Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT Destination ITS

28.01.2010
Forums- und Ausstellungsthema "Das Auto der Zukunft"

ITS ist das europäische Kürzel für "Intelligent Transport Systems and Services", und unter "Destination ITS" vereint die CeBIT ab sofort die Themen "Telematik und Navigation", "Transport und Logistik" sowie "Automotive Solutions" zu einem Marktplatz der mobilen IT-Lösungen.

Bei der Verkehrstelematik gibt es keine einfachen Kundenbeziehungen, sondern eine Vielzahl von Akteuren aus dem privaten und öffentlichen Sektor, daher ist ein "Marktplatz CeBIT" optimal zum Networking geeignet. Durch das Zusammenkommen der IT- und der ITS-Community entsteht eine einzigartige Möglichkeit, die technischen Entwicklungen auf ihre Marktchancen hin zu testen - denn wer ist für Telematik- und Navigationssysteme als möglicher "first mover" besser geeignet als die experimentierfreudige IT-Welt.

Die Themen von "Destination ITS" beschäftigen sich in diesem Jahr hauptsächlich mit dem Auto der Zukunft, genauer gesagt mit der Kommunikation zwischen dem Auto und seiner Umwelt - sei es über Assistenz- und Informationssysteme im Fahrzeug, über eCall als erstes marktreifes Element der unter dem Schlagwort "eSafety" europäisch zusammengefassten Sicherheitssysteme oder über die Anforderungen, die eine Elektromobilität an die Informationen über die Infrastruktur stellt.

Die Assistenz- und Informationssysteme sind im Augenblick die wichtigsten Bausteine von ITS. Auf der CeBIT 2010 zeigt BMW seine Idee von einem "connected drive", das EU-Projekt COOPERS demonstriert ebenso live die Zukunft des vernetzten Fahrzeugs wie Continental und Telekom. In Podiumsdiskussionen mit hochrangigen Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Industrie geht es von der Zukunft der Verkehrslageinformation bis hin zu autonomem Fahren. Aber es wird auch Möglichkeiten geben, Neuentwicklungen zum automatischen Fahren und Parken selber zu testen.

Das Thema eCall hat uns schon die letzten Jahre begleitet - jetzt endlich wird es in nahezu ganz Europa eingeführt. In einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion zeigen Experten aus Niedersachsen, Deutschland und Europa, wie die Meldungskette besetzt wird, und die Industrie von BMW über Peugeot bis Volkswagen zeigen erste Komplettlösungen.

Schließlich benötigt auch die Enzwicklung der Elektromobilität weitreichende ITS-Dienste - von der Information über "Tankstellen" bis zur Abrechnung des "Stroms vom Supermarktparkplatz". Im Forum wird man sich über die vom Bund geförderten

Modellregionen wie auch über die ganzheitlichen Ansätze der Automobilindustrie und der Energieversorger informieren können. In der Ausstellung kann man dann er"fahren", was ein echtes Elektroauto ausmacht - im Personen- wie im Güterverkehr.

Dies sind nur die Hauptthemen. Die zunehmende Rolle der Smartphones, des kooperativen Flottenmanagements und des digitalen Rundfunks werden ebenso demonstriert und diskutiert wie einige Sonderthemen. Hier seinen nur der von Volkswagen gestiftete Förderpreis "GALILEO macht Schule" und der von BITKOM organisierte "Telematics Pitch" als Schnellbewerbung für Jungunternehmen genannt. Rundum also eine interessante Destination auf der CeBIT.

Ansprechpartner:
Dr. Norbert Handke
Geschäftsführer ITS Network Germany e. V., Gesellschaft für Verkehrstelematik
Tel. +49 (0) 30-27576-405
E-Mail: norbert.handke@its-network-germany.de

Dr. Norbert Handke | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Im Focus: New Foldable Drone Flies through Narrow Holes in Rescue Missions

A research team from the University of Zurich has developed a new drone that can retract its propeller arms in flight and make itself small to fit through narrow gaps and holes. This is particularly useful when searching for victims of natural disasters.

Inspecting a damaged building after an earthquake or during a fire is exactly the kind of job that human rescuers would like drones to do for them. A flying...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

Show Time für digitale Medizin-Innovationen

13.12.2018 | Veranstaltungen

ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau

12.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Show Time für digitale Medizin-Innovationen

13.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Neuer Baustein in der Bildung von Aragonit entdeckt

13.12.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics