Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energieeinsparung in der Kunststoffindustrie

12.08.2005


Fragebogen zum RECIPE Projekt jetzt online verfügbar - Schlußtermin 5. September beachten


(ICT Pfinztal) Kunststoffverarbeiter können jetzt kostenlos ihren Energieverbrauch und die daraus resultierenden Kosten bei der Herstellung von Kunststoffprodukten mit anderen Unternehmen vergleichen. Basis ist eine europaweite Markterhebung zum Energieeinsatz in der Kunststoffverarbeitung, die derzeit im Rahmen des RECIPE Projekts durchgeführt wird. Allen europäischen Kunststoffverarbeitern steht noch bis zum 5. September ein Online-Fragebogen und eine interaktive Website unter www.eurecipe.com in fünf Sprachen zur Verfügung.

Das Projekt RECIPE ("Reduced Energy Consumption in Plastics Engineering") wurde im Frühjahr 2005 gestartet und wird von der EU gefördert, um die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Kunststoffindustrie zu verbessern. Deutscher Partner im EU Projekt ist das Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT in Pfinztal mit Dr. Thomas Reichert als Ansprechpartner (rei@ict.fhg.de)


Wer jetzt online den Fragebogen ausfüllt, gewinnt nicht nur einen hervorragenden Benchmark sondern erhält als kleines Dankeschön:

  • Ein vertrauliches Exemplar der RECIPE-Befragungsergebnisse, das die Möglichkeit bietet, den Energieeinsatz des teilnehmenden Unternehmens mit dem aller anderen Firmen zu vergleichen.
  • "The true cost of machine ownership" - ein kostenloses Software-Tool zur genauen Berechnung von Energieverbrauch und Einsparpotentialen.
  • "The Energy Manager’s Toolkit" - eine kostenlose Software zur Verbesserung des Umgangs mit Energie-Ressourcen.
  • Kostenlose Informationen über neueste Entwicklungen im Energiewesen und auf den Energiemärkten Europas.
  • Den kostenlosen Newsletter für RECIPE-Teilnehmer.

Die Mitarbeit am RECIPE-Projekt zu einem möglichst frühen Zeitpunkt ist in vieler Hinsicht vorteilhaft. Erstens, um über die ganze Projektlaufzeit Informationen aus erster Hand zu erhalten und zweitens, um sich mit der Teilnahme an der Befragung auch die Möglichkeit des Vergleichs mit den anderen Unternehmen zu ermöglichen. Die Veröffentlichung einer allgemeinen Version der ersten RECIPE-Energieerhebung ist für Ende Oktober geplant.

Das Projekt hat zum Ziel, den 27.000 Unternehmen in der europäischen plastikverarbeitenden Industrie durch die Umsetzung von Best Practice-Verfahren und die Einführung neuer Technologien die zur Verringerung ihres Energieverbrauchs erforderlichen Kenntnisse, Argumente und Hilfsmittel an die Hand zu geben. Eines der Hauptziele des neuen RECIPE-Programms besteht in dem Nachweis, dass der Energieverbrauch als Teil der variablen Materialkosten zu betrachten ist und beträchtliche Einsparmöglichkeiten bietet. Die Initiative ist Teil des Programms "Intelligent Energy for Europe" der Europäischen Kommission.

Viele Unternehmen aus der Zielgruppe von RECIPE verarbeiten große Mengen von Plastik für Märkte mit hohem Kostendruck, wie z. B. Verpackungsmaterial, Haushaltsartikel und Bauprodukte. Zurzeit stehen diese Unternehmen in einem scharfen Konkurrenzkampf mit Niedriglohnländern und sehen sich zudem mit bedeutend höheren Energiepreisen konfrontiert. Die Teilnehmer im RECIPE-Projekt können kostenorientierte Vorschläge erwarten, die letztendlich zu einer Verringerung des Energieverbrauchs in der gesamten Branche führen können.

Die europäischen Partner im RECIPE-Projekt sind RAPRA (UK), als Koordinator und Pionier auf dem Gebiet der Energieoptimierung, die BPF (UK), das Danish Technological Institute (Dänemark), das CRIF in Belgien, AIMPLAS und ASCAMM in Spanien, das PEP in Frankreich und das Fraunhofer ICT in Pfinztal, Deutschland.

Ansprechpartner in Deutschland:

Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT
Dr.-Ing. Thomas Reichert
Joseph-von-Fraunhoferstr. 7
76327 Pfinztal
Tel.: 0721 / 4640-462
Fax: 0721 / 4640-730
E-mail: thomas.reichert@ict.fraunhofer.de

Dr. Karl-Friedrich Ziegahn | idw
Weitere Informationen:
http://www.ict.fraunhofer.de
http://www.euRECIPE.com

Weitere Berichte zu: Energieverbrauch Energy Kunststoffindustrie RECIPE RECIPE-Projekt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Energiesparender Spin-Strom über magnetisches Feld und Temperatur steuerbar
17.08.2018 | Johannes Gutenberg-Universität Mainz

nachricht Hitzefrei im Elektromobil: Neuartige Materialien steigern Komfort und Reichweite von E-Fahrzeugen
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics