Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kärntner Solar-Kollektorenhersteller auf Expansionskurs

02.08.2002


Unternehmen strebt Marktführerschaft bei thermischer Solarenergie an

Der Kärntner Kollektorenhersteller GREENoneTec will die Weltmarktführerschaft auf dem Gebiet der thermischen Solarenergie übernehmen. Das Unternehmen hat im Vorjahr 210.000 Quadratmeter Kollektorfläche produziert. Damit zählt der vor elf Jahren gegründete Betrieb bereits jetzt zu den Größten in der Branche. Von 2000 bis 2001 konnte das Unternehmen seinen Umsatz um 68 Prozent auf 22 Mio. Euro steigern. Seit 1999 hat sich auch der Exportanteil auf 60 Prozent verdoppelt. Um die große Nachfrage zu decken, hat GREENoneTec ein neues Werk errichten müssen.

GREENoneTec ist Hersteller von Kollektoren zur Nutzung von thermischer Solarenergie. Das bedeutet, dass die Wärmekraft der Sonne zur Herstellung von Warmwasser und zum Heizen verwendet wird. "Damit können wir einen 80-prozentigen Wirkungsgrad erreichen", so Robert Kanduth, CEO von GREENoneTec, zu pressetext.austria. "In Anbetracht der weltweit erschöpfbaren fossilen Energieressourcen ist der Trend in Richtung alternative Energie unumkehrbar. Erneuerbare Energie ist Teil einer umweltbewussten Zukunft", sagt Kanduth. "Die Kunden profitieren vor allem von der umfangreichen Produktpalette, die es ihnen ermöglicht, die Wünsche der Endverbraucher in puncto Zuverlässigkeit, einfacher Installation, Preis-Leistung-Verhältnis und Design zu erfüllen."

Insgesamt bietet das Unternehmen sieben verschiedene Produktlinien, jede mit eigener Basistechnologie. Diese sind die Grundlage für mehr als 80 Kollektorvarianten und Montagelösungen. Neben Aluminiumwannenkollektoren und Aluminiumrahmenkollektoren umfasst die Produktpalette auch Holzdachmodulkollektoren, Großflächenkollektoren, Vakuumröhrenkollektoren, Fassadenkollektoren, Thermosiphonsysteme, Vollflächenabsorber, Solarzubehör sowie intelligente Befestigungslösungen.

Noch in diesem Jahr wird das Unternehmen eine neue, technologisch und kapazitätsmäßig erweiterte Ultraschallanlage in Betrieb nehmen. Dies ist ein weiterer Schritt zur Industrialisierung der thermischen Solarbranche und zu einem hochqualitativen, langlebigen und preislich attraktiven Produkt.

In einer Garage konstruierte und fertigte Robert Kanduth 1991 seine ersten Sonnenkollektoren. "Bald war klar, dass nur eine industrielle und zugleich ressourcenschonende Kollektorenfertigung in Großserie und Höchstqualität der Solarwärme den Durchbruch bringen konnte", so Kanduth. 1995 wurde der neu entwickelte Fertigkollektor SK 500 in Serie produziert. Es folgten die Zertifizierungen nach ISO 9001 und ISO 14001 (für umweltfreundliche Produktion) sowie der Serienstart des ersten Rahmenkollektors. Über 150 Mitarbeiter produzieren heute auf 12.000 Quadratmeter Fläche Sonnenkollektoren. Damit zählt der Kärntner Betrieb zu den größten Fabriken für thermische Solarprodukte. Für seine Produkte wurde GREENoneTec mit zahlreichen Preisen wie dem "Kärntner Innovationspreis 1995" für den Fertigkollektor SK500, dem "Umweltoscar" des Landes Kärntens für die Nullverpackungslösung sowie dem österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet.

Wolfgang Weitlaner | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.greenonetec.com/

Weitere Berichte zu: ISO Solarenergie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU
15.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

nachricht Nachhaltige Thermoprozesse
15.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics