Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DFKI Spin-offs im future parc der CeBIT 2010

23.02.2010
Auf dem Stand des DFKI (Halle 9, B45) im future parc der CeBIT 2010 (02.03.-06.03.2010) zeigen Yocoy Technologies, Insiders Technologies und GNOWSIS.com, drei Ausgründungen des DFKI, Prototypen und Anwendungen für die Strukturierung und Erleichterung von Kommunikation mit verschiedenen Medien in unterschiedlichen Szenarien.
Auf dem benachbarten Stand der Universität des Saarlandes (Halle 9, B43) präsentiert SemVox, ein viertes DFKI Spin-off, seine in diesem Jahr neu vorgestellte Anwendung FlexHome für eine intuitive Sprachbedienung. Beide Stände befinden sich in direkter Nachbarschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (Halle 9, B40) und des future talk Forums (Halle 9, A30).

GNOWSIS.com - Helping people remember (Halle 9, B45)

GNOWSIS.com, ein Spin-off des DFKI, entwickelt Lösungen für das persönliche Informationsmanagement. Das Verwalten, Ordnen und Strukturieren von Informationen ist eine mühsame Tätigkeit, da Daten in unterschiedlichen Applikationen gespeichert sind sowie untereinander in keiner direkten Verbindung stehen. Basierend auf Web 2.0 Technologien präsentiert GNOWSIS.com den Semantischen Desktop - ein persönliches Informationsmodell um relevanten Daten einfach und strukturiert "zur Hand" zu haben. Das Unternehmen erzielte den 3. Platz beim internationalen Innovation Seed Camp im Rahmen der European Semantic Technology Conference 2009 und wird im INiTS.at Inkubator gefördert.

Kontakt
Dr. Leo Sauermann
GNOWSIS.com
Rudolf Sallinger Platz 1/4/423
A-1030 Wien
Tel.: +43 (0)6991 4669747
E-Mail: info@gnowsis.com
www.gnowsis.com
Insiders Technologies - m@king documents work... (Halle 9, B45)
Die Insiders Technologies GmbH, Kaiserslautern, ist spezialisiert auf innovative Produkte und Lösungen zur intelligenten Dokumentverarbeitung und Geschäftsprozessoptimierung. In Zusammenarbeit mit dem DFKI entwickelt Insiders Technologies ein intelligentes E-Mail-Management, das der zunehmenden Bedeutung der E-Mail als Geschäftsbrief gerecht wird und über das bloße Beantworten und Ablegen hinausgeht. Das Softwareunternehmen ist Preisträger des "Großen Preises des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung.
Kontakt
Insiders Technologies GmbH
Brüsseler Straße 1
D-67657 Kaiserslautern
Tel.: +49 (0)631 303-1700
E-Mail: info@insiders-technologies.de
www.insiders-technologies.de
SemVox - Flexhome (Halle 9, B43)
Mit FlexHome gelingt jedem der spielend leichte Umgang mit Nachrichten, Medien und Community-Diensten. Die innovative DirectSpeech-Technologie sorgt dafür, dass Sprachbedienung dabei so einfach und intuitiv wie ein Knopfdruck wird. In einem Schwung kann so eine E-Mail diktiert, ein gerade geschossenes Foto angehängt und alles zusammen dann direkt verschickt werden.
Kontakt
Jochen Steigner
SemVox GmbH
Fuchstälchen 2
D-66123 Saarbrücken
Tel.: +49 (0)681 9919198-0
E-Mail: info@semvox.de
www.semvox.de
www.semvox.de/images/stories/press/news/Pressemitteilung_SemVox_CeBIT2010.pdf
i-You - me too: Erfolg und Spaß in China mit dem iPhone (Halle 9, B45)
Die iPhone-App i-You des DFKI Spin-off Yocoy ermöglicht es dem Reisenden, deutsche oder englische Sätze frei einzugeben oder aus Bausteinen zusammenzusetzen, und sie fehlerfrei übersetzen und vorlesen zu lassen. Mit i-You können Reisende Fragen stellen, Bitten äußern, Beschwerden formulieren, Komplimente machen, Flirten, Feilschen oder auch nur Smalltalk machen, und können ständigen Zugriff auf alle notwendigen Informationen zu Land und Kultur schnell und bequem in ihrer Muttersprache erhalten. i-You ist ab 25. Februar 2010 offiziell im iTunes App-Store erhältlich.
Kontakt
Dr. Feiyu Xu
Yocoy Technologies GmbH
Alt Moabit 91c
D-10559 Berlin
Tel.: +49 (0)30 3949-1812
E-Mail: yocoy@yocoy.com
www.yocoy.de
DFKI-Pressekontakt
Reinhard Karger, M.A.
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH
Campus, Geb. D 3.2
D-66123 Saarbrücken
Tel.: +49 (0)681 302-5253
Mobil: +49 (0)151 15674571
E-Mail: reinhard.karger@dfki.de
http://twitter.com/reinhardkarger
Weitere Informationen:
http://www.dfki.de/web/aktuelles/cebit2010 Informationen zu DFKI-Exponaten, Koordinaten der wissenschaftlichen Ansprechpartner
http://www.dfki.de DFKI Homepage
http://twitter.com/dfki Twitter-Account des DFKI
http://www.gnowsis.com Gnowsis-Homepage
http://www.insiders-technologies.de Insiders Homepage
http://www.semvox.de SemVox Homepage
http://www.semvox.de/images/stories/press/news/Pressemitteilung
_SemVox_CeBIT2010.pdf Pressemitteilung
http://www.yocoy.de Yocoy Homepage

Reinhard Karger | idw
Weitere Informationen:
http://www.dfki.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Den Regen für Hydrovoltaik nutzen

Wassertropfen, die auf Oberflächen fallen oder über sie gleiten, können Spuren elektrischer Ladung hinterlassen, so dass sich die Tropfen selbst aufladen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben dieses Phänomen, das uns auch in unserem Alltag begleitet, nun detailliert untersucht. Sie entwickelten eine Methode zur Quantifizierung der Ladungserzeugung und entwickelten zusätzlich ein theoretisches Modell zum besseren Verständnis. Nach Ansicht der Wissenschaftler könnte der beobachtete Effekt eine Möglichkeit zur Energieerzeugung und ein wichtiger Baustein zum Verständnis der Reibungselektrizität sein.

Wassertropfen, die über nicht leitende Oberflächen gleiten, sind überall in unserem Leben zu finden: Vom Tropfen einer Kaffeemaschine über eine Dusche bis hin...

Im Focus: Harnessing the rain for hydrovoltaics

Drops of water falling on or sliding over surfaces may leave behind traces of electrical charge, causing the drops to charge themselves. Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz have now begun a detailed investigation into this phenomenon that accompanies us in every-day life. They developed a method to quantify the charge generation and additionally created a theoretical model to aid understanding. According to the scientists, the observed effect could be a source of generated power and an important building block for understanding frictional electricity.

Water drops sliding over non-conducting surfaces can be found everywhere in our lives: From the dripping of a coffee machine, to a rinse in the shower, to an...

Im Focus: Quantenimaging: Unsichtbares sichtbar machen

Verschränkte Lichtteilchen lassen sich nutzen, um Bildgebungs- und Messverfahren zu verbessern. Ein Forscherteam am Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena hat eine Quantenimaging-Lösung entwickelt, die in extremen Spektralbereichen und mit weniger Licht genaueste Einblicke in Gewebeproben ermöglichen kann.

Optische Analyseverfahren wie Mikroskopie und Spektroskopie sind in sichtbaren Wellenlängenbereichen schon äußerst effizient. Doch im Infrarot- oder...

Im Focus: Sensationsfund: Spuren eines Regenwaldes in der Westantarktis

90 Millionen Jahre alter Waldboden belegt unerwartet warmes Südpol-Klima in der Kreidezeit

Ein internationales Forscherteam unter Leitung von Geowissenschaftlern des Alfred-Wegener-Institutes, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI)...

Im Focus: A sensational discovery: Traces of rainforests in West Antarctica

90 million-year-old forest soil provides unexpected evidence for exceptionally warm climate near the South Pole in the Cretaceous

An international team of researchers led by geoscientists from the Alfred Wegener Institute, Helmholtz Centre for Polar and Marine Research (AWI) have now...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Interdisziplinärer Austausch zum Design elektrochemischer Reaktoren

03.04.2020 | Veranstaltungen

13. »AKL – International Laser Technology Congress«: 4.–6. Mai 2022 in Aachen – Lasertechnik Live bereits früher!

02.04.2020 | Veranstaltungen

Europäischer Rheumatologenkongress EULAR 2020 wird zum Online-Kongress

30.03.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste SARS-CoV-2-Genome aus Österreich veröffentlicht

03.04.2020 | Biowissenschaften Chemie

Projekt »Lade-PV« gestartet: Fahrzeugintegrierte PV für Elektro-Nutzfahrzeuge

03.04.2020 | Energie und Elektrotechnik

Interdisziplinärer Austausch zum Design elektrochemischer Reaktoren

03.04.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics