Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer Academy präsentiert iPad-Lern-App und neue IuK-Weiterbildung auf der CeBIT

24.02.2011
Auf der diesjährigen CeBIT-Messe vom 1. bis 5. März in Hannover stellt die Fraunhofer Academy in Halle 9, Stand 36, neben ihren bekannten berufsbegleitenden Studiengängen und Zertifikatskursen aus dem IuK-Bereich (»Master Software Engineering for Embedded Systems«, »Usability Engineer« und »TeleTrusT Information Security Professional (TISP)«) den neuen Kurs »Roberta - Lernen mit Robotern« sowie eine mobile Lern-Applikation für das iPad vor.

Neue Lernmodule für unterwegs

Mobiles Lernen gewinnt besonders in der berufsbegleitenden Weiterbildung an Bedeutung: Ob in der Bahn, am Flughafen oder auf der morgendlichen Busfahrt zur Arbeit - immer mehr Menschen nutzen ihre Reisezeit, um sich zu informieren und zu lernen. Mobile Endgeräte wie Smartphones, Netbooks oder Tablet-PCs erleichtern den Zugang zu Bildungsinhalten zu jeder Zeit und an jedem Ort. Die Fraunhofer Academy hat dieser Entwicklung Rechnung getragen und eine Lern-App für das iPad von Apple konzipiert: Der Prototyp dieser Lern-App befasst sich mit dem Fraunhofer-Zukunftsthema Elektromobilität, weitere Lern-Apps zu den Kursangeboten der Fraunhofer Academy sind in Planung.

Didaktisch bereitet die Lern-App die Weiterbildungsprogramme in einer modular angelegten »Lernlandkarte« auf, überprüft den Lernerfolg in einem Lern-Quiz und veranschaulicht die Inhalte mit Bildern, Grafiken und Lernspielen. Die Applikation ist zunächst speziell für das iPad entwickelt, »an dessen explosionsartig zunehmender Verbreitung wir nicht vorbeigehen können«, so Dr. Roman Götter, Geschäftsführer der Fraunhofer Academy.

Interaktive Wege in eine digitale Zukunft

Neue Technologien und immer kürzere Entwicklungsintervalle im IT-Bereich erfordern gut ausgebildete Fachkräfte, die ihr Wissen fortlaufend auf den neuesten Stand bringen. Die Fraunhofer Academy hat deshalb auch in diesem Jahr ihre Programme im Bereich Information und Kommunikation weiter ausgebaut.

Neu im IuK-Angebot der Fraunhofer Academy ist das Roberta-Teacher-Training. Die frühzeitige Motivation in den MINT-Themen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) soll ein größeres Interesse von Kindern an den Naturwissenschaften wecken und Wissen spielerisch vermitteln. Mit dem anderthalbtägigen Roberta-Teacher-Training können sich Lehrer aller Schulformen und Lehrende mit didaktisch-pädagogischem Hintergrund in der Handhabung des Roboter-Baukastensystems qualifizieren. Informationen über Termine und Orte unter www.academy.fraunhofer.de/roberta.

Der berufsbegleitende Studiengang »Master Software Engineering for Embedded Systems« mit dem Schwerpunkt Eingebettete Systeme vermittelt neben theoretischen Grundlagen auch Kenntnisse im Projektmanagement und in der Entwicklung komplexer, softwareintensiver Systeme sowie die Anwendung von »Best Practice«-Methoden. Das viersemestrige Fernstudium wird vom Fraunhofer-Institut IESE und dem Distance and International Studies Center (DISC) der TU Kaiserslautern angeboten. Er ist international angelegt und findet deshalb durchgehend in Englisch statt. Beginn des nächsten Masterstudiums ist der 1. Oktober 2011. Weitere Informationen unter www.academy.fraunhofer.de/software.

Teilnehmer des zertifizierten »Usability Engineer« sind nach der Abschlussprüfung nicht nur in der Lage, die ergo-nomischen Gestaltungsmöglichkeiten bei der Entwicklung von Software zu berücksichtigen, sondern sie erlernen Konzepte, Methoden und Vorgehensweisen eines wirksamen Usability-Engineering-Prozesses. Dieses Wissen ist branchen- und medienübergreifend einsetzbar – im Webumfeld, für Medizinprodukte sowie für mobile oder Desktop-Anwendungen. Die Weiterbildung zum wendet sich an IT-Fachkräfte, Qualitätsprüfer und Designer. In fünf Lernmodulen wird das praxisorientierte Wochenseminar vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT in St. Augustin vermittelt. Termine unter www.academy.fraunhofer.de/usability

Sicherheit im IT-Bereich ist ebenfalls Weiterbildungsthema. Bei dem einwöchigen Kurs mit dem Abschluss zum zertifizierten »TeleTrusT Information Security Professional T.I.S.P.« handelt es sich um den bisher einzigen deutschsprachigen Expertennachweis im Bereich der Informationssicherheit. Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT und der TeleTrusT Deutschland e. V. wenden sich damit an Mitarbeiter von Banken, Behörden und Telekommunikationsunternehmen, die hochsensible Daten schützen müssen. Der nächste Kurs findet vom 23.-28. Mai 2011 in Darmstadt statt. Weitere Informationen unter www.academy.fraunhofer.de/informationssicherheit.

Durch Weiterbildung Unternehmenszukunft sichern

Den Karriereplanenden und Personalverantwortlichen stehen an den fünf Messetagen vor Ort alle Informationsmöglichkeiten zu den Weiterbildungsangeboten der Fraunhofer Academy, der Bildungseinrichtung für berufliche Weiterbildung der Fraunhofer-Gesellschaft, zur Verfügung. Sie bietet Fach- und Führungskräften naturwissenschaftliche und technische Studiengänge, Zertifikatskurse und Seminare auf Basis der Forschungstätigkeiten der Fraunhofer-Institute, in Kooperation mit ausgewählten und renommierten Partneruniversitäten und Partnerhochschulen. In den Lehrgängen wird das hohe Innovationstempo der technologischen Weiterentwicklung berücksichtigt. Die Kombination aus Forschung, Wissenschaft und Praxis bietet das Fundament für einen einzigartigen Wissenstransfer. Neueste Erkenntnisse werden unmittelbar in die Lehrgänge eingebunden.

Die Fraunhofer Academy verspricht in Zusammenarbeit mit ihren Instituten und Partnerhochschulen Weiterbildung für Mitarbeiter aus technologieorientierten Unternehmen auf höchstem Niveau. Die Zusammenarbeit mit den Forschungseinrichtungen berücksichtigt aktuelle Themen und wirtschaftliche Kenntnisse. »Unser Ziel ist es, mit unserem Wei-terbildungsangebot zukunftsfähige, wachsende Unternehmen und deren Mitarbeiter zu fördern«, so Götter. Weitere Informationen unter www.academy.fraunhofer.de, Kontakt: Dr. Roman Götter, Telefon 089 1205 1599, academy@fraunhofer.de.

| Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.academy.fraunhofer.de
http://www.mpr-frankfurt.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2011:

nachricht GUS Group im CeBIT-Aufschwung
11.03.2011 | GUS Deutschland GmbH

nachricht Die Top-Trends der CeBIT 2011 für Unternehmen und Consumer
07.03.2011 | Deutsche Messe AG Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2011 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Im Focus: Was passiert, wenn wir das Atomgitter eines Magneten plötzlich aufheizen?

„Wir haben jetzt ein klares Bild davon, wie das heiße Atomgitter und die kalten magnetischen Spins eines ferrimagnetischen Nichtleiters miteinander ins Gleichgewicht gelangen“, sagt Ilie Radu, Wissenschaftler am Max-Born-Institut in Berlin. Das internationale Forscherteam fand heraus, dass eine Energieübertragung sehr schnell stattfindet und zu einem neuartigen Zustand der Materie führt, in dem die Spins zwar heiß sind, aber noch nicht ihr gesamtes magnetisches Moment verringert haben. Dieser „Spinüberdruck“ wird durch wesentlich langsamere Prozesse abgebaut, die eine Abgabe von Drehimpuls an das Gitter ermöglichen. Die Forschungsergebnisse sind jetzt in "Science Advances" erschienen.

Magnete faszinieren die Menschheit bereits seit mehreren tausend Jahren und sind im Zeitalter der digitalen Datenspeicherung von großer praktischer Bedeutung....

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Im Focus: First evidence on the source of extragalactic particles

For the first time ever, scientists have determined the cosmic origin of highest-energy neutrinos. A research group led by IceCube scientist Elisa Resconi, spokesperson of the Collaborative Research Center SFB1258 at the Technical University of Munich (TUM), provides an important piece of evidence that the particles detected by the IceCube neutrino telescope at the South Pole originate from a galaxy four billion light-years away from Earth.

To rule out other origins with certainty, the team led by neutrino physicist Elisa Resconi from the Technical University of Munich and multi-wavelength...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungen

Conference on Laser Polishing – LaP: Feintuning für Oberflächen

12.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Optische Kontrolle von Herzfrequenz oder Insulinsekretion durch lichtschaltbaren Wirkstoff

17.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Umweltressourcen nachhaltig nutzen

17.07.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Textilien 4.0: Smarte Kleidung und Wearables als Innovation

17.07.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics