Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit sieben Partnern auf der CeBIT, Special Guest: das Debian-Projekt

25.02.2010
Debian, IT-Service-Management und Collaborationslösungen bei Univention

Gemeinsam mit sieben Partnern stellt das Bremer Softwarehaus Univention ein breites Spektrum von Open-Source-Business-Lösungen vor. Auf dem Stand B 36 in Halle 2 gibt es einen Überblick über verbreitete Open-Source-Groupware, IT-Service-Management und Monitoring. Außerdem erhalten Besucher des Univention-Standes einen Ausblick auf neue Anwendungen zur plattformübergreifenden Verwaltung von Thin Clients und zur Virtualisierung.

Bremen, 24.02.2010. Dieses Jahr präsentiert Univention gemeinsam mit sieben Partnern auf der CeBIT Open-Source-Komplettlösungen für große und kleine Unternehmen sowie den Public Sector. Mit dabei auf dem 100qm großen Univention-Stand B36 in Halle 2 sind Cape IT aus Chemnitz, der Open-Source-Dienstleister Decoit, das Hamburger Systemhaus Digitec, das Open-Source-Systemhaus Linet Services, das IT-Handelsunternehmen pL coteam aus Dortmund, der Leipziger IT-Dienstleister it25 und der Groupwarehersteller Open-Xchange. Als Gast auf dem Univention-Stand präsentieren Entwickler vom Debian-Projekt die Debian GNU/Linux-Distribution, die auch Basis von Univention Corporate Server (UCS) ist.

Open-Source Software für den Business-Einsatz
An zehn Demosystemen können sich die Besucher unter anderem Open-Source- und Linux-Lösungen für Identity- und Infrastruktur-Management, Cloud Computing und Virtualisierungs-Szenarien, verschiedene Open-Source-Groupwarelösungen oder Lösungen für das IT-Service Management anschauen.

Open-Xchange präsentiert an seinem Demopoint die Open-Xchange Server Edition für Univention Coporate Server, kurz "OX SE for UCS". Als Produkteuheit stellt der Groupwarehersteller die Open-Xchange Hardware Appliance mit Pyramid-Servern für Unternehmen und Organisationen mit bis zu 300 Anwendern vor. Weitere Open-Source-Groupware-Lösungen wie Scalix und Zarafa werden von dem IT-Dienstleister it25 und dem Linux-Systemhaus Linet Services vorgestellt. Am Demopoint der Braunschweiger Linet Services GmbH können Besucher darüber hinaus das Open-Source-ERP-System "Lx-Office" kennenlernen. Über das System-Monitoring mit Nagios, einer in UCS integrierten Softwarekomponente, kann man sich ebenfalls bei den Braunschweigern oder auch bei der Bremer Decoit informieren. Die Decoit GmbH stellt außerdem die Open-Source-Voice-over-IP-Lösung Asterisk und das Warenwirtschaftssystem Janis vor.

Das System- und Entwicklungshaus Digitec informiert an seinem Demopoint u.a. über die auf Kolab basierende Groupwarelösung Univention Groupware Server (UGS) sowie über Open Source -Lösungen zur Virtualisierung. Virtualisierungsszenarien und - Cluster mit Open Source Software führt auch das Düsseldorfer pL coteam an seinem Demopiont vor. Als siebter Univention-Partner präsentiert der Chemnitzer IT-Spezialist CapeIT mit seinem Produkt "KiXbox" eine innovative, ITIL-Richtlinien-konforme IT-Service Management Komplettlösung auf der Basis von UCS.

Die größte, freie Linux-Distribution Debian zu Gast auf dem Univention-Stand
Auch das Debian-Projekt - mit 25.000 Software-Paketen die größte freie Linux-Distribution - stellt in diesem Jahr als Gast auf dem Univention Stand aus. "Mit der Anwesenheit des Debian Projekts schaffen wir an unserem Stand eine einzigartige Mischung aus Open Source Community, kommerziellen Anbietern von Open Source Softwareprodukten und bekannten Dienstleistern aus diesem Bereich. Dem Fachpublikum ermöglichen wir dadurch fundierte Gespräche zu Open Source Software auf allen Ebenen des Entwicklungs- und Implementierungsprozesses. Die ideale Ergänzung zu unserer gemeinsam mit Linux-Hotel und LPI organisierten Vortragsbühne auf der sich ebenfalls viele freie und kommerzielle Projekte präsentieren.", so Peter H. Ganten, Geschäftssführer von Univention.

Weiterführende Informationen

Informationen zum Univention-CeBIT-Stand und den teilnehmenden Partnern:

www.univention.de/cebit2010.html
www.univention.de/cebit2010_partner.html
Über die Univention GmbH
Die 2002 gegründete Univention GmbH gehört im deutschsprachigen Raum zu den führenden Anbietern von wirtschaftlichen Produkten und Dienstleistungen im Open-Source-Umfeld. Im Mittelpunkt stehen die Linux-Infrastrukturlösung Univention Corporate Server (UCS) und darauf basierende Software-Appliances wie Univention Groupware Server (UGS) und Univention Corporate Desktop (UCD). UCS ist eine moderne Enterprise-Linux-Distribution mit einem integrierten Identity- und Infrastruktur-Managementsystem, das in einfachen, aber auch in anspruchsvollen Umgebungen eine unkomplizierte und zentrale Verwaltung ermöglicht. Das Produkt passt sich dank mitgelieferter Konnektoren, etwa zu Microsoft Active Directory, gut in vorhandene Infrastrukturen ein und erlaubt eine einfache Migration, etwa von Windows zu Linux. Gemeinsam mit Groupware-Herstellern wie dem Kolab-Konsortium, Scalix, Open Xchange oder Zarafa bietet Univention außerdem auf UCS basierende Groupware-Komplettlösungen für alle Anforderungen. Alle Univention-Produkte werden als Open Source veröffentlicht. Zu den Kunden gehören Bundes-, Landesbehörden und Kommunen (z.B. Bundeskartellamt, Bundeszentrale für politische Bildung, Bundesamt für Strahlenschutz), Banken (Oldenburgische Landesbank, MCE Bank) und viele mittelständische Unternehmen aus den verschiedensten Branchen.
Kontakt:
Univention GmbH
Silvia Frank
frank@univention.de
Mary-Somerville-Straße 1,
28359 Bremen
Telefon: +49 421 22232 - 24
Telefax: +49 421 22232 - 99
www.univention.de

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Im Focus: New Foldable Drone Flies through Narrow Holes in Rescue Missions

A research team from the University of Zurich has developed a new drone that can retract its propeller arms in flight and make itself small to fit through narrow gaps and holes. This is particularly useful when searching for victims of natural disasters.

Inspecting a damaged building after an earthquake or during a fire is exactly the kind of job that human rescuers would like drones to do for them. A flying...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

Show Time für digitale Medizin-Innovationen

13.12.2018 | Veranstaltungen

ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau

12.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Forschungsprojekt FastCharge: Ultra-Schnellladetechnologie bereit für die Elektrofahrzeuge der Zukunft

13.12.2018 | Energie und Elektrotechnik

GFOS-Innovationsaward 2019: Anmeldung ab sofort möglich

13.12.2018 | Förderungen Preise

Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

13.12.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics