Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Boom für Offshore Windparks in England

15.07.2003


Regierung fördert erneuerbare Energien

... mehr zu:
»Offshore »Offshore-Anlage »Windpark

Ein regelrechter Boom zur Errichtung weiterer Offshore-Windanlagen vor der Küste Großbritanniens zeichnet sich ab. Insgesamt sollen die Windanlagen die Kapazität von sechs Kernkraftwerken haben, berichtet BBC-online. Patricia Hewitt, Handelsministerin hat heute, Montag, bekannt gegeben wo sich die neuen Offshore-Anlagen befinden werden.

Die neuen Windparks werden zehn Mal soviel Strom erzeugen wie alle existierenden Windfarmen zusammen. Insgesamt sind für die Errichtung der Offshore-Parks sechs Mrd. Pfund (8,64 Mrd. Euro) veranschlagt worden. Die Anlagen werden etwa fünf Prozent des gesamten britischen Strombedarfs abdecken. Darüber hinaus schaffen die zu errichtenden Offshore-Anlagen 20.000 neue Jobs. Umweltgruppen begrüßen den Vorstoß der Regierung, geben aber zu Bedenken, dass manche der Windparks in ökologisch gefährdeten Umgebungen errichtet werden und zusätzliche Sicherungsmaßnahmen für seltene Wildtiere getroffen werden müssen.


"Großbritannien verfügt über die größten Offshore-Windressourcen Europas. Diese werden mit dem Plan tatsächlich genutzt, so Marcus Rand, CEO der British Wind Energy Association (BWEA). Bis 2010 sollen zu vier Mio. Briten saubere Energie aus Windparks beziehen können, kündigte Rand an. Derzeit laufen nach Angaben der BWEA 82 Projekte mit 1.029 Turbinen, die 585,8 Megawatt Strom herstellen und gegenüber herkömmlichen Kraftwerken 1,3 Mio. Tonnen CO2 einsparen.

Experten warnen die Konsumenten allerdings vor einem kurzfristigen Anstieg der Strompreise. "Erneuerbare Energien sind angesichts der niedrigen Gaspreise teurer", so Alan Moore, Managing Director der National Wind Power.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://news.bbc.co.uk
http://www.bwea.com

Weitere Berichte zu: Offshore Offshore-Anlage Windpark

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU
15.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

nachricht Nachhaltige Thermoprozesse
15.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics