Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Grid Technology for Product Development and Production Process Design (SIMDAT)

09.09.2004


Grid Technology for Product Development and Production Process Design (SIMDAT) - one of 12 EU-funded Research Projects aiming at taking Big Science Processing Power to Business and Citizens



The European Commission will provide a total of Euro 52 million to twelve European research projects, that together aim to bring "Grid" networked computing out of research labs and into industry. Grid tools are seen as key to boosting business competitiveness and helping creation of new markets and services by giving everyone access to the vast computing power and knowledge resources that up to now have only been available to the biggest companies and research centres. By enabling users to monitor and model everything from climate change to how cars behave in collisions, they will also help to improve the quality of life.

... mehr zu:
»Grid »SIMDAT »Technology


Collectively the 12 projects’ goals reflect EU Grid research policy of combining "technology push" (developing underlying technologies and interoperability standards), with "application pull" (developing the enabling technologies needed for real-world applications, such as modelling, simulation, data mining and collaborative working tools). The funding for the projects comes from the EU’s sixth research Framework Programme (FP6).

One of the 12 projects just launched is the SIMDAT project which aims to test and enhance grid technology for product development and production process design as well as to develop federated versions of problem-solving environments by leveraging enhanced Grid services. Further objectives are to exploit data grids as a basis for distributed knowledge discovery as well as to promote de facto standards for these enhanced Grid technologies across a range of disciplines and sectors. A pan-European consortium has been assembled to achieve these important goals. Partners include Fraunhofer-Institute SCAI and Fraunhofer-Institute AIS, EADS Centre Commun de Recherche, ESI Group, MSC.Software GmbH, Lion Bioscience Limited, BAE SYSTEMS (Operations) Limited, AUDI AG, InforSense UK Ltd., Intel GmbH, NEC Europe Ltd., Renault, IT Innovation, The University of Southampton (School of Engineering Sciences), LMS International N.V., Deutscher Wetterdienst, European Centre for Medium-Range Weather Forecasts, Met Office, Météo-France, ontoprise GmbH, IBM United Kingdom Limited, IDESTYLE Technologies, Université Libre de Bruxelles, Universität Karlsruhe (TH), GlaxoSmithKline Research and Development Ltd., EUMETSAT, ORACLE Deutschland GmbH.

"European Grid Technology Days", a public launch event for the EU-funded Grid projects, is being hosted by the European Commission on 15 September 2004. From the European Commission F. Colasanti, Director General of Information Society will be speaking at the event along with senior figures from European industry and research including Dr. Isidoro Padilla, CEO, Telefónica I+D; Dr. Joachim Schaper, Vice President of SAP; Dr. Steve Sim; General Manager Research, British Telecom; Dr. Gilles Kahn, President and CEO, INRIA France and Dr. John Taylor OBE, ex-Director General UK Research Councils. These and other high level participants will be available for journalists to discuss with.

For further information about SIMDAT please contact:

Clemens-August-Thole
Fraunhofer-Institute for Algorithms
and Scientific Computing (SCAI)
Schloss Birlinghoven
D-53754 Sankt Augustin
phone: +49 224114-2739
fax: +49 224114-2181

Dipl.-Journ. Michael Krapp | idw
Weitere Informationen:
http://www.nextgrid.org/events/1509.html
http://www.cordis.lu/ist/grids/
http://www.scai.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Grid SIMDAT Technology

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Using hydrogen, methane and methanol to reduce CO2 emissions
19.09.2018 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

nachricht Patentierte Nanostruktur für Solarzellen: Raue Optik, glatte Oberfläche
17.09.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der Truck der Zukunft

Lastkraftwagen (Lkw) sind für den Gütertransport auch in den kommenden Jahrzehnten unverzichtbar. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Technischen Universität München (TUM) und ihre Partner haben ein Konzept für den Truck der Zukunft erarbeitet. Dazu zählen die europaweite Zulassung für Lang-Lkw, der Diesel-Hybrid-Antrieb und eine multifunktionale Fahrerkabine.

Laut der Prognose des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur wird der Lkw-Güterverkehr bis 2030 im Vergleich zu 2010 um 39 Prozent steigen....

Im Focus: Extrem klein und schnell: Laser zündet heißes Plasma

Feuert man Lichtpulse aus einer extrem starken Laseranlage auf Materialproben, reißt das elektrische Feld des Lichts die Elektronen von den Atomkernen ab. Für Sekundenbruchteile entsteht ein Plasma. Dabei koppeln die Elektronen mit dem Laserlicht und erreichen beinahe Lichtgeschwindigkeit. Beim Herausfliegen aus der Materialprobe ziehen sie die Atomrümpfe (Ionen) hinter sich her. Um diesen komplexen Beschleunigungsprozess experimentell untersuchen zu können, haben Forscher aus dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) eine neuartige Diagnostik für innovative laserbasierte Teilchenbeschleuniger entwickelt. Ihre Ergebnisse erscheinen jetzt in der Fachzeitschrift „Physical Review X“.

„Unser Ziel ist ein ultrakompakter Beschleuniger für die Ionentherapie, also die Krebsbestrahlung mit geladenen Teilchen“, so der Physiker Dr. Thomas Kluge vom...

Im Focus: Bio-Kunststoffe nach Maß

Zusammenarbeit zwischen Chemikern aus Konstanz und Pennsylvania (USA) – gefördert im Programm „Internationale Spitzenforschung“ der Baden-Württemberg-Stiftung

Chemie kann manchmal eine Frage der richtigen Größe sein. Ein Beispiel hierfür sind Bio-Kunststoffe und die pflanzlichen Fettsäuren, aus denen sie hergestellt...

Im Focus: Patented nanostructure for solar cells: Rough optics, smooth surface

Thin-film solar cells made of crystalline silicon are inexpensive and achieve efficiencies of a good 14 percent. However, they could do even better if their shiny surfaces reflected less light. A team led by Prof. Christiane Becker from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) has now patented a sophisticated new solution to this problem.

"It is not enough simply to bring more light into the cell," says Christiane Becker. Such surface structures can even ultimately reduce the efficiency by...

Im Focus: Mit Nano-Lenkraketen Keime töten

Wo Antibiotika versagen, könnten künftig Nano-Lenkraketen helfen, multiresistente Erreger (MRE) zu bekämpfen: Dieser Idee gehen derzeit Wissenschaftler der Universität Duisburg-Essen (UDE) und der Medizinischen Hochschule Hannover nach. Zusammen mit einem führenden US-Experten tüfteln sie an millionstel Millimeter kleinen Lenkraketen, die antimikrobielles Silber zielsicher transportieren, um MRE vor Ort zur Strecke zu bringen.

In deutschen Krankenhäusern führen die MRE jährlich zu tausenden, teils lebensgefährlichen Komplikationen. Denn wer sich zum Beispiel nach einer Implantation...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Experten der Orthopädietechnik tagen in Göttingen

19.09.2018 | Veranstaltungen

Von den Grundlagen bis zur Anwendung - Internationale Elektrochemie-Tagung in Ulm

18.09.2018 | Veranstaltungen

Unbemannte Flugsysteme für die Klimaforschung

18.09.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Fester Platz im Unternehmen - 36 Auszubildende und Studierende der Friedhelm Loh Group erhalten Zeugnisse

19.09.2018 | Unternehmensmeldung

Virtual Reality ohne Kopfschmerz oder Simulationsübelkeit

19.09.2018 | Informationstechnologie

Kaiserslauterer Architekten setzen Holzkuppel dank Software einfach wie Puzzle zusammen

19.09.2018 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics