Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gebäudefunktionen einstellen, steuern und überwachenn

28.05.2008
Siemens Automation and Drives erweitert sein Gamma-Instabus-Programm um drei neue Geräte für das Einstellen und Steuern von elektrischer Installationstechnik: den Gamma-Szenen-/Ereignisbaustein N 305, den modularen Schaltaktor N 512/11 sowie den IP Viewer N 151.

Mit dem N 305-Baustein kann der Anwender bis zu acht unterschiedliche Szenen oder acht Ereignisprogramme aufrufen wie beispielsweise „Vortrag" oder "Zentral Aus", die den Raum oder das Gebäude in einen vordefinierten Zustand versetzen. Dazu zählen das Ein- und Ausschalten sowie Dimmen von Lichtquellen und die Regulierung der Heizung. Temperaturmesser oder beliebige andere Sensoren und Ereignisse können die jeweiligen Programme auslösen.

Der Schaltaktor N 512/11 schaltet drei Ausgänge mit Wechselstrom 230 Volt und 16 Ampere. Der Anwender kann den Aktor N 512/11 um bis zu vier Erweiterungsmodule ergänzen und so flexibel 6, 9, 12 oder 15 Ausgänge ansteuern. Bei einem späteren Austausch muss nur das betroffene Modul gewechselt werden. Zudem verfügen der Schaltaktor und seine Erweiterungen über eine integrierte Szenensteuerung Statusanzeige, Vor-Ort-Bedienung und Last-Check.

Mit dem Gamma IP Viewer N 151 wird der PC des Anwenders zur zentralen Schalt- und Anzeigeeinheit für KNX-Anlagen. Das Gerät fungiert als Schnittstelle zwischen KNX-Signalen und dem LAN im Büroumfeld. Es lässt sich eigenständig für ein zentrales Bedienen und Anzeigen einsetzen. Die Anzeige und Bedienung kann auf jedem Standard-Browser erfolgen, ob auf PC oder PDA. Zudem ist es möglich, über den N 151 IP Viewer eine zentrale Visualisierung anzuschliessen.

... mehr zu:
»Installationstechnik

Siemens Automation and Drives erweitert sein Gamma-Instabus-Programm um drei neue Geräte für das Einstellen und Steuern von elektrischer Installationstechnik: den Gamma-Szenen-/Ereignisbaustein N305, den Schaltaktor N512/11, den IP Viewer N151.

Leseranfragen sind zu richten an:
Siemens Schweiz AG
Automation and Drives
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Tel. 0848 822 844
Fax 0848 822 855
E-Mail: automation.ch@siemens.com
Siemens Schweiz AG Pressestelle: Nadine Rymann
Corporate Communications Telefon Direktwahl: +41 (0) 585 585 940
Freilagerstrasse 40 E-Mail: nadine.rymann@siemens.com
8047 Zürich Informationsnummer: A&D 080510

Nadine Rymann | Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/gamma
http://www.siemens.ch/presse

Weitere Berichte zu: Installationstechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht 3D-Druck im Prismaformat
26.03.2019 | Hochschule Coburg

nachricht Digitalisierung soll Anlagenmanagement der Energieversorgungsnetze verbessern
21.03.2019 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neues Gen mit möglicher Rolle bei Metastasierung identifiziert

Gen nach römischer Göttin Minerva benannt, da Immunzellen im Kopf der Fruchtfliege stecken bleiben

Weisen Tumore eine bestimmte Kombination von Zuckern – das sogenannte T-Antigen – auf, breiten sie sich mit größerer Wahrscheinlichkeit im Körper aus und töten...

Im Focus: New gene potentially involved in metastasis identified

Gene named after Roman goddess Minerva as immune cells get stuck in the fruit fly’s head

Cancers that display a specific combination of sugars, called T-antigen, are more likely to spread through the body and kill a patient. However, what regulates...

Im Focus: Saxony5 und Industrie 4.0 Modellfabrik präsentieren sich auf Hannover Messe

Vom 1. bis 4. April 2019 ist die HTW Dresden mit der Industrie 4.0 Modellfabrik und dem Projekt Saxony5 auf der Hannover Messe vertreten. Am Gemeinschaftstand der sächsischen Hochschulen für angewandte Forschung (HAW) „Forschung für die Zukunft“ stellen die Dresdner Forscher aktuelle Projekte zum kollaborativen Arbeiten und deren Anwendungen in der Industrie vor.

Virtuell können die Besucher von Hannover aus auf dem Tablet ihre Züge gegen den kollaborativen Roboter YuMi, der in der Modellfabrik in Dresden steht, setzen....

Im Focus: Hochdruckwasserstrahlen zum flächigen Materialabtrag von hochfesten Werkstoffen erprobt

Beim Fräsen hochfester Werkstoffe wie Oxidkeramik oder Sondermetalle – und besonders bei der Schruppbearbeitung – verschleißen Werkzeuge schnell. Für Unternehmen ist die Bearbeitung dieser Werkstoffe deshalb mit hohen Kosten verbunden. Im Projekt »HydroMill« hat das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen mit seinen Projektpartnern nun gezeigt, dass sich der Hochdruckwasserstrahl zum flächigen Materialabtrag von hochfesten Werkstoffen eignet. War der Einsatz von Wasserstrahlen bislang auf die Schneidbearbeitung beschränkt, zeigen die Projektergebnisse, wie sich hochfeste Werkstoffe kosten- und ressourcenschonender als bisher flächig abtragen lassen.

Diese neue und zur konventionellen Schruppbearbeitung alternative Anwendung der Wasserstrahlbearbeitung untersuchten die Aachener Ingenieure gemeinsam mit...

Im Focus: Die Zähmung der Lichtschraube

Wissenschaftler vom DESY und MPSD erzeugen in Festkörpern hohe-Harmonische Lichtpulse mit geregeltem Polarisationszustand, indem sie sich die Kristallsymmetrie und attosekundenschnelle Elektronendynamik zunutze machen. Die neu etablierte Technik könnte faszinierende Anwendungen in der ultraschnellen Petahertz-Elektronik und in spektroskopischen Untersuchungen neuartiger Quantenmaterialien finden.

Der nichtlineare Prozess der Erzeugung hoher Harmonischer (HHG) in Gasen ist einer der Grundsteine der Attosekundenwissenschaft (eine Attosekunde ist ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Industrie 4.0 - Herausforderungen & Wege in der Ingenieurausbildung

26.03.2019 | Veranstaltungen

Größte nationale Tagung 2019 für Nuklearmedizin in Bremen

21.03.2019 | Veranstaltungen

6. Magdeburger Brand- und Explosionsschutztage vom 25. bis 26.3. 2019

21.03.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Künstliche Intelligenz forscht mit

26.03.2019 | Informationstechnologie

Neues Gen mit möglicher Rolle bei Metastasierung identifiziert

26.03.2019 | Biowissenschaften Chemie

Im nicht mehr ewigen Eis – Rostocker Forscher untersuchen Leben in der Antarktis

26.03.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics