Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Live auf der CeBIT: Handy- und Smartphone-Neuheiten des Jahres

26.02.2010
Mobile Trendsetter von HTC, LG Electronics und Samsung
Touchscreens, Internet-Connectivity und ultraflache Smartphones
Deutschland-Premiere für Microsofts neues Betriebssystem Windows Phone 7

Die CeBIT 2010 zeigt vom 2. bis 6. März die Handy- und Smartphone-Neuheiten des Jahres. Dazu gehören unter anderem die mobilen Trendsetter von HTC, LG Electronics und Samsung. Microsoft präsentiert das neue Betriebssystem Phone 7 als Deutschlandpremiere.

Touchscreen, Internet-Connectivity und ultraflach: die Smartphones 2010

In den nächsten Monaten bringt die Hardware-Branche eine Fülle von Handy-Highlights auf den Markt. Die meisten Newcomer sind schon vor ihrem Marktstart auf der CeBIT zu sehen. So wird bei der Deutschen Telekom in Halle 4 und beim Distributor Brightpoint in Halle 14 das brandneue Samsung "Wave S8500" vorgestellt. Dabei handelt es sich um das erste Modell mit dem neuen Betriebssystem der Koreaner namens bada. Weitere Besonderheiten des Smartphones sind das 3,3 Zoll große Super-AMOLED-Display, ein schneller 1-Gigahertz-Prozessor und das extrem flache Design mit berührungsempfindlichem Bildschirm. Ein "Social Hub" führt die Kontakt-, Messaging- und Organizer-Infos zusammen. Dazu fragt das Gerät automatisch alle gewünschten E-Mail-, Instant-Messaging- und Social-Networking-Portale ab.

Technologische Superlative bei HTC und LG Electronics

Zwei Premieren bringt HTC, Marktführer bei Telefonen auf Basis von Windows Mobile und Android, mit zur CeBIT 2010. (Brightpoint, Halle 14). Das "HTC Legend" gilt als kommende Design-Ikone unter den Android-Smartphones: Sein Gehäuse wird aus einem Aluminiumblock gefräst. Ein 3,2 Zoll großer AMOLED-Touchscreen mit HVGA-Auflösung sorgt für brillante Foto- und Videowiedergabe. Außerdem umfasst die Ausstattung eine 5-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz, UMTS, WLAN plus A-GPS. Angetrieben wird das "HTC Legend", das im Frühjahr bei Vodafone erhältlich sein wird, von einem Qualcomm-Prozessor mit 600 MHz. Beim ebenfalls neuen "HTC Desire" weckt nicht nur der Name Begehrlichkeiten, sondern auch die Leistung: Sein mit 1 GHz getakteter Snapdragon-Prozessor garantiert auf dem 3,7 Zoll großen WGVA-AMOLED-Bildschirm ein grandioses visuelles Erlebnis. Online geht das HTC-Flaggschiff per WLAN oder HSPA. Eine Überraschung: Trotz der geballten Hightech-Ausstattung ist das Gerät gerade mal 11,5 Millimeter dünn.

Für einen Superlativ anderer Art steht das "GD880" von LG Electronics (Planet Reseller, Halle 14/15), das auf der CeBIT zum ersten Mal in Deutschland zu sehen ist. Nur zehn Millimeter dick und eingebettet in einen Metallrahmen, ist der unter dem Codenamen "LG Mini" bekannte Neuling das derzeit kleinste und flachste 3,2-Zoll-Telefon mit Touchscreen. Mit seiner 5-Megapixel-Kamera, DOLBY Mobile und zahlreichen Extras kann das "GD880" mit vielen "Großen" mithalten. "Die Anwender wünschen sich heute eine neue Generation von Touchscreen-Handys", sagt Gunter Thiel, Head of Marketing Mobile Communication bei LG Electronics. "Besonders wichtig ist die nahtlose Integration von sozialen Netzwerken. Denn der ständige Austausch mit den Online-Freunden ist zu einem unverzichtbarem Teil des Alltags geworden."

Ähnlich sieht Stefan Engel, Geschäftsführer von Acer, den boomenden Markt: "Auch 2010 ist Internet-to-go ein wichtiges Thema. Die großen Gewinner sind Smartphones." Entsprechend umfangreich fällt die Neuheitenpalette des Unternehmens auf der CeBIT aus. Acers neues Android-Smartphone "Liquid e" kommt mit der neuen Version 2.1 des Google-Betriebssystems, die unter anderem fünf Homescreens und Live-Wallpaper beinhaltet. Unter der Haube arbeitet ein Snapdragon-Chipsatz mit bis zu 1 Gigahertz Leistung. Dazu zeigt Acer in Halle 15 weitere Android-Smartphones.

Auch am Brightpoint-Stand gibt es zwei Androiden zum Anfassen: das neue Sony-Ericsson-Topmodell "Xperia X10" mit luxuriöser Ausstattung und das kompakte "X10 Mini Pro" mit ausziehbarer Volltastatur.

Erster Blick auf Microsoft Windows Phone 7

Die geplanten Showcases von Microsofts neuem mobilen Betriebssystem Windows Phone 7 werden sicherlich zu einem Publikumsmagneten der CeBIT. Zahlreiche Partner haben bereits mit der Entwicklung von Geräten begonnen, die im zweiten Halbjahr 2010 erhältlich sein sollen. "Das Ziel ist, eine neue Generation von Smartphones zu schaffen, die alle Wünsche der Anwender auf einen Nenner bringt - und das bei möglichst einfacher und intuitiver Bedienung", sagt Steve Ballmer, Chief Executive Officer von Microsoft. "In einem Marktumfeld, in dem sich die Hersteller immer mehr angleichen und Anwendungen komplexer werden, haben wir uns mit der Windows Phone 7 Series vollkommen auf die Bedürfnisse unserer Kunden konzentriert." Tatsächlich zeichnet sich Windows Phone 7 durch eine neue Oberfläche aus. Die dynamische Startseite besteht aus Panels, die über das Web aktualisiert werden. Sechs so genannte Hubs bündeln die verschiedenen Funktionen. Neu ist die Integration von Sharepoint: Diese Lösung ermöglicht den drahtlosen Austausch von Dokumenten zwischen Mobiltelefon und Firmenserver.

Smartphones beflügeln den gesamten Handy-Markt

Jedes dritte hierzulande verkaufte Mobiltelefon wird in diesem Jahr ein Smartphone sein. Rund 8,2 Millionen Multimedia-Handys sollen zwischen Kiel und Konstanz abgesetzt werden - 47 Prozent mehr als im Vorjahr. Diese Zahlen prognostiziert der Hightech-Verband BITKOM auf Basis aktueller Daten des European Information Technology Observatory (EITO). "Die universell einsetzbaren Smartphones beflügeln den gesamten Handy-Markt", berichtet BITKOM-Hauptvorstand Herbert Merz. Die Verkaufserfolge sorgen auch für rasante Wachstumsraten bei der Internetnutzung. Merz: "Die drahtlos übertragene Datenmenge hat sich im vergangenen Jahr auf 40 Millionen Gigabyte nahezu vervierfacht."

Gabriele Dörries | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Den Regen für Hydrovoltaik nutzen

Wassertropfen, die auf Oberflächen fallen oder über sie gleiten, können Spuren elektrischer Ladung hinterlassen, so dass sich die Tropfen selbst aufladen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben dieses Phänomen, das uns auch in unserem Alltag begleitet, nun detailliert untersucht. Sie entwickelten eine Methode zur Quantifizierung der Ladungserzeugung und entwickelten zusätzlich ein theoretisches Modell zum besseren Verständnis. Nach Ansicht der Wissenschaftler könnte der beobachtete Effekt eine Möglichkeit zur Energieerzeugung und ein wichtiger Baustein zum Verständnis der Reibungselektrizität sein.

Wassertropfen, die über nicht leitende Oberflächen gleiten, sind überall in unserem Leben zu finden: Vom Tropfen einer Kaffeemaschine über eine Dusche bis hin...

Im Focus: Harnessing the rain for hydrovoltaics

Drops of water falling on or sliding over surfaces may leave behind traces of electrical charge, causing the drops to charge themselves. Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz have now begun a detailed investigation into this phenomenon that accompanies us in every-day life. They developed a method to quantify the charge generation and additionally created a theoretical model to aid understanding. According to the scientists, the observed effect could be a source of generated power and an important building block for understanding frictional electricity.

Water drops sliding over non-conducting surfaces can be found everywhere in our lives: From the dripping of a coffee machine, to a rinse in the shower, to an...

Im Focus: Quantenimaging: Unsichtbares sichtbar machen

Verschränkte Lichtteilchen lassen sich nutzen, um Bildgebungs- und Messverfahren zu verbessern. Ein Forscherteam am Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena hat eine Quantenimaging-Lösung entwickelt, die in extremen Spektralbereichen und mit weniger Licht genaueste Einblicke in Gewebeproben ermöglichen kann.

Optische Analyseverfahren wie Mikroskopie und Spektroskopie sind in sichtbaren Wellenlängenbereichen schon äußerst effizient. Doch im Infrarot- oder...

Im Focus: Sensationsfund: Spuren eines Regenwaldes in der Westantarktis

90 Millionen Jahre alter Waldboden belegt unerwartet warmes Südpol-Klima in der Kreidezeit

Ein internationales Forscherteam unter Leitung von Geowissenschaftlern des Alfred-Wegener-Institutes, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI)...

Im Focus: A sensational discovery: Traces of rainforests in West Antarctica

90 million-year-old forest soil provides unexpected evidence for exceptionally warm climate near the South Pole in the Cretaceous

An international team of researchers led by geoscientists from the Alfred Wegener Institute, Helmholtz Centre for Polar and Marine Research (AWI) have now...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Interdisziplinärer Austausch zum Design elektrochemischer Reaktoren

03.04.2020 | Veranstaltungen

13. »AKL – International Laser Technology Congress«: 4.–6. Mai 2022 in Aachen – Lasertechnik Live bereits früher!

02.04.2020 | Veranstaltungen

Europäischer Rheumatologenkongress EULAR 2020 wird zum Online-Kongress

30.03.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste SARS-CoV-2-Genome aus Österreich veröffentlicht

03.04.2020 | Biowissenschaften Chemie

Projekt »Lade-PV« gestartet: Fahrzeugintegrierte PV für Elektro-Nutzfahrzeuge

03.04.2020 | Energie und Elektrotechnik

Interdisziplinärer Austausch zum Design elektrochemischer Reaktoren

03.04.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics