Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Natürliche Klangwiedergabe und hoher Tragekomfort

04.02.2010
Entspannt telefonieren mit den neuen Wideband-Headsets von Sennheiser

Mit den neuen Wideband-Headsets von Sennheiser lässt sich der Arbeitsalltag von Vieltelefonierern entspannter gestalten. Die Headsets übertragen Sprache in natürlicher Klangqualität und sind den ganzen Tag über bequem zu tragen.

Die Breitband-Technologie ist mittlerweile unverzichtbar für moderne Kommunikation und immer mehr Unternehmen nutzen diese Art der Datenübertragung speziell für Internet-Telefonie (VoIP). Während 2003 nur 42 Prozent aller Unternehmen einen Breitbandanschluss hatten, waren es 2008 schon doppelt so viele (84 Prozent).

Damit Vieltelefonierer bei der Nutzung der Breitband-Technologie von der höheren Sprachqualität profitieren können, hat Sennheiser seine Headset-Produktlinien für den Businessbereich um sieben Wideband-Modelle erweitert. "Unsere Headsets übertragen die Sprache des Gesprächspartners in kristallklarer Qualität. Auf diese Weise gehen die Vorzüge von Breitbandübertragung direkt ins Ohr", sagt Guido Karbautzki, Head of Sales and Marketing bei Sennheiser Communications.

Die Modelle CC 515 IP, CC 520 IP und CC 550 IP wurden für Umgebungen mit hohem Geräuschpegel entwickelt. Sie eignen sich besonders für den Einsatz in Großraumbüros und Callcentern sowie für Dauertelefonierer zum Beispiel im Kundenservice und im technischen Support. Die Headsets SH 330 IP und SH 350 IP sind ausgelegt für geschäftliche Vieltelefonierer. Mit dem kabelgebundenen SH 230 IP bietet Sennheiser ein ideales Einstiegsmodell zu einem attraktiven Preis. Die Headsets können direkt an ein IP-Telefon oder per USB-Adapter an den Computer angeschlossen werden.

Klarer Sound und exzellenter Tragekomfort
Damit Telefongespräche nicht zum Stressfaktor werden, brauchen Mitarbeiter im Büro besonders komfortable Headsets mit hochwertiger Sprachübertragung. Das gilt im Großraumbüro ebenso wie bei einer Telefonkonferenz, im Callcenter oder im Einzelbüro. "Unsere Wideband-Headsets wurden speziell für den Businessbereich entwickelt. Sie bieten klaren Sound und exzellenten Tragekomfort, so dass sie auch bei ganztägigem Einsatz immer bequem sitzen", sagt Guido Karbautzki.
Noise Cancelling-Mikrofon reduziert Hintergrundgeräusche
Alle Wideband-Headsets von Sennheiser erfüllen den gängigen Breitbandstandard TIA 920 und sind sowohl für IP-kompatible Telefone als auch für PC-Softphones geeignet. Die für den Professional-Bereich entwickelten Modelle sind mit einer Vielzahl von Zusatzfunktionen ausgestattet: Die Sprache des Gegenübers wird in hoch auflösender Qualität wiedergegeben. Der Frequenzbereich ist dabei so weit gefasst, dass selbst sehr hohe und sehr tiefe Nuancen optimal übertragen werden. Dadurch klingen Stimmen klar und natürlich. Ein spezielles Noise Cancelling-Mikrofon reduziert Hintergrundgeräusche auf ein Minimum und sorgt so zusätzlich für exzellente Soundübertragung. Die ActiveGard™ Technologie schützt das Gehör vor plötzlichen Lautstärkespitzen, denn potenziell gefährliche Schallpegel werden bereits im Vorfeld komprimiert. Ein verstärkter Kopfbügel, stabilere Seitenbügel und kevlar-verstärkte Kabel machen die Wideband-Headsets von Sennheiser noch robuster als ihre Schmalbandvorgänger. Mit ihren komfortablen Ohrpolstern und dem insgesamt geringen Gewicht sind die Headsets bestens geeignet für die ganztägige Nut-zung.

Sennheiser Vertrieb und Service GmbH & Co. KG ist mit rund 140 Mitarbeitern die deutsche Vertriebstochter der Sennheiser electronic GmbH & Co. KG. Die Sennheiser-Gruppe ist einer der weltweit führenden Hersteller von Mikrofonen, Kopf-hörern und drahtlosen Übertragungssystemen. Weltweit hat Sennheiser fast 2000 Beschäftigte, davon 56 Prozent in Deutschland. Das deutsche Tochterunternehmen vertreibt alle Marken der Sennheiser-Gruppe: Sennheiser, Sennheiser Commu-nications (Headsets für PC, Office und Callcenter), und Georg Neumann (Studiomikrofone). Weitere Marken im Exklusivvertrieb sind: Compit, Phonic Ear, RDL und Televic.

Weitere aktuelle Informationen über Sennheiser finden Sie im Internet unter
www.sennheiser.de
Sennheiser Vertrieb und Service GmbH & Co. KG
Esther Ammann
Karl-Wiechert-Allee 76a
30625 Hannover
Tel +49 (511) 5 42 67 - 82
Fax +49 (511) 5 42 67 - 97
esther.ammann@sennheiser.de
fischerAppelt, relations GmbH
Malte Wagner
Waterloohain 5
22769 Hamburg
Tel +49 (40) 899 699 - 349
Fax +49 (40) 899 699 - 30
mwa@fischerappelt-relations.de

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Anwendungen für Mikrolaser in der Quanten-Nanophotonik

20.07.2018 | Physik Astronomie

Need for speed: Warum Malaria-Parasiten schneller sind als die menschlichen Abwehrzellen

20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Die Gene sind nicht schuld

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics