Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens errichtet Zentrum fuer Windenergieforschung im US-Bundesstaat Colorado

04.06.2008
Siemens Energy wird in Boulder im US-Bundesstaat Colorado ein Forschungs- und Entwicklungszentrum fuer Windenergieanlagen mit voraussichtlich 50 Mitarbeitern aufbauen. Die Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Atmosphaerenwissenschaft, aerodynamisches Rotorblattdesign, Statik und Zuverlaessigkeit der Anlagen sowie in der Verbesserung von Prognosen der Windstromproduktion.

Darueber hinaus haben Siemens und das National Renewable Energy Lab (NREL) eine Zusammenarbeit bei der Entwicklung eines neuen Anlagentyps angekuendigt. Ziel der Kooperation ist es, auf dem Gelaende des National Wind Technology Center (NWTC) suedlich von Boulder eine Pilotanlage mit einer Leistung von 2,3 Megawatt (MW) und einem Rotordurchmesser von 101 Metern zu errichten und ueber einen Zeitraum von mindestens drei Jahren zu testen.

Neben grundlegenden Leistungsmerkmalen von Windturbinen sollen neue leistungssteigernde Eigenschaften sowie die Zuverlaessigkeit der Anlage unter extremen Wetterbedingungen detailliert ueberprueft werden.

"In Boulder errichten wir das erste Siemens-Forschungszentrum fuer Windenergieanlagen in den USA. Damit steigern wie unsere Wettbewerbsfaehigkeit in diesem wichtigen Markt", sagte Andreas Nauen, CEO der Business Unit Wind Power von Siemens. "Aufgrund der Naehe zu wichtigen Institutionen wie dem NREL und dem National Wind Technology Center (NWTC) ist Boulder der ideale Standort fuer ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in den USA", fuegte Nauen hinzu.

... mehr zu:
»NREL »NWTC »Windenergieanlage »Windturbine

Siemens verfuegt bereits ueber Kompetenzzentren fuer die Forschung und Entwicklung von Windenergieanlagen in Kopenhagen (Daenemark), Aachen (Germany), Delft (Niederlande) und in Keele (Grossbritannien). In den USA fiel die Wahl auf Boulder, um Kooperationen mit anderen Institutionen zu ermoeglichen, die sich mit der Atmosphaerenforschung und mit der Forschung und Entwicklung von Windturbinen und deren angeschlossener Systeme befassen. In Boulder befinden sich wichtige Institutionen wie das NREL, das NWTC, das National Center for Atmospheric Research sowie die Colorado Renewable Energy Collaborative, eine gemeinsame Forschungsinitiative der University of Colorado, der Colorado State University und der Colorado School of Mines. Die neue Einrichtung wird zudem den Technologietransfer zu anderen Siemens-Forschungszentren fuer Windenergieanlagen in Europa ermoeglichen.

Der Siemens-Sektor Energy ist der weltweit fuehrende Anbieter des kompletten Spektrums an Produkten, Dienstleistungen und Loesungen fuer die Energieerzeugung, -uebertragung und -verteilung, sowie fuer die Gewinnung, die Umwandlung und den Transport von Oel und Gas. Im Geschaeftsjahr 2007 (30. September) erwirtschaftete der Sektor Energy nach IFRS einen Umsatz von rund 20 Mrd. EUR und erhielt Auftraege in einem Umfang von rund 28 Mrd. EUR. Das Ergebnis betrug 1,8 Mrd. EUR. Im Sektor Energy arbeiteten zu Beginn des Geschaeftsjahres 2008 rund 73.500 Mitarbeiter.

Alle Zahlen ergeben sich aus der Addition der unkonsolidierten Zahlen der Bereiche Power Generation und Power Transmission and Distribution sowie der Oel- und Gas-Aktivitaeten des Bereichs Industrial Solutions and Services.

Siemens AG
Presseabteilung Energy
Oliver Loenker
Tel. 49 9131/18-7032
Fax: 49 9131/18-7039
mailto:oliver.loenker@siemens.com
Informationsnummer: ERE 200806.042 d

Oliver Loenker | Siemens Energy
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com

Weitere Berichte zu: NREL NWTC Windenergieanlage Windturbine

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Chillventa 2018: Fraunhofer ISE rückt Wärmepumpen in den Fokus
12.10.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht Mikro-Energiesammler für das Internet der Dinge
11.10.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neurowoche 2018: 7000 Experten für Gehirn und Nerven tagen in Berlin

15.10.2018 | Veranstaltungen

Berlin5GWeek: Private Industrienetze und temporäre 5G-Inseln

15.10.2018 | Veranstaltungen

PV Days in Halle zeigen neue Chancen für die Photovoltaik

11.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Smart Glasses Guide: Neues Tool zur Auswahl von Datenbrillen und Anwendungen

15.10.2018 | Informationstechnologie

Neurowoche 2018: 7000 Experten für Gehirn und Nerven tagen in Berlin

15.10.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Grauer Star: Neues Verfahren bei der Katarakt-Operation

15.10.2018 | Medizintechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics