Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pörschmann: "Wer die CeBIT besucht, hält Anschluss an die digitale Zukunft."

18.01.2012
Der Countdown für die CeBIT 2012 läuft. "Die CeBIT wird in diesem Jahr ihre Spitzenposition als weltweit wichtigste Veranstaltung für digitale Technologien weiter ausbauen", sagte CeBIT-Chef Frank Pörschmann zum Auftakt der CeBIT Previews am Dienstag in München. "Wer in diesem Jahr die CeBIT besucht, hält Anschluss an die digitale Zukunft - sei es unternehmerisch, beruflich oder privat."

Zahlreiche Trends, Neuheiten und tausende Innovationen erwarten den Besucher vom 6. bis 10. März 2012 in Hannover. Die von führenden Instituten prognostizierten Zukunftsthemen Big Data, Cloud Computing, Mobilität und Social Media stehen im Fokus der kommenden Veranstaltung.

Eine übergeordnete Rolle spielt das Thema "Managing Trust - Vertrauen und Sicherheit in der digitalen Welt". Neueste Lösungen und Konzepte dazu werden unter anderem in der CeBIT Security World und im Professional Data Center präsentiert. Darüber hinaus finden sich Anknüpfungspunkte in nahezu allen anderen Ausstellungsschwerpunkten.

Sicherheitskonzepte für urbane Ballungszentren sowie die sichere Übertragung und Speicherung von Gesundheitsdaten sind nur einige Beispiele aus dem Bereich CeBIT gov. Das CeBIT lab lockt mit 3D-Technologien, dem Internet der Dinge, Semantic Web und Open Cloud.

"Das Forschungszentrum der CeBIT präsentiert sich in diesem Jahr stärker denn je. Erstmals belegt das CeBIT lab eine komplette Halle und integriert den Schwerpunkt "Resources & Career"mit zahlreichen Aktivitäten und Dienstleistungen rund um Jobs und Recruiting", sagte Pörschmann. Damit stärkt die CeBIT ihre Position als größter Karrieremarkt der digitalen Welt.

Die CeBIT ist weltweit die einzige Plattform, welche die IT-, Telekommunikations-, Elektronik- und Contentindustrie bündelt und gleichzeitig Synergien aufzeigt, die durch eine immer dynamischere Konvergenz der Märkte entstehen. Besucher können sich schnell und effizient einen Überblick über die ITK-Landschaft verschaffen, Lösungen live testen, Visionen erleben und relevante Kontakte für ihr Business knüpfen. "Denn auf der CeBIT geht es ums Geschäft. Wir werden unsere Position als effizienteste Plattform für Geschäftsanbahnung mit neuen Services weiter ausbauen. Für unseren Match-and-Meet-Service steht im Herzen des Messegeländes mit dem so genannten IC ein mehr als 3 000 Quadratmeter großes Gebäude exklusiv zur Verfügung. In dieser Qualität ist dieser Service weltweit einmalig", sagte Pörschmann.

Zahlreiche Sonderveranstaltungen wie etwa das "CeBIT i-land"mit Zubehör für Smartphones, die Automotive-Plattform "Destination ITS"und die Innovationsschau "Code_n 12"laden dazu ein, neue Technologien live und hautnah zu erleben.

Visionär wird es auch bei den CeBIT Global Conferences: Sie bieten den CeBIT-Besuchern die Chance, hochkarätige Sprecher aus aller Welt zu treffen. Mehr als 60 führende Köpfe der internationalen ITK-Wirtschaft sind mit Keynotes, Kurzvorträgen und im Rahmen von Podiumsdiskussionen vertreten. Die Liste der Redner reicht von Dr. Werner Vogels, CTO (Chief Technical Officer) von Amazon, und Dr. Michael Gorriz, CIO (Chief Information Officer) von Daimler über Jeremy Doig, Engineering Director bei Google, bis hin zu Jacob Aqraou, Senior Vice President von eBay und Dr. Steve Garnett, Chairman & President von Salesforce Europa. Erstmals ist auch das weltweit größte soziale Netzwerk Facebook mit Richard Allan, Director of Policy in Europe, auf dem weltweit bedeutendsten ITK-Kongress dabei.

Außerdem haben Besucher die Möglichkeit, im Rahmen von Guided Tours und Workshops tiefer in die Themen einzusteigen. Antworten auf spezifische Fragestellungen liefern auch die rund 30 Fachforen.

Erstmals wird auf der CeBIT die branchenübergreifende C3 Confererence durchgeführt. Unter dem Dreiklang Content - Creativity - Convergence suchen Verleger, Spieleentwickler, Musik- und Filmproduzenten Synergieeffekte mit der ITK-Industrie und zukünftige Geschäftsmodelle.

Alle Angebote an der Schnittstelle zwischen digitalen Technologien und der Automobilbranche bündelt die CeBIT künftig unter dem Titel Digital Drive. "Die CeBIT ist nicht nur die Plafform für den digitalen Lifestyle, sondern auch für den Digital Drivestyle. Er ist fester Bestandteil der CeBIT", sagte Pörschmann. Mit dem automotiveDAY am CeBIT-Donnerstag, 8. März, wird es einen eigenen Kongress zu dem Thema geben. Als Sprecher sind unter anderem hochrangige Vertreter von Audi, BMW, Daimler, Lamborghini und Volkswagen zu Gast. Gemeinsam mit Experten der digitalen Wirtschaft tauschen sie sich über die speziellen Herausforderungen der Automobilindustrie aus.

Darüber hinaus ist die CeBIT fester Treffpunkt für die Chefs der IT-Abteilungen. Sie nutzen die CeBIT, um gezielt Kontakte zu knüpfen, sich in Workshops zu informieren und ihr Netzwerk zu pflegen. "In unserem ‚House of CIO’ in der Halle 4 erwarten wir mehr als 700 IT-Verantwortliche der großen Konzerne aus aller Welt. Keine Veranstaltung verfügt über eine solch hohe C-Level-Dichte wie die CeBIT", betonte Pörschmann.

Wie gewohnt steht auch Entertainment wieder auf dem Programm der CeBIT 2012. In der CeBIT life finden täglich Konzerte auf der Sounds-Bühne statt. Die Barmer GEK lockt mit einem sportlichen Animationsprogramm und die internationale Computerspiel-Fangemeinde trifft sich bei den Intel Extreme Masters.

Die CeBIT 2012 startet am 6. März. Am Vorabend eröffnet die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel die Veranstaltung feierlich. Außerdem wird die brasilianische Staatspräsidentin Dilma Rousseff als Repräsentantin des CeBIT-Partnerlandes 2012 in Hannover erwartet. Die Keynote seitens der Industrie hält Eric Schmidt, Vorsitzender des Verwaltungsrates von Google. Zudem werden der Präsident des deutschen Branchenverbandes BITKOM, Prof. Dieter Kempf, sowie Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister im Hannover Congress Centrum zu den mehr als 2 000 Gästen sprechen.

Ansprechpartner für die Redaktion:
Hartwig von Saß
Tel.: +49 511 89-31010
E-Mail: hartwig.vonsass @messe.de

Hartwig von Saß | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.cebit.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2012:

nachricht Praktisches Handgerät zum Lesen und Beschreiben von Hochfrequenz-RFID-Datenträgern
24.07.2012 | Contrinex GmbH

nachricht Rittal und Siemens stellen integrierte Energieverteilungslösung vor
20.03.2012 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2012 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics