Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens präsentiert mit OpenScape Unified Communications Server eine Softwareplattform für alle Kommunikationsanwendungenn

03.03.2008
Siemens Enterprise Communications (SEN) hat auf der CeBIT die Unified-Communications-Softwareplattform OpenScape Unified Communications (UC) Server vorgestellt. Mit dieser Ankündigung, die alle Kommunikationsanwendungen wie Festnetztelefonie, mobile Telefonie, E-Mail-Verkehr, Instant Messaging und Videokonferenzen in einer Software-Plattform bündelt, bewegt sich Siemens Enterprise Communications einen weiteren Schritt in Richtung software-orientiertes Unternehmen.

„OpenScape UC Server ist die einfachste, kostengünstigste und flexibelste Option zur Einführung kompletter Unified Communications in einer beliebigen vorhandenen Telefonie- oder IT-Umgebung. Wir bieten mit der neuen Server-Software ein solides Fundament für sämtliche Echtzeit-Kommunikationsanwendungen“, sagt Thomas Zimmermann, COO von Siemens Enterprise Communications: „Unsere Tradition als einer der grössten Hersteller klassischer, ausfallsicherer Telefonanlagen, unsere Erfahrung als servicestarker Betreiber von VoIP-Systemen und unser innovatives Bekenntnis zu software-orientierten, plattformneutralen Open Communications – das alles ist in diese Software eingegangen.“

Der OpenScape UC Server ist in jeder vorhandenen IT- oder Telefonie-Umgebung einsetzbar, darunter auch in IP-Telefonie- oder traditionellen PBX-Umgebungen von Siemens oder anderen Anbietern. Durch offene Schnittstellen entfällt eine teure oder komplexe Anpassung an die bestehenden Anlagen und Systeme. Damit ist auch eine einfache und kostengünstige Implementierung sichergestellt. Das neue Produkt wird ab 30. April 2008 auf den Markt kommen. Der OpenScape UC Server unterstützt Präsenzmanagement, Administration, Session-Control und andere zentrale Dienste der OpenScape UC Suite, die auf Wachstum und Erweiterung für den unproblematischen Anschluss neuer Nutzer ausgelegt ist. Neue Funktionen können jedem Nutzer durch individuelle Lizenzen freigeschaltet werden.

Der OpenScape UC Server setzt auf dem für die Sprachübertragung optimierten Session Initiation Protocol (SIP) und auf der service-orientierten Architektur OpenSOA von Siemens auf. Gleichzeitig nutzt der Server zentrale Webservices-Komponenten, die auf offenen Schnittstellen basieren. Die OpenScape UC Suite läuft in Multivendor-Umgebungen und lässt sich problemlos in komplementäre Applikationen wie beispielsweise IBM Sametime oder Microsoft Office Communication Server integrieren.

... mehr zu:
»Communication »OpenScape

OpenScape UC Server wird in drei Versionen auf den Markt kommen. Die Medium Edition (ME) ist eine Single-Server-Lösung mit optionaler Redundanz für bis zu 1000 Nutzer. Die Large Edition (LE) ist eine Multiserver-Konfiguration für bis zu 100.000 Anwender (mit kompletter UC-Funktionalität für bis zu 20.000 Nutzer und UC-Basisfunktionalität für bis zu 100.000 Nutzer). Die Hosted Edition (HE) enthält zusätzliche Anwendungskomponenten zur Unterstützung der speziellen Anforderungen von Service-Providern und Hosting-Unternehmen.

Siemens Enterprise Communications präsentierte auch die überarbeitete Version 3 seiner OpenScape UC Application als eines der lizenzierbaren Produkte für den OpenScape UC Server. Die OpenScape UC Application setzt auf dem standardbasierten OpenSOA Framework auf und kann damit tiefgehend in Geschäftsprozesse nahezu jeder Branche integriert werden.

Mehr Informationen zum OpenScape Unified Communication Server finden Sie unter www.siemens.de/open/now

Mehr über Siemens Enterprise Communications AG unter www.siemens.ch/sen

Siemens Enterprise Communications, eine100%ige Siemens Tochter mit rund 17’000 Mitarbeitern und Sitz in München, ist einer der weltweit führenden Anbieter von offenen Kommunikationslösungen für Unternehmen jeder Grösse. Geschäftsprozesse werden damit produktiver, schneller und sicherer. Und dies unabhängig von Endgerät, Netz oder IT-Infrastruktur.

Benno Estermann | Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/open/now

Weitere Berichte zu: Communication OpenScape

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Im Focus: First evidence on the source of extragalactic particles

For the first time ever, scientists have determined the cosmic origin of highest-energy neutrinos. A research group led by IceCube scientist Elisa Resconi, spokesperson of the Collaborative Research Center SFB1258 at the Technical University of Munich (TUM), provides an important piece of evidence that the particles detected by the IceCube neutrino telescope at the South Pole originate from a galaxy four billion light-years away from Earth.

To rule out other origins with certainty, the team led by neutrino physicist Elisa Resconi from the Technical University of Munich and multi-wavelength...

Im Focus: Magnetische Wirbel: Erstmals zwei magnetische Skyrmionenphasen in einem Material entdeckt

Erstmals entdeckte ein Forscherteam in einem Material zwei unabhängige Phasen mit magnetischen Wirbeln, sogenannten Skyrmionen. Die Physiker der Technischen Universitäten München und Dresden sowie von der Universität zu Köln können damit die Eigenschaften dieser für Grundlagenforschung und Anwendungen gleichermaßen interessanten Magnetstrukturen noch eingehender erforschen.

Strudel kennt jeder aus der Badewanne: Wenn das Wasser abgelassen wird, bilden sie sich kreisförmig um den Abfluss. Solche Wirbel sind im Allgemeinen sehr...

Im Focus: Neue Steuerung der Zellteilung entdeckt

Wenn eine Zelle sich teilt, werden sämtliche ihrer Bestandteile gleichmässig auf die Tochterzellen verteilt. UZH-Forschende haben nun ein Enzym identifiziert, das sicherstellt, dass auch Zellbestandteile ohne Membran korrekt aufgeteilt werden. Ihre Entdeckung eröffnet neue Möglichkeiten für die Behandlung von Krebs, neurodegenerative Krankheiten, Alterungsprozessen und Virusinfektionen.

Man kennt es aus der Küche: Werden Aceto balsamico und Olivenöl miteinander vermischt, trennen sich die beiden Flüssigkeiten. Runde Essigtropfen formen sich,...

Im Focus: Magnetic vortices: Two independent magnetic skyrmion phases discovered in a single material

For the first time a team of researchers have discovered two different phases of magnetic skyrmions in a single material. Physicists of the Technical Universities of Munich and Dresden and the University of Cologne can now better study and understand the properties of these magnetic structures, which are important for both basic research and applications.

Whirlpools are an everyday experience in a bath tub: When the water is drained a circular vortex is formed. Typically, such whirls are rather stable. Similar...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungen

Conference on Laser Polishing – LaP: Feintuning für Oberflächen

12.07.2018 | Veranstaltungen

Materialien für eine Nachhaltige Wasserwirtschaft – MachWas-Konferenz in Frankfurt am Main

11.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinelles Lernen: Neue Methode ermöglicht genaue Extrapolation

13.07.2018 | Informationstechnologie

Fachhochschule Südwestfalen entwickelt innovative Zinklamellenbeschichtung

13.07.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics