Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Motorola zeigt auf der CeBIT 2010 neue Lösungen für die drahtlose Breitbandversorgung

02.03.2010
Zuverlässige und sichere Möglichkeiten der Breitbandanbindung per Funk für Kommunen, Dienstanbieter und Industrieunternehmen

Der Geschäftsbereich Enterprise Mobility Solutions von Motorola stellt auf der CeBIT 2010, die vom 2. bis 6. März in Hannover stattfindet, neue Lösungen für die drahtlose Breitbandversorgung vor.

Fachbesucher haben die Gelegenheit, sich über die neuen Motorola Produktserien PMP 320, PMP 430 und PTP 800 zu informieren. Diese Lösungen ermöglichen eine kosteneffiziente und schnelle Einrichtung oder Erweiterung von drahtlosen Breitbandnetzen im ländlichen wie auch im städtischen Raum. Das gesamte Lösungsangebot für drahtlose Breitbandnetze präsentiert Motorola auf der BITKOM Broadband World in Halle 13 am Stand C39.

Das Punkt-zu-Multipunkt-Funksystem PMP 320 ist eine stationäre 802.16e- Außenanlage für den 3,5 GHz- und 3,6 GHz-Frequenzbereich. Sie ermöglicht zuverlässige und sichere Sprach-, Daten und Videoverbindungen mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 45 Mbit/s. Das System besteht aus einer einfachen Infrastruktur, die integrierte Außenfunkanlagen und Standard-Server umfasst. Als stationäre Lösung benötigt das System nicht die für Mobilität notwendigen Access Service Network- (ASN) Gateways, Router und Server. So können Dienstleister solide Breitbandverbindungen zu einem Bruchteil der Kosten von mobilen Lösungen anbieten.

Die Plattform PMP 430 sorgt für erhöhte Durchsatzraten und eine optimierte Reichweite in den 5 GHz-Frequenzbändern. Damit können Dienstanbieter, private Unternehmen und öffentliche Behörden nun auch bisher nicht oder nur schwer erreichbare Standorte mit Hochgeschwindigkeitsbreitband versorgen. Die Lösung basiert auf der Orthogonal Frequency Divisional Multiplexing (OFDM)-Technologie und bietet eine hohe Nettodurchsatzrate von bis zu 45 Mbit/s pro Access-Point-Sektor über einen großen Versorgungsbereich hinweg. Zudem ermöglicht sie die zuverlässige Übertragung von Daten, Sprache und Video sowohl bei Sichtverbindungen (Line of Sight, LOS) wie auch bei Fast-Sichtverbindungen (Near Line of Sight, nLOS).

Die lizenzpflichtige Richtfunklösung PTP 800 sorgt für den kostengünstigen Backhaul von IP-basierten Daten, Videos und Sprache in den Frequenzbändern von 6 GHz bis 38 GHz. Sie unterstützt eine Vielzahl von Applikationen wie Gebäudevernetzung, Fernunterricht oder drahtlose Videoüberwachung und eignet sich bei der Breitbandversorgung zur Überbrückung der "letzten Meile". Das PTP 800-System ist hoch skalierbar und ermöglicht privaten und öffentlichen Netzwerkbetreibern die nahtlose Migration auf eine IP-basierte Infrastruktur oder den kostengünstigen Ausbau eines bestehenden Netzwerks.

"Netzwerkbetreiber wollen flexibel sein und sowohl lizenzpflichtige als auch lizenzfreie stationäre drahtlose Breitbandlösungen einsetzen. Daher suchen sie nach Anbietern mit einem umfassenden Portfolio, das ihren Bedarf heute und in Zukunft erfüllt," so Frank Pauer, Sales Director Wireless Network Solutions Central Europe, Motorola. "Die Erweiterung unseres Portfolios um die neuen Funklösungen für die drahtlose Breitbandversorgung ermöglicht es unseren Partnern, die verschiedenen Kundenbedürfnisse zu erfüllen und eine drahtlose Breitband-Konnektivität anzubieten, die einerseits kostengünstig und andererseits zuverlässig und sicher ist."

Folgen Sie uns auf Twitter unter www.twitter.com/MotoMedia2Go

Besuchen Sie unseren Blog: www.mediaexperiences2go.com

Über Motorola
Motorola ist weltweit bekannt für innovative und zukunftsgerichtete Kommunikationslösungen. Von Breitbandinfrastruktur, Lösungen zur Unternehmensmobilität und öffentlichen Sicherheit bis hin zu High-Definition-Video und Mobiltelefonen: Motorola steht an der Spitze der Entwicklung von Technologien der nächsten Generation, die Privatanwendern, Geschäftskunden und Behörden eine bessere Vernetzung und mehr Mobilität ermöglichen. Im Geschäftsjahr 2009 erzielte die Motorola Inc. einen Umsatz von 22 Milliarden US-Dollar.

In Deutschland ist das Unternehmen durch die Motorola GmbH präsent. Die Gesellschaft erzielte 2008 mit über 1.200 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 1,2 Milliarden Euro.

Bildmaterial und weitere Informationen des Unternehmens unter www.motorola.com/de.

Pressekontakt:
Susanne Stier
Motorola GmbH
Telefon: +49 - (0)6126 - 9576 - 502
Susanne.Stier@motorola.com
MOTOROLA und das stilisierte M Logo sind beim US Patent & Trademark Office registriert. Alle anderen Produkt- oder Servicenamen verbleiben ebenfalls im Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer. © Motorola GmbH 2010. Alle Rechte vorbehalten.

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics