Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Suchprogramme auf der CeBIT 2011

23.02.2011
L3S und TIB präsentieren Technologien auf dem niedersächsischen Gemeinschaftsstand

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Leibniz Universität präsentieren auch in diesem Jahr auf der CeBIT wieder innovative Entwicklungen im Bereich Technologie. Vom 1. bis 5. März sind die Projekte des Forschungszentrums L3S und der Technischen Informationsbibliothek (TIB) auf dem niedersächsischen Gemeinschaftsstand in Halle 9, Stand B24, zu sehen.

Das Forschungszentrum L3S zeigt Medical EcoSystem (M-Eco), das Frühwarnsystem für Infektionsausbrüche und Epidemien. Durch den zunehmenden Flugverkehr, die Globalisierung des Handels und die Klimaveränderungen hat sich die Gefahr der Ausbreitung von Infektionskrankheiten deutlich erhöht. Technologien sind gefragt, die die frühzeitige Erkennung unterstützen. Texte aus Internetforen, Online-Netzwerken und Blogs sowie Beiträge aus dem Radio und TV werden durch das Medical EcoSystem nach Hinweisen auf das gehäufte Auftreten von Infektionskrankheiten durchsucht.

Signale mit entsprechenden Informationen werden generiert, die Gesundheitsorganisationen wie das Robert Koch-Institut überprüfen können. Diese Informationen werden so aufbereitet und gefiltert, dass sie den Bedürfnissen des Anwenders gerecht werden. Diese Vorgehensweise ergänzt die traditionellen, zeitaufwändigen Methoden der Benachrichtigung.

Ansprechpartnerin M-Eco: Dr. Kerstin Denecke, Telefon: +49 511 762 17725, E-Mail: denecke@L3S.de

Die TIB präsentiert in diesem Jahr mit PROBADO 3D ein Dienstleistungsangebot für den Baubereich. Mit CAD erstellte 3D-Modelle sind sowohl aus der Praxis als auch aus Forschung und Lehre nicht mehr wegzudenken. Anzahl und Komplexität von Modellen steigen bei heterogenen Planungsaufgaben stark an. Gleichzeitig erhöhen sich die Erwartungen der Nutzer an geeignete Zugangs- und Präsentationsmodalitäten zur Suche in und Nutzung von 3D-Modellbeständen. PROBADO 3D bietet mit inhaltsbasierten Erschließungstechnologien und visuellen Suchmöglichkeiten Werkzeuge an, um nach 3D-Modellen genauso selbstverständlich zu recherchieren, wie nach textuellen Informationen. Das Projekt wird als Teilbereich des Leistungszentrums für Forschungsinformation PROBADO von der DFG gefördert und in Kooperation mit Informatikinstituten der TU Darmstadt, der Universität Bonn und der TU Graz realisiert.

Ansprechpartnerin PROBADO: Ina Blümel, Telefon: +49 511 762 9353, E-Mail: ina.bluemel@tib.uni-hannover.de

Auch in diesem Jahr organisiert uni transfer, die Forschungs- und Technologiekontaktstelle der Leibniz Universität Hannover als Partnerin im Enterprise Europe Network in Niedersachsen die internationale Kooperationsbörse FUTURE MATCH. Dabei wird uni transfer von vielen Partnerorganisationen deutschland- und europaweit unterstützt sowie vom Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.. Direkt am Niedersachsenstand (Halle 9, Stand B24) können Vertreterinnen und Vertreter von Forschungseinrichtungen und Firmen Kontakte knüpfen. Im vergangenen Jahr nutzten mehr als 440 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 46 Ländern die Chance, sich in rund 1.300 bilateralen Gesprächen über technische Kooperationen, gemeinsame Entwicklungen, Forschungsprojekte oder Lizenzvereinbarungen auszutauschen.

Ansprechpartnerin Future Match: Maja Gorczynska, Telefon +49 511 762 19490, E-Mail: Maja.Gorczynska@zuv.uni-hannover.de

| Leibniz Universität Hannover
Weitere Informationen:
http://www.uni-hannover.de

Weitere Berichte zu: 3D-Modell Future Match Infektionskrankheit Leibniz M-Eco Medical Wellness TIB ecosystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2011:

nachricht GUS Group im CeBIT-Aufschwung
11.03.2011 | GUS Deutschland GmbH

nachricht Die Top-Trends der CeBIT 2011 für Unternehmen und Consumer
07.03.2011 | Deutsche Messe AG Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2011 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

17.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics