Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT goes Web - Schwerpunkte Apps, Web und Mobile - Viele Start-ups mit innovativen Geschäftsideen

21.02.2013
CeBIT goes Web: Mit einem starken Auftritt in den Bereichen Apps, Web, Mobile und eCommerce geht in diesem Jahr die CeBIT an den Start.

"Durch den konsequenten Ausbau dieser Bereiche wird die CeBIT 2013 zu einer der international wichtigsten Veranstaltungen in diesen schnell wachsenden Segmenten der digitalen Wirtschaft", sagte Frank Pörschmann, CeBIT-Vorstand der Deutschen Messe AG, am Mittwoch in Hannover.

"Die CeBIT wird damit noch stärker ThinkTank und Kompetenzzentrum für das Internet-Business - in unterschiedlichen Konferenzformaten gibt es allein mehr als 200 Diskussionsrunden, Vorträge, Workshops und Seminare zu Lösungen für Mobile, Apps und Web".

Der Bereich eCommerce hat sich im Vergleich zum Vorjahr nahezu verdreifacht. Knapp 150 Unternehmen präsentieren ihre Angebote für Online-Shops sowie innovative Bezahl- und Logistiklösungen. Ein eigenes eCommerce-Forum greift die zentralen Fragen auf. Themen sind

beispielsweise: "360-Grad-Darstellungen für Produktinszenierungen im Online-Shop", "Was bedeutet Big Data für das eCommerce?" und "Trends zum Social Commerce".

Auch das Themenfeld Open Source ist auf mehr als 100 Anbieter gewachsen und bietet damit einen kompakten und schnellen Marktüberblick. Im neuen "CMS Garden" (Content Management System) werden die besten Open-Source-Werkzeuge zum Design von professionellen Websites präsentiert. Besucher finden die neue Anlaufstelle im Open-Source-Park in Halle 6. Dort haben sie Gelegenheit, die Neuheiten von mehr als einem Dutzend Systeme, unter anderem von TYPO3, Drupal, Joomla, OpenCMS, Contao, Plone, Magnolia und WordPress, miteinander zu vergleichen. Im Fokus stehen dabei die unterschiedlichen Ansätze, interaktive Texte, Bilder und Videos zu bearbeiten, zu speichern, zu verwalten und möglichst effizient und ansprechend im Internet darzustellen und zu verteilen.

Experten sind sich sicher, dass den mobilen Anwendungen gerade im Business-Umfeld in den kommenden Jahren eine schnell wachsende Bedeutung zukommt - die CeBIT trägt dieser Entwicklung Rechnung mit dem Ausbau des neuen Bereichs "Mobile Business Solutions". Dieser dient als Kompetenzbereich für alle aktuellen Fragestellungen rund um die sichere und kontrollierbare Integration mobiler Endgeräte in die digitale Unternehmensarchitektur. Mehr als 100 Unternehmen bringen innovative Mobile Business Solutions mit zur CeBIT. Vodafone hat auf einem Partnerstand in Halle 6 allein dazu zehn Unternehmen zu Gast, die ihre Angebote präsentieren.

Auch der Handel kann vom unaufhaltsamen Trend zur Mobilität profitieren. Er kann sich neue Wachstumschancen durch die Integration in Unternehmensnetzwerke, innovative Sicherheitskonzepte oder ein breites Zubehörangebot erschließen. All diese Themen finden sich auf der CeBIT im Planet Reseller, in dem auch die neuesten Tablets und Smartphones zu sehen sind.

Besucher, die sich über die aktuellen Entwicklungen im Web informieren möchten, bekommen den kompletten Marktüberblick in der Webciety in Halle 6, bei der in diesem Jahr ein umfassendes Konferenzprogramm im Mittelpunkt steht. In diesem Umfeld zeigen rund 100 Unternehmen ihre Angebote - damit hat sich die Zahl der beteiligten Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr um rund 30 Prozent erhöht. Darunter sind auch mehrere junge Start-Up-Unternehmen.

Ohnehin gewinnt die internationale Start-up-Szene mehr und mehr an Bedeutung und findet ihre Plattform zur umfassenden Geschäftsentwicklung auf der CeBIT. Dabei steht unter anderem der Start-up-Wettbewerb Code_n im zweiten Jahr in Folge im Mittelpunkt. Dort präsentieren sich die 50 Gewinner aus 13 Ländern den CeBIT-Besuchern.

Weitere 40 Start-Ups zeigen ihre Geschäftsideen auf den Gemeinschaftsständen "Junge innovative Unternehmen" in den Hallen 6 und 17, die vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert werden. Mit einem Auftritt der Organisation GSVA (German Silicon Valley Accelerator) auf der CeBIT wird zudem eine Brücke von der aktiven deutschen Gründerszene ins amerikanische Silicon Valley geschlagen.

Auch für Entwickler bietet die CeBIT 2013 Neues,beispielsweise mit der Fachkonferenz moosecon. Die moosecon, die neue Mobile Operating Systems Conference der CeBIT, präsentiert aktuelle Trends und Perspektiven mobiler Plattformen in Halle 17. Zu den wichtigsten Themen der ersten moosecon zählen neben dem Internet der Dinge - von Smart Home bis Automotive - auch das Arbeiten als Entwickler sowie die brandneuen Entwicklungen. Auf der moosecon werden Systeme wie Android, iOS und Windows Phone 8 dabei ebenso thematisiert wie die jungen Betriebssysteme Firefox OS, RIM und Tizen OS.

Das Know-how von Entwicklern ist auch auf dem Next TV Summit und der Serious Games Conference gefragt.

Pressekontakt:
Ansprechpartner für die Redaktion:
Hartwig von Saß
Tel.: +49 511 89-31010
E-Mail: hartwig.vonsass@messe.de

Hartwig von Saß | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2013:

nachricht CeBIT 2013: Smart Farming – Software macht das Ernten cleverer
06.03.2013 | Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE

nachricht Neuartiges Wunddokumentationssystem wird erstmals auf der CeBIT präsentiert
06.03.2013 | Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2013 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

Eine entscheidende Ergänzung zum Stanzen von Kontakten erarbeiteten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT. Die Aachener haben im Rahmen des EFRE-Forschungsprojekts ScanCut zusammen mit Industriepartnern aus Nordrhein-Westfalen ein hybrides Fertigungsverfahren zum Laserschneiden von dünnwandigen Metallbändern entwickelt, wodurch auch winzige Details von Kontaktteilen umweltfreundlich, hochpräzise und effizient gefertigt werden können.

Sie sind unscheinbar und winzig, trotzdem steht und fällt der Einsatz eines modernen Fahrzeugs mit ihnen: Die Rede ist von mehreren Tausend Steckverbindern im...

Im Focus: ScanCut project completed: laser cutting enables more intricate plug connector designs

Scientists at the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT have come up with a striking new addition to contact stamping technologies in the ERDF research project ScanCut. In collaboration with industry partners from North Rhine-Westphalia, the Aachen-based team of researchers developed a hybrid manufacturing process for the laser cutting of thin-walled metal strips. This new process makes it possible to fabricate even the tiniest details of contact parts in an eco-friendly, high-precision and efficient manner.

Plug connectors are tiny and, at first glance, unremarkable – yet modern vehicles would be unable to function without them. Several thousand plug connectors...

Im Focus: Elektrogesponnene Vliese mit gerichteten Fasern für die Sehnen- und Bänderrekostruktion

Sportunfälle und der demografische Wandel sorgen für eine gesteigerte Nachfrage an neuen Möglichkeiten zur Regeneration von Bändern und Sehnen. Eine Kooperation aus italienischen und deutschen Wissenschaftler*innen forschen gemeinsam an neuen Materialien, um dieser Nachfrage gerecht zu werden.

Dem Team ist es gelungen elektrogesponnene Vliese mit hochgerichteten Fasern zu generieren, die eine geeignete Basis für Ersatzmaterialien für Sehnen und...

Im Focus: New Strategy Against Osteoporosis

An international research team has found a new approach that may be able to reduce bone loss in osteoporosis and maintain bone health.

Osteoporosis is the most common age-related bone disease which affects hundreds of millions of individuals worldwide. It is estimated that one in three women...

Im Focus: Neue Strategie gegen Osteoporose

Ein internationales Forschungsteam hat einen neuen Ansatzpunkt gefunden, über den man möglicherweise den Knochenabbau bei Osteoporose verringern und die Knochengesundheit erhalten kann.

Die Osteoporose ist die häufigste altersbedingte Knochenkrankheit. Weltweit sind hunderte Millionen Menschen davon betroffen. Es wird geschätzt, dass eine von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Innovationstage 2020 – digital

06.08.2020 | Veranstaltungen

Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital

04.08.2020 | Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der Türsteher im Gehirn

06.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Kognitive Energiesysteme: Neues Kompetenzzentrum sucht Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft

06.08.2020 | Energie und Elektrotechnik

Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

06.08.2020 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics