Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Veröffentlichung gibt Überblick über den Fortschritt in der europäischen Photovoltaik-Forschung

13.01.2004


Die GD Forschung der Europäischen Kommission hat einen Überblick über die EU-finanzierte Forschung im Bereich der Photovoltaikenergie veröffentlicht. Außerdem hat sie Forscher und Unternehmer aufgerufen, ihre Kooperation zu verbessern und die Entwicklung dieser viel versprechenden Energiequelle voranzutreiben.


"Wir hoffen, dass die Bereitstellung dieser Informationen dazu beitragen wird, wissenschaftliche und technologische Spitzenleistungen zu verbessern und die Kooperation zwischen Forschern, Unternehmen und Nutzern zu fördern [...]. Unser Ziel ist es, das Voranschreiten der nachhaltigen Entwicklung zu beschleunigen", heißt es im Vorwort zu dem Bericht.

Auch unter dem Namen Solarzellen bekannt, verwandeln Photovoltaikzellen Photonenergie von Sonnenstrahlen direkt in elektrische Energie ohne einen mechanischen oder thermischen Zwischenprozess. 2001 stammten 15 Prozent der gesamten Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen, doch der Beitrag der Photovoltaik zu dieser Gesamtzahl war laut dem Bericht sehr gering. Die photovoltaische Energieerzeugung ist jedoch in den letzten zehn Jahren kontinuierlich gewachsen, wobei ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 30 Prozent zu verzeichnen ist. Die weltweite Erzeugung aus Photovoltaikmodulen lag 2002 über 550 MW und mehr als 25 Prozent davon wurden in Europa erzeugt.


Die Notwendigkeit einer strategischen Entwicklung von Photovoltaik (PV)-Systemen in Europa führte zur Gründung von PV-NET, einem Netzwerk, in dem Vertreter aller wichtigen Bereiche der Forschung und Entwicklung (F&E) und der Produktion in der Photovoltaik zusammentrafen. Das Netzwerk förderte die verstärkte Kommunikation zwischen PV-Interessenvertretern durch die Organisation von Expertentreffen, Workshops und Symposien.

Diese Interaktion führte zum Entwurf einer PV-Roadmap, welche Ende 2003 abgeschlossen wurde und alle technologischen, institutionellen und entwicklungsbezogenen Bereiche umfasste. Die Roadmap soll nationalen und europäischen Entscheidungsträgern eine gute Grundlage für ihre Entscheidungen liefern und das Erreichen des Ziels der Europäischen Kommission, einen 30-fachen Anstieg von PV-Systemen bis 2010 zu erzielen, fördern.

Zwischen 1999 und 2002 wurden zahlreiche PV-Forschungsprojekte unter dem Fünften Rahmenprogramm (RP5) durchgeführt. Bezüglich Materialien, Zellen und Modulen wurde in mehreren Bereichen gearbeitet, darunter z. B. an der Massenproduktion von PV-Modulen und an der Produktion von Silizium für Solarzellenherstellung zu niedrigen Kosten. Weitere Projekte konzentrierten sich auf die Entwicklung von integrierten PV-Systemen und die Verbesserung von Sicherheits- und Leistungsstandards.

Auch Demonstrations- und Verbreitungsaktivitäten wurden unter dem RP5 gefördert. Das Projekt SUNCITIES beschäftigte sich mit der vollen Integration von PV in die Stadtplanung. Das Konsortium im PV-COOL-Projekt konzentrierte sich hingegen darauf, wie man das Problem einer geringeren Leistung aufgrund eines inadäquaten Designs von PV-Produkten lösen kann.

"European Photovoltaics Projects: 1999-2002" bietet einen Einblick in den aktuellen Stand der europäischen PV-Forschung und -Entwicklung und soll Forscher und Unternehmer dabei unterstützen, Ideen für weitere Projekte in diesem Bereich zu formulieren.

| cn
Weitere Informationen:
http://europa.eu.int/comm/research/energy/pdf/european_photovoltaics_en.pdf

Weitere Berichte zu: Energiequelle PV-System Photovoltaik Photovoltaik-Forschung RP5

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Hitzefrei im Elektromobil: Neuartige Materialien steigern Komfort und Reichweite von E-Fahrzeugen
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

nachricht Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU
15.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics