Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Simulator zur Schulung von Kraftwerkspersonal unter realistischen Bedingungen

30.01.2008
Der Siemens-Sektor Energy bietet jetzt fuer Kraftwerke, die mit dem Leittechnik-System SPPA-T3000 gefahren werden, ein neues Werkzeug zur Schulung von Kraftwerkspersonal an.

Der Simulator SPPA-S3000 bildet ein Kraftwerk unter Verwendung der originalen Engineering-Daten eins-zu-eins ab. Dementsprechend verhaelt sich der Simulator identisch zum realen Kraftwerk.

Alle Details am Simulatorbildschirm entsprechen denen aus dem Leitstand der realen Anlage. Da neben theoretischen auch praktische Uebungen in realitaetsnahen Situationen moeglich sind, kann das so trainierte Personal schnell nach der Schulung in der Leitwarte eines Kraftwerks eingesetzt werden.

Qualifiziertes Personal ist ein wichtiger Faktor fuer den sicheren und zuverlaessigen Betrieb eines Kraftwerks. Kraftwerksbetreiber stehen heute vor der Herausforderung, das Personal zum Fahren ihrer Anlagen in moeglichst kurzer Zeit auszubilden. Mit dem neuen Siemens-Simulator ist dies moeglich, da unterschiedliche Betriebsszenarien aufgerufen werden koennen. Alle moeglichen Stoerungen und Betriebszustaende koennen mit dem Simulator so lange durchgespielt und geuebt werden, bis alle Reaktionen und Ablaeufe perfekt sitzen.

... mehr zu:
»Kraftwerk »Kraftwerkspersonal

"Wir koennen unseren Kunden nun ein System zur optimalen und kostenguenstigen Schulung ihrer Mitarbeiter anbieten. Durch die Entwicklung des Simulators beweist Siemens erneut seine fachliche Kompetenz und Kundennaehe im Bereich der Kraftwerksleittechnik", sagte Karlheinz Springer, Leiter Instrumentation & Controls bei Siemens Energy.

Der Siemens-Sektor Energy ist der weltweit fuehrende Anbieter des kompletten Spektrums an Produkten, Dienstleistungen und Loesungen fuer die Energieerzeugung, -uebertragung und -verteilung, sowie fuer die Gewinnung, die Umwandlung und den Transport von Oel und Gas. Im Geschaeftsjahr 2007 (30. September) erwirtschaftete der Sektor Energy nach IFRS einen Umsatz von rund 20 Mrd. EUR und erhielt Auftraege in einem Umfang von rund 28 Mrd. EUR. Das Ergebnis betrug 1,8 Mrd. EUR. Im Sektor Energy arbeiteten zu Beginn des Geschaeftsjahres 2008 rund 73.500 Mitarbeiter.

Alle Zahlen ergeben sich aus der Addition der unkonsolidierten Zahlen der Bereiche Power Generation und Power Transmission and Distribution sowie des Geschaeftsgebiets Oil, Gas, Marine Solutions des Bereichs Industrial Solutions and Services.

Siemens AG
Presseabteilung Energy
Gerda Gottschick
Tel. 49 9131/18-85753
Fax: 49 9131/18-7039
mailto:gerda.gottschick@siemens.com
Informationsnummer: EFP200801.005 d

Gerda Gottschick | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com

Weitere Berichte zu: Kraftwerk Kraftwerkspersonal

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Nature Communications berichtet über Forschung der TU Ilmenau zu Mikro-Superkondensatoren
23.01.2020 | Technische Universität Ilmenau

nachricht Neue Elektro-Impuls-Anlage der TU Freiberg ermöglicht energieeffiziente Aufbereitung von Hochtechnologiemetallen
23.01.2020 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Minutiöse Einblicke in das zelluläre Geschehen

24.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

24.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics