Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens präsentiert mit OpenScape Unified Communications Server eine Softwareplattform für alle Kommunikationsanwendungenn

03.03.2008
Siemens Enterprise Communications (SEN) hat auf der CeBIT die Unified-Communications-Softwareplattform OpenScape Unified Communications (UC) Server vorgestellt. Mit dieser Ankündigung, die alle Kommunikationsanwendungen wie Festnetztelefonie, mobile Telefonie, E-Mail-Verkehr, Instant Messaging und Videokonferenzen in einer Software-Plattform bündelt, bewegt sich Siemens Enterprise Communications einen weiteren Schritt in Richtung software-orientiertes Unternehmen.

„OpenScape UC Server ist die einfachste, kostengünstigste und flexibelste Option zur Einführung kompletter Unified Communications in einer beliebigen vorhandenen Telefonie- oder IT-Umgebung. Wir bieten mit der neuen Server-Software ein solides Fundament für sämtliche Echtzeit-Kommunikationsanwendungen“, sagt Thomas Zimmermann, COO von Siemens Enterprise Communications: „Unsere Tradition als einer der grössten Hersteller klassischer, ausfallsicherer Telefonanlagen, unsere Erfahrung als servicestarker Betreiber von VoIP-Systemen und unser innovatives Bekenntnis zu software-orientierten, plattformneutralen Open Communications – das alles ist in diese Software eingegangen.“

Der OpenScape UC Server ist in jeder vorhandenen IT- oder Telefonie-Umgebung einsetzbar, darunter auch in IP-Telefonie- oder traditionellen PBX-Umgebungen von Siemens oder anderen Anbietern. Durch offene Schnittstellen entfällt eine teure oder komplexe Anpassung an die bestehenden Anlagen und Systeme. Damit ist auch eine einfache und kostengünstige Implementierung sichergestellt. Das neue Produkt wird ab 30. April 2008 auf den Markt kommen. Der OpenScape UC Server unterstützt Präsenzmanagement, Administration, Session-Control und andere zentrale Dienste der OpenScape UC Suite, die auf Wachstum und Erweiterung für den unproblematischen Anschluss neuer Nutzer ausgelegt ist. Neue Funktionen können jedem Nutzer durch individuelle Lizenzen freigeschaltet werden.

Der OpenScape UC Server setzt auf dem für die Sprachübertragung optimierten Session Initiation Protocol (SIP) und auf der service-orientierten Architektur OpenSOA von Siemens auf. Gleichzeitig nutzt der Server zentrale Webservices-Komponenten, die auf offenen Schnittstellen basieren. Die OpenScape UC Suite läuft in Multivendor-Umgebungen und lässt sich problemlos in komplementäre Applikationen wie beispielsweise IBM Sametime oder Microsoft Office Communication Server integrieren.

... mehr zu:
»Communication »OpenScape

OpenScape UC Server wird in drei Versionen auf den Markt kommen. Die Medium Edition (ME) ist eine Single-Server-Lösung mit optionaler Redundanz für bis zu 1000 Nutzer. Die Large Edition (LE) ist eine Multiserver-Konfiguration für bis zu 100.000 Anwender (mit kompletter UC-Funktionalität für bis zu 20.000 Nutzer und UC-Basisfunktionalität für bis zu 100.000 Nutzer). Die Hosted Edition (HE) enthält zusätzliche Anwendungskomponenten zur Unterstützung der speziellen Anforderungen von Service-Providern und Hosting-Unternehmen.

Siemens Enterprise Communications präsentierte auch die überarbeitete Version 3 seiner OpenScape UC Application als eines der lizenzierbaren Produkte für den OpenScape UC Server. Die OpenScape UC Application setzt auf dem standardbasierten OpenSOA Framework auf und kann damit tiefgehend in Geschäftsprozesse nahezu jeder Branche integriert werden.

Mehr Informationen zum OpenScape Unified Communication Server finden Sie unter www.siemens.de/open/now

Mehr über Siemens Enterprise Communications AG unter www.siemens.ch/sen

Siemens Enterprise Communications, eine100%ige Siemens Tochter mit rund 17’000 Mitarbeitern und Sitz in München, ist einer der weltweit führenden Anbieter von offenen Kommunikationslösungen für Unternehmen jeder Grösse. Geschäftsprozesse werden damit produktiver, schneller und sicherer. Und dies unabhängig von Endgerät, Netz oder IT-Infrastruktur.

Benno Estermann | Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/open/now

Weitere Berichte zu: Communication OpenScape

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Auf Wiedersehen, Silizium? Auf dem Weg zu neuen Materalien für die Elektronik

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben zusammen mit Wissenschaftlern aus Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgarien) und Madrid (Spanien) ein neues, metall-organisches Material entwickelt, welches ähnliche Eigenschaften wie kristallines Silizium aufweist. Das mit einfachen Mitteln bei Raumtemperatur herstellbare Material könnte in Zukunft als Ersatz für konventionelle nicht-organische Materialien dienen, die in der Optoelektronik genutzt werden.

Bei der Herstellung von elektronischen Komponenten wie Solarzellen, LEDs oder Computerchips wird heutzutage vorrangig Silizium eingesetzt. Für diese...

Im Focus: Goodbye, silicon? On the way to new electronic materials with metal-organic networks

Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz (Germany) together with scientists from Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgaria) and Madrid (Spain) have now developed and characterized a novel, metal-organic material which displays electrical properties mimicking those of highly crystalline silicon. The material which can easily be fabricated at room temperature could serve as a replacement for expensive conventional inorganic materials used in optoelectronics.

Silicon, a so called semiconductor, is currently widely employed for the development of components such as solar cells, LEDs or computer chips. High purity...

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz in der Medizin

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Fehlerzustände frühzeitig erkennen dank innovativer akustischer Verfahren zur Qualitätsprüfung

18.10.2018 | Verfahrenstechnologie

Pflanzen stoßen das Treibhausgas Lachgas in klimarelevanten Mengen aus

18.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Sinneswahrnehmung ist keine Einbahnstraße

17.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics