, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie vom 16.-23. Oktober in Düsseldorf, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR das breite Anwendungsspektrum des von ihm entwickelten Millimeterwellen-Scanners SAMMI® im Kunststoffbereich. Im Rahmen des Messeauftritts führen die Wissenschaftler die vielseitigen Möglichkeiten der Millimeterwellentechnologie zur kontaktlosen, zerstörungsfreien Prüfung von Kunststoffprodukten vor.

Millimeterwellen sind in der Lage, nicht leitende, sogenannte dielektrische Materialien zu durchdringen. Damit eigen sie sich in besonderem Maße zum Einsatz in...

Im Focus: Solving the mystery of quantum light in thin layers

A very special kind of light is emitted by tungsten diselenide layers. The reason for this has been unclear. Now an explanation has been found at TU Wien (Vienna)

It is an exotic phenomenon that nobody was able to explain for years: when energy is supplied to a thin layer of the material tungsten diselenide, it begins to...

Im Focus: Rätsel gelöst: Das Quantenleuchten dünner Schichten

Eine ganz spezielle Art von Licht wird von Wolfram-Diselenid-Schichten ausgesandt. Warum das so ist, war bisher unklar. An der TU Wien wurde nun eine Erklärung gefunden.

Es ist ein merkwürdiges Phänomen, das jahrelang niemand erklären konnte: Wenn man einer dünnen Schicht des Materials Wolfram-Diselenid Energie zuführt, dann...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitales-Krankenhaus – wo bleibt der Mensch?

21.10.2019 | Veranstaltungen

VR-/AR-Technologien aus der Nische holen

18.10.2019 | Veranstaltungen

Ein Marktplatz zur digitalen Transformation

18.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Digitales-Krankenhaus – wo bleibt der Mensch?

21.10.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Das Stromnetz fit für E-Mobilität machen

21.10.2019 | Förderungen Preise

Kompakt, effizient, robust und zuverlässig: FBH-Entwicklungen für den Weltraum

21.10.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics