Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das beachtliche Wachstum von Nanotechnologien

19.10.2004


Die Nanotechnologie ist ein aufstrebender Bereich der Elektronik, der derzeit ein explosionsartiges Interesse erfährt. Dies betrifft im Wesentlichen die Entwicklung und Herstellung auf dem molekularen bzw. Nanometer-Längenmaßstab.



Die Entwicklung von neuartigen Geräten im Nanometerbereich fördert die Interaktion zwischen der Physik, der Mathematik, der Chemie, der Biologie und den Ingenieurwissenschaften. Die Anwendung dieser Disziplinen für die im Nanomaßstab entstandenen neuen Phänomene und Prozesse bietet erstaunliche Möglichkeiten für wissenschaftliche und technologische Entwicklungen in Nanostrukturen.



Aber trotz des Enthusiasmus, der mit den Zukunftsaussichten der neuen Nanotechnologie verbunden ist, bleiben Schwierigkeiten und Einschränkungen nicht aus. Die Synthese und Herstellung von Nanopartikeln, die Materialeigenschaften und -fehler sowie die hervorgerufenen parasitären Phänomene sind nur einige Beispiele für diese Probleme. Deshalb werden physikalische, mathematische, chemische und biologische Modelle und Simulationsmethoden entwickelt, mit denen die Probleme prognostiziert, antizipiert und gelöst werden können.

Das NANOTCAD-Projekt (Nanotechnology Computer Aided Design) ist ein integriertes theoretisches und experimentelles Projekt, welches auf die Entwicklung und Überprüfung von Simulationssoftware-Tools, die Erzeugung entsprechender Störfälle sowie die Optimierung von Halbleitern und molekularen Nanogeräten abzielt. Entsprechend seinen Zielen hat das NANOTCAD-Projekt zu einer Reihe von Software-Tools geführt, die der europäischen Nanotechnologie-Gemeinschaft über das Phantoms Simulation Hub frei zur Verfügung gestellt werden. Zu diesen Tools gehört ein Löser für die Poisson-Schrödinger-Gleichung in Halbleiter-Nanostrukturen in ein-, zwei- und dreidimensionalen Domänen (NANOTCAD1D, NANOTCAD2D bzw. NANOTCAD3D). Außerdem sind zu allen Tools umfassende Handbücher für Laien vorbereitet worden, die als Downloads auf der unten genannten Internetseite zum Projekt oder auf dem PHANTOMS-Hub bereitgestellt werden.

Die NANOTCAD Codes sind hauptsächlich Tools für die Forschung und das Prototyping, die schon für die Simulation und Herstellung von verschiedenen elektronischen Nanogeräten verwendet wurden und somit eine wertvolle Gestaltungshilfe darstellen. Noch bedeutender ist allerdings, dass im Rahmen des NANOTCAD-Projekts die Zusammenarbeit mit experimentellen Gruppen und Forschungsprojekten gefestigt wurde, um einerseits Synergien und den Informations- und Datenaustausch zu fördern und andererseits die Nanotechnologie-Gemeinschaft zu erweitern.

Prof. Giuseppe Iannaccone | ctm
Weitere Informationen:
http://www.phantomsnet.com/hub/index.php
http://nanotcad.iet.unipi.it
http://www.unipi.it

Weitere Berichte zu: NANOTCAD-Projekt Nanogerät Nanotechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Wechsel zu Carbon Infrarot-Strahlern von Heraeus halbiert die Trocknungszeit für Siebdruck auf T-Shirts
21.11.2018 | Heraeus Holding GmbH

nachricht Klimaangepasste Photovoltaik: Forschungsprojekt erfolgreich abgeschlossen
21.11.2018 | CTR Carinthian Tech Research AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste Diode für Magnetfelder

Innsbrucker Quantenphysiker haben eine Diode für Magnetfelder konstruiert und im Labor getestet. Das von den Forschungsgruppen um den Theoretiker Oriol Romero-Isart und den Experimentalphysiker Gerhard Kirchmair entwickelte Bauelement könnte eine Reihe neuer Anwendungen ermöglichen.

Elektrische Dioden sind wichtige elektronische Bauteile, die elektrischen Strom in eine Richtung leiten, die Stromleitung in der anderen Richtung aber...

Im Focus: First diode for magnetic fields

Innsbruck quantum physicists have constructed a diode for magnetic fields and then tested it in the laboratory. The device, developed by the research groups led by the theorist Oriol Romero-Isart and the experimental physicist Gerhard Kirchmair, could open up a number of new applications.

Electric diodes are essential electronic components that conduct electricity in one direction but prevent conduction in the opposite one. They are found at the...

Im Focus: Millimeterwellen für die letzte Meile

ETH-Forscher haben einen Modulator entwickelt, mit dem durch Millimeterwellen übertragene Daten direkt in Lichtpulse für Glasfasern umgewandelt werden können. Dadurch könnte die Überbrückung der «letzten Meile» bis zum heimischen Internetanschluss deutlich schneller und billiger werden.

Lichtwellen eigenen sich wegen ihrer hohen Schwingungsfrequenz hervorragend zur schnellen Übertragung von Daten.

Im Focus: Nonstop-Transport von Frachten in Nanomaschinen

Max-Planck-Forscher entdecken die Nanostruktur von molekularen Zügen und den Grund für reibungslosen Transport in den „Antennen der Zelle“

Eine Zelle bewegt sich ständig umher, tastet ihre Umgebung ab und sendet Signale an andere Zellen. Das ist wichtig, damit eine Zelle richtig funktionieren kann.

Im Focus: Nonstop Tranport of Cargo in Nanomachines

Max Planck researchers revel the nano-structure of molecular trains and the reason for smooth transport in cellular antennas.

Moving around, sensing the extracellular environment, and signaling to other cells are important for a cell to function properly. Responsible for those tasks...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Podiumsdiskussion zur 11. Internationalen MES-Tagung in Hannover hochkarätig besetzt

21.11.2018 | Veranstaltungen

Hüftprothese: Minimalinvasiv oder klassisch implantieren? Implantatmodell wichtiger als OP-Methode

21.11.2018 | Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Blick auf molekulare Prozesse

21.11.2018 | Physik Astronomie

Wechsel zu Carbon Infrarot-Strahlern von Heraeus halbiert die Trocknungszeit für Siebdruck auf T-Shirts

21.11.2018 | Energie und Elektrotechnik

Wie aus Staub Planeten entstehen

21.11.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics