Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Automatische Fotoauswahl und ein intelligentes Assessment Center - das Fraunhofer IDMT präsentiert sich auf der CeBIT

01.03.2010
Zur diesjährigen CeBIT vom 2. bis 6. März in Hannover präsentiert das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT vier spannende Projekte.

Am Fraunhofer-Gemeinschaftsstand (Halle 9, Stand B36) können sich die Besucher darüber informieren, wie sie in Zukunft mit wenigen Klicks eine automatische Auswahl der besten Urlaubsmotive bekommen und wie Unternehmen mit Hilfe eines neuen, webbasierten Testcenters Ihre Mitarbeiter noch besser schulen und entsprechend Ihrer Kompetenzen einsetzen können.

Mit Photo Summary wird es dem Nutzer leicht gemacht, aus großen Fotoarchiven eine Auswahl der repräsentativsten Motive zusammenzustellen. Statt des üblichen mühevollen Sichtens aller digitalen Schnappschüsse kann man sich mit dem am Fraunhofer IDMT entwickelten Verfahren eine automatisiert generierte Auswahl erstellen lassen. Bei der Zusammenstellung werden alle Faktoren berücksichtigt, die auch bei der manuellen Auswahl wichtig sind. Mit nur wenigen Klicks kann sich der Nutzer je nach Wunsch seine individuelle Auswahl zusammenstellen lassen.

Mit dem EDMedia Assessment Center arbeitet das Institut an einer standardbasierten und anpassbaren Web-Lösung zum Austausch von Fragen und Tests im Unternehmen. Ob Kundenschulungen, Mitarbeiterqualifizierung oder der Austausch von Wissen - mit Hilfe des neuen Tools können die Kompetenzen von Mitarbeitern oder ganzen Teams überprüft und eingestuft werden. Die objektiv ermittelten Kompetenzen können dann als Zertifikate und Nachweise, z. B. für die Entwicklung von Karriereplänen und Personalplanungen, eingesetzt werden.

Zusammen mit der TU Ilmenau präsentiert das Ilmenauer Forschungsinstitut am Gemeinschaftsstand "Forschung für die Zukunft" in Halle 9, Stand D04, ein System zur kooperativen Erstellung von komplexen Klangszenen. Und so komplex wie die Klangszenen selbst, so komplex ist auch deren Erstellung - sehr oft handelt es sich um hochgradig arbeitsteilige Produktionsprozesse. In dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekt haben die Wissenschaftler jetzt ein Datenbanksystem entwickelt mit dem die notwendigen Transaktions- und Synchronisationsmechanismen bereitgestellt werden. Damit wird es möglich, dass mehrere Nutzer gleichzeitig an einem Produktionsprozess arbeiten.

Ein weiteres Projekt unter Beteiligung des Fraunhofer IDMT können die Besucher am Gemeinschaftsstand Niedersachsen in Halle 9, Stand B22 erleben. Die junge Oldenburger Projektgruppe "Hör-, Sprach- und Audiotechnologie" des Fraunhofer IDMT ist Partner im Forschungsverbund "Gestaltung altersgerechter Lebenswelten". Zur CeBIT werden nun erste Projekte des Verbunds präsentiert, so beispielsweise ein persönlicher Aktivitäts- und Haushaltsassistent, eine automatische Erkennung des Betriebszustands von Haushalts- und Küchengeräten, ein System zur Erkennung von Stürzen im häuslichen Bereich sowie eine persönliche elektronische Gesundheitsakte.

Besuchen Sie uns auf der CeBIT und erleben Sie spannende
Fraunhofer-Innovationen!
Das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau (Thüringen) betreibt angewandte Forschung im Bereich digitaler audio-visueller Anwendungen.

Entwickelt werden neben Lösungen zur virtuellen Akustik für Heim- und Profianwender (z.B. die IOSONO® Wellenfeldsynthese-Technologie) auch Softwaretechnologien zur Analyse und Charakterisierung von multimedialen Inhalten sowie audio-visuelle Anwendungen für die Medizintechnik. Des Weiteren gehören die Konzeption interaktiver Anwendungsszenarien für Entertainment und Wissensmanagement und der Entwurf von Architekturen für den digitalen Online-Vertrieb zum Forschungs-Portfolio. In Kooperation mit seinen Partnern und Kunden aus Wirtschaft, Kultur und Bildung setzt das Ilmenauer Institut zukunftsorientierte wissenschaftliche Erkenntnisse in alltagstaugliche Komplettlösungen und Prototypen um, die auf spezifische Problemstellungen der Nutzer und die Anforderungen des Marktes zugeschnitten sind.

Seit 2008 hat das Fraunhofer IDMT zwei Außenstellen. Die Abteilung Kindermedien mit Sitz in Erfurt arbeitet an der Entwicklung innovativer computergestützter Programm- und Edutainmentformate für Kinder und Jugendliche. Die neue Projektgruppe Hör-, Sprach- und Audiotechnologie mit Sitz in Oldenburg forscht an Themen der Audio-Systemtechnik für die Bereiche Gesundheit, Verkehr, Multimedia und Telekommunikation.

Julia Edling, | idw
Weitere Informationen:
http://www.idmt.fhg.de/de/presse_medien/download.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nervenzellen feuern Hirntumorzellen zum Wachstum an

Heidelberger Wissenschaftler und Ärzte beschreiben aktuell im Fachjournal „Nature“, wie Nervenzellen des Gehirns mit aggressiven Glioblastomen in Verbindung treten und so das Tumorwachstum fördern / Mechanismus der Tumor-Aktivierung liefert Ansatzpunkte für klinische Studien

Nervenzellen geben ihre Signale über Synapsen – feine Zellausläufer mit Kontaktknöpfchen, die der nächsten Nervenzelle aufliegen – untereinander weiter....

Im Focus: Stevens team closes in on 'holy grail' of room temperature quantum computing chips

Photons interact on chip-based system with unprecedented efficiency

To process information, photons must interact. However, these tiny packets of light want nothing to do with each other, each passing by without altering the...

Im Focus: Happy hour für die zeitaufgelöste Kristallographie

Ein Forschungsteam vom Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD), der Universität Hamburg und dem European Molecular Biology Laboratory (EMBL) hat eine neue Methode entwickelt, um Biomoleküle bei der Arbeit zu beobachten. Sie macht es bedeutend einfacher, enzymatische Reaktionen auszulösen, da hierzu ein Cocktail aus kleinen Flüssigkeitsmengen und Proteinkristallen angewandt wird. Ab dem Zeitpunkt des Mischens werden die Proteinstrukturen in definierten Abständen bestimmt. Mit der dadurch entstehenden Zeitraffersequenz können nun die Bewegungen der biologischen Moleküle abgebildet werden.

Die Funktionen von Biomolekülen werden nicht nur durch ihre molekularen Strukturen, sondern auch durch deren Veränderungen bestimmt. Mittels der...

Im Focus: Happy hour for time-resolved crystallography

Researchers from the Department of Atomically Resolved Dynamics of the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter (MPSD) at the Center for Free-Electron Laser Science in Hamburg, the University of Hamburg and the European Molecular Biology Laboratory (EMBL) outstation in the city have developed a new method to watch biomolecules at work. This method dramatically simplifies starting enzymatic reactions by mixing a cocktail of small amounts of liquids with protein crystals. Determination of the protein structures at different times after mixing can be assembled into a time-lapse sequence that shows the molecular foundations of biology.

The functions of biomolecules are determined by their motions and structural changes. Yet it is a formidable challenge to understand these dynamic motions.

Im Focus: Modulare OLED-Leuchtstreifen

Das Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP, ein Anbieter von Forschung und Entwicklungsdienstleistungen auf dem Gebiet der organischen Elektronik, stellt auf dem International Symposium on Automotive Lighting 2019 (ISAL), vom 23. bis 25. September 2019, in Darmstadt, am Stand Nr. 37 erstmals OLED-Leuchtstreifen beliebiger Länge mit Zusatzfunktionalitäten vor.

Leuchtstreifen für das Innenraumdesign kennt inzwischen nahezu jeder. LED-Streifen sind als Meterware im Baumarkt um die Ecke erhältlich und ebenso oft als...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Woher kommt der Nordsee-Plastikmüll

18.09.2019 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - November 2019

18.09.2019 | Veranstaltungen

Sichere Schnittstellen: API-Security

18.09.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Forscher entwickeln "Landkarte" für Krebswachstum

19.09.2019 | Medizin Gesundheit

Nervenzellen feuern Hirntumorzellen zum Wachstum an

19.09.2019 | Biowissenschaften Chemie

Räume voller Möglichkeiten für Innovationen

19.09.2019 | Interdisziplinäre Forschung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics