Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Praktisches Handgerät zum Lesen und Beschreiben von Hochfrequenz-RFID-Datenträgern

24.07.2012
Zur weltweit größten Technikmesse in Hannover stellte Contrinex erstmals sein HF RFID Handheld vor. Mit dieser unerlässlichen Ergänzung zum Hochfrequenz-RFID-System (13,56 MHz) kann der Benutzer die in einem Datenträger enthaltenen Daten überall lesen und eventuelle Änderungen umgehend vor Ort vornehmen.

Das HF RFID-Schreib/-Lese-Handgerät arbeitet unter dem Windows Mobile 6.1 Betriebssystem und enthält neben der Office Mobile Suite sämtliche PDA-Standard-Programme.


Mit dem HF Handheld-Schreib-/Lesekopf bietet Contrinex eine unerlässliche Ergänzung zu seinem Hochfrequenz-RFID-System


Das HF RFID-Schreib-/Lese-Handgerät ermöglicht die dauerhafte Sicherung von Barcode-Informationen

Es ist mit einem 1D/2D-Barcode-Leser, einem Hochfrequenz-RFID-Schreib-/Lesekopf sowie dem Software-Tool „ConID HF Handheld“ ausgestattet. Ursprünglich ausschließlich zu Demonstrationszwecken entwickelt, ermöglicht die Software dank eines Antikollisionsalgorithmus die Durchführung von Standard-Operationen.

Dazu zählen unter anderem das Erkennen von Datenträgern, die sich gegenüber dem Schreib-/Lesekopf befinden, und das Beschreiben oder Lesen des Speicherbereichs eines ausgewählten Datenträgers. Mithilfe des Tools kann der Benutzer auch eine Liste von Befehlen erstellen, die sequenziell ausgeführt werden sollen – entweder in einer Schleife, nur einmal oder schrittweise.

Diese Befehlsliste ist mit einem Makro vergleichbar und erspart dem Anwender eine umständliche Programmierung. Allen Nutzern, die ein PDA mit anderen Optionen (Telefon, GPS etc.) bevorzugen, bietet Contrinex das „ConID HF Handheld“-Software-Tool auch als separate Lizenzversion an. Im Lieferumfang enthalten ist dann ein vollständig dokumentiertes Software Development Kit (SDK).

Barcodes lesen

Auf Anfrage bietet Contrinex den Nutzern seines HF RFID Handhelds ein spezielles Programm zur dauerhaften Sicherung von Barcode-Informationen. Barcode-Etiketten können durch UV-Licht verblassen, von Flüssigkeitsspritzern jeglicher Art befleckt oder durch harte Gegenstände zerkratzt werden. Die Folge: Sie sind mit einem optischen Scanner nicht mehr lesbar.

Eine mögliche Lösung für dieses Problem ist der Austausch der Barcode-Etiketten gegen RFID-Datenträger. Diese sind deutlich widerstandsfähiger gegen äußere Beanspruchungen. Es besteht kein Risiko, dass in einer ungünstigen Umgebung Informationen verloren gehen. Das neue Programm erleichtert dem Anwender den Wechsel von Barcode-Etiketten auf RFID-Datenträger.

Der Nutzer scannt mit seinem Handheld einfach den Barcode ein und übermittelt die Informationen an einen RFID-Datenträger. Auf diese Weise kann er die Informationen des jeweiligen Barcode-Etiketts dauerhaft speichern oder das Etikett – falls es einer schmutzigen oder aggressiven Umgebung ausgesetzt ist – durch einen RFID-Datenträger ersetzen.

Pressestelle: Köhler + Partner GmbH
Am Flidderberg 48 • D-21256 Handeloh
Telefon: +49 4188 8921-0 • Fax: +49 4188 8013
E-Mail: info@koehler-partner.de • Internet: www.koehler-partner.de

| Köhler + Partner GmbH
Weitere Informationen:
http://www.contrinex.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2012:

nachricht Rittal und Siemens stellen integrierte Energieverteilungslösung vor
20.03.2012 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht CeBIT - Die wichtigsten Trends
12.03.2012 | Deutsche Messe AG Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2012 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Laser für durchdringende Wellen: Forscherteam entwickelt neues Prinzip zur Erzeugung von Terahertz-Strahlung

Der „Landau-Niveau-Laser“ ist ein spannendes Konzept für eine ungewöhnliche Strahlungsquelle. Er hat das Zeug, höchst effizient sogenannte Terahertz-Wellen zu erzeugen, die sich zum Durchleuchten von Materialen und für die künftige Datenübertragung nutzen ließen. Bislang jedoch scheiterten nahezu alle Versuche, einen solchen Laser in die Tat umzusetzen. Auf dem Weg dorthin ist einem internationalen Forscherteam nun ein wichtiger Schritt gelungen: Im Fachmagazin Nature Photonics stellen sie ein Material vor, das Terahertz-Wellen durch das simple Anlegen eines elektrischen Stroms erzeugt. Physiker des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) waren maßgeblich an den Arbeiten beteiligt.

Ebenso wie Licht zählen Terahertz-Wellen zur elektromagnetischen Strahlung. Ihre Frequenzen liegen zwischen denen von Mikrowellen und Infrarotstrahlung. Sowohl...

Im Focus: A miniature stretchable pump for the next generation of soft robots

Soft robots have a distinct advantage over their rigid forebears: they can adapt to complex environments, handle fragile objects and interact safely with humans. Made from silicone, rubber or other stretchable polymers, they are ideal for use in rehabilitation exoskeletons and robotic clothing. Soft bio-inspired robots could one day be deployed to explore remote or dangerous environments.

Most soft robots are actuated by rigid, noisy pumps that push fluids into the machines' moving parts. Because they are connected to these bulky pumps by tubes,...

Im Focus: Crispr-Methode revolutioniert

Forschende der ETH Zürich entwickelten die bekannte Crispr/Cas-Methode weiter. Es ist nun erstmals möglich, Dutzende, wenn nicht Hunderte von Genen in einer Zelle gleichzeitig zu verändern.

Crispr/Cas ist in aller Munde. Mit dieser biotechnologischen Methode lassen sich in Zellen verhältnismässig einfach und schnell einzelne Gene präzise...

Im Focus: Wie schwingen Atome in Graphen-Nanostrukturen?

Innovative neue Technik verschiebt die Grenzen der Nanospektrometrie für Materialdesign

Um das Verhalten von modernen Materialien wie Graphen zu verstehen und für Bauelemente der Nano-, Opto- und Quantentechnologie zu optimieren, ist es...

Im Focus: Vehicle Emissions: New sensor technology to improve air quality in cities

Researchers at TU Graz are working together with European partners on new possibilities of measuring vehicle emissions.

Today, air pollution is one of the biggest challenges facing European cities. As part of the Horizon 2020 research project CARES (City Air Remote Emission...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Gedanken rasen zum Erfolg: CYBATHLON BCI Series 2019

16.08.2019 | Veranstaltungen

Impfen – Kleiner Piks mit großer Wirkung

15.08.2019 | Veranstaltungen

Internationale Tagung zur Katalyseforschung in Aachen

14.08.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Laser für durchdringende Wellen: Forscherteam entwickelt neues Prinzip zur Erzeugung von Terahertz-Strahlung

16.08.2019 | Physik Astronomie

Solarflugzeug icaré testet elektrische Flächenendantriebe

16.08.2019 | Energie und Elektrotechnik

Neue Überlebensstrategie der Pneumokokken im Zentralnervensystem identifiziert

16.08.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics