Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gebäudefunktionen einstellen, steuern und überwachenn

28.05.2008
Siemens Automation and Drives erweitert sein Gamma-Instabus-Programm um drei neue Geräte für das Einstellen und Steuern von elektrischer Installationstechnik: den Gamma-Szenen-/Ereignisbaustein N 305, den modularen Schaltaktor N 512/11 sowie den IP Viewer N 151.

Mit dem N 305-Baustein kann der Anwender bis zu acht unterschiedliche Szenen oder acht Ereignisprogramme aufrufen wie beispielsweise „Vortrag" oder "Zentral Aus", die den Raum oder das Gebäude in einen vordefinierten Zustand versetzen. Dazu zählen das Ein- und Ausschalten sowie Dimmen von Lichtquellen und die Regulierung der Heizung. Temperaturmesser oder beliebige andere Sensoren und Ereignisse können die jeweiligen Programme auslösen.

Der Schaltaktor N 512/11 schaltet drei Ausgänge mit Wechselstrom 230 Volt und 16 Ampere. Der Anwender kann den Aktor N 512/11 um bis zu vier Erweiterungsmodule ergänzen und so flexibel 6, 9, 12 oder 15 Ausgänge ansteuern. Bei einem späteren Austausch muss nur das betroffene Modul gewechselt werden. Zudem verfügen der Schaltaktor und seine Erweiterungen über eine integrierte Szenensteuerung Statusanzeige, Vor-Ort-Bedienung und Last-Check.

Mit dem Gamma IP Viewer N 151 wird der PC des Anwenders zur zentralen Schalt- und Anzeigeeinheit für KNX-Anlagen. Das Gerät fungiert als Schnittstelle zwischen KNX-Signalen und dem LAN im Büroumfeld. Es lässt sich eigenständig für ein zentrales Bedienen und Anzeigen einsetzen. Die Anzeige und Bedienung kann auf jedem Standard-Browser erfolgen, ob auf PC oder PDA. Zudem ist es möglich, über den N 151 IP Viewer eine zentrale Visualisierung anzuschliessen.

... mehr zu:
»Installationstechnik

Siemens Automation and Drives erweitert sein Gamma-Instabus-Programm um drei neue Geräte für das Einstellen und Steuern von elektrischer Installationstechnik: den Gamma-Szenen-/Ereignisbaustein N305, den Schaltaktor N512/11, den IP Viewer N151.

Leseranfragen sind zu richten an:
Siemens Schweiz AG
Automation and Drives
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Tel. 0848 822 844
Fax 0848 822 855
E-Mail: automation.ch@siemens.com
Siemens Schweiz AG Pressestelle: Nadine Rymann
Corporate Communications Telefon Direktwahl: +41 (0) 585 585 940
Freilagerstrasse 40 E-Mail: nadine.rymann@siemens.com
8047 Zürich Informationsnummer: A&D 080510

Nadine Rymann | Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/gamma
http://www.siemens.ch/presse

Weitere Berichte zu: Installationstechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Nature Communications berichtet über Forschung der TU Ilmenau zu Mikro-Superkondensatoren
23.01.2020 | Technische Universität Ilmenau

nachricht Neue Elektro-Impuls-Anlage der TU Freiberg ermöglicht energieeffiziente Aufbereitung von Hochtechnologiemetallen
23.01.2020 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Minutiöse Einblicke in das zelluläre Geschehen

24.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

24.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics