Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Fossile Brennstoffe" - umfassende Information auf CD-ROM

27.08.2001


FIZ Karlsruhe liefert aktuelle Informationen und Literaturhinweise zu fossilen Brennstoffen / Informationssammlungen werden gedruckt, online und auf CD-ROM angeboten

Karlsruhe, August 2001 - Neunzig Prozent des Welt-Energieverbrauchs werden aus Kohle, Öl und Gas gedeckt. Unsere Abhängigkeit von fossilen Energieträgern und besonders die Umweltaspekte dieser Art der Energieerzeugung sind und bleiben weltweit ein hochaktuelles Thema. Bei der Verbrennung fossiler Energieträger entstehen erhebliche Mengen an Luftschadstoffen. Deren Emission kann durch verbesserte Verbrennungsführung, Einsatz von Katalysatoren und Filtern stark verringert werden. Die energiebedingten CO2-Emissionen, die etwa zur Hälfte zum Treibhauseffekt beitragen, stehen ebenfalls im Mittelpunkt der Bemühungen um den Klimaschutz (wie kürzlich bei der Konferenz in Bonn).

Das Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe liefert dazu die passende Informationsquelle: die CD-ROM Fossile Brennstoffe (Preis: DM 95.- / 49.- Euro, zuzügl. MWSt. + Versand). Gespeichert sind dort ca. 46.000 Literaturzitate - vorwiegend in deutscher Sprache - aus der Vielzahl wissenschaftlicher und technischer Veröffentlichungen, die auch in der Literaturdatenbank ENTEC auf dem von FIZ Karlsruhe betriebenen Online-Service STN International enthalten sind. Nachgewiesen wird Literatur zu Erdöl, Erdgas, Ölschiefer und Teersande in den Bereichen: Vorräte, Vorkommen, Exploration; Gewinnung und Förderung; Aufbereitung, Verarbeitung, Nebenprodukte, Transport, Eigenschaften, Abfallbehandlung und -entsorgung, Umweltaspekte; Marketing, Gesetze und Richtlinien; Konventionelle Kraftwerke.

Neben diesen Literaturhinweisen enthält die CD-ROM auch

  • Volltexte deutscher und internationaler Forschungs- und  Fortschrittsberichte;
  • Auszüge aus den Datenbanken BEO Jahresbericht mit
    Forschungsprojekten und CIS (Conference Information
    Service).

Bereits seit 1985 stellt die Projektgruppe "Energie und Umwelt" des FIZ Karlsruhe im Auftrag von Bund, Ländern und der Europäischen Gemeinschaft praxisorientierte Informationsdienste zu allen Energiefragen her. Umfassend sind die gesammelten Daten und Fakten aus der internationalen Energieforschung in der Online-Datenbank ENERGY beim wissenschaftlich-technischen Informationsnetz STN International bereitgestellt. Darüber hinaus gibt es verschiedene, thematisch sortierte Auskopplungen, die als gedruckte Informationsdienste und auf CD-ROM angeboten werden.

In der Reihe "CD-ROM Energie" sind bisher erschienen:

  1. Erneuerbare Energien
  2. Rationelle Energieverwendung
  3. Kommunale Energieversorgung
  4. Wärmepumpen
  5. Energieintensive Unternehmen
  6. Energie und Umwelt - Luft, Wasser, Boden, Müll
  7. Solarenergie
  8. 15 Jahre BINE-Projekt-Info-Service
  9. Brennstoffzellen - Fuel Cells
  10. Fossile Brennstoffe

Die CD-ROM-Datenbanken können online bestellt werden unter: http://www.fiz-karlsruhe.de ("Products"", "CD-ROMs Energie" oder unter "Energy and Environment", Stichwort: "CD-ROM-Datenbanken Energie"). Dort sind auch weitere Informationen zu den einzelnen CDs zu finden. Auch der Zugang zu den Online-Datenbanken auf STN International ist auf der Einstiegsseite des FIZ Karlsruhe zu finden. Schriftliche und telefonische Bestellungen für CD-ROM-Ausgaben können aufgegeben werden bei:

Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe
Frau U. Iser
Postfach 2465
D-76012 Karlsruhe

Tel.: 07247/808-222, Fax: 07247/808-132
E-Mail: ui@fiz-karlsruhe.de


Als weltweit agierende wissenschaftliche Serviceeinrichtung produziert und vermarktet das Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe wissenschaftliche und technische Informationsdienste in gedruckter und elektronischer Form. In Zusammenarbeit mit Institutionen aus dem In- und Ausland erstellt das FIZ Karlsruhe Datenbanken in den Fachgebieten Energie, Kernforschung und Kerntechnik, Mathematik, Kristallographie, Kunststoffe, Informatik und Physik und betreibt einen Recherchedienst für alle Unternehmen oder Institutionen mit F & E Aktivitäten. Außerdem betreibt das FIZ Karlsruhe das europäische Servicezentrum (Host) von STN International, The Scientific & Technical Information Network. STN International ist der weltweit führende Online-Service für wissenschaftlich-technische Datenbanken. In seinem breitgefächerten Produktspektrum befinden sich z.Zt. mehr als 210 Datenbanken mit insgesamt ca. 300 Mio. Dokumenten aus allen Fachgebieten von Wissenschaft und Technik, darunter die international größten und bedeutendsten Patentdatenbanken, sowie themenbezogene Wirtschaftsdatenbanken. STN International wird gemeinsam vom Fachinformationszentrum Karlsruhe, dem Chemical Abstracts Service (CAS) in Columbus, OH, USA und der Japan Science and Technology Corporation (JST) in Tokio betrieben.
Über den Internetdienst FIZ AutoDoc ( http://www.fiz-karlsruhe.de/autodoc/ ) werden Volltexte vermittelt, die auf Wunsch per Fax, per Post oder elektronisch ausgeliefert werden.
Das FIZ Karlsruhe ist Mitglied der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibnitz (WGL).

Ruediger Mack | idw
Weitere Informationen:
http://www.fiz-karlsruhe.de

Weitere Berichte zu: Brennstoff FIZ STN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Besser klettern mit virtuellem Mentor
25.02.2020 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Fit für die industrielle Fertigung? Aluminium-Batterien im Fokus des Verbundvorhabens „ProBaSol“ an der TU Freiberg
21.02.2020 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Computersimulationen stellen bildlich dar, wie DNA erkannt wird, um Zellen in Stammzellen umzuwandeln

Forscher des Hubrecht-Instituts (KNAW - Niederlande) und des Max-Planck-Instituts in Münster haben entdeckt, wie ein essentielles Protein bei der Umwandlung von normalen adulten humanen Zellen in Stammzellen zur Aktivierung der genomischen DNA beiträgt. Ihre Ergebnisse werden im „Biophysical Journal“ veröffentlicht.

Die Identität einer Zelle wird dadurch bestimmt, ob die DNA zu einem beliebigen Zeitpunkt „gelesen“ oder „nicht gelesen“ wird. Die Signalisierung in der Zelle,...

Im Focus: Bayreuther Hochdruck-Forscher entdecken vielversprechendes Material für Informationstechnologien

Forscher der Universität Bayreuth haben ein ungewöhnliches Material entdeckt: Bei einer Abkühlung auf zwei Grad Celsius ändern sich seine Kristallstruktur und seine elektronischen Eigenschaften abrupt und signifikant. In diesem neuen Zustand lassen sich die Abstände zwischen Eisenatomen mithilfe von Lichtstrahlen gezielt verändern. Daraus ergeben sich hochinteressante Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Informationstechnologien. In der Zeitschrift „Angewandte Chemie – International Edition“ stellen die Wissenschaftler ihre Entdeckung vor. Die neuen Erkenntnisse sind aus einer engen Zusammenarbeit mit Partnereinrichtungen in Augsburg, Dresden, Hamburg und Moskau hervorgegangen.

Bei dem ungewöhnlichen Material handelt es sich um ein Eisenoxid mit der Zusammensetzung Fe₅O₆. In einem Hochdrucklabor des Bayerischen Geoinstituts (BGI),...

Im Focus: Von China an den Südpol: Mit vereinten Kräften dem Rätsel der Neutrinomassen auf der Spur

Studie von Mainzer Physikern zeigt: Experimente der nächsten Generation versprechen Antworten auf eine der aktuellsten Fragen der Neutrinophysik

Eine der spannendsten Herausforderungen der modernen Physik ist die Ordnung oder Hierarchie der Neutrinomassen. Eine aktuelle Studie, an der Physiker des...

Im Focus: High-pressure scientists in Bayreuth discover promising material for information technology

Researchers at the University of Bayreuth have discovered an unusual material: When cooled down to two degrees Celsius, its crystal structure and electronic properties change abruptly and significantly. In this new state, the distances between iron atoms can be tailored with the help of light beams. This opens up intriguing possibilities for application in the field of information technology. The scientists have presented their discovery in the journal "Angewandte Chemie - International Edition". The new findings are the result of close cooperation with partnering facilities in Augsburg, Dresden, Hamburg, and Moscow.

The material is an unusual form of iron oxide with the formula Fe₅O₆. The researchers produced it at a pressure of 15 gigapascals in a high-pressure laboratory...

Im Focus: From China to the South Pole: Joining forces to solve the neutrino mass puzzle

Study by Mainz physicists indicates that the next generation of neutrino experiments may well find the answer to one of the most pressing issues in neutrino physics

Among the most exciting challenges in modern physics is the identification of the neutrino mass ordering. Physicists from the Cluster of Excellence PRISMA+ at...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020

26.02.2020 | Veranstaltungen

Automatisierung im Dienst des Menschen

25.02.2020 | Veranstaltungen

Genomforschung für den Artenschutz - Internationale Fachtagung in Frankfurt

25.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

IGF macht's möglich: Lemgoer Forschungsteam entwickelt neues Verfahren zur Abwehr von Noroviren auf Obst und Gemüse

26.02.2020 | Biowissenschaften Chemie

CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020

26.02.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Wege im Kampf gegen die Parkinson-Krankheit: HZDR-Forscher entwickeln Radiotracer für die Differentialdiagnostik

26.02.2020 | Interdisziplinäre Forschung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics