Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

AT4 Wireless und Ekahau führen Geräte- und Personalortungssystem in spanischem Krankenhaus ein

03.03.2008
Ortung von Pflegepersonal und Geräten mittels WLAN-Echtzeitortung jetzt möglich

Ekahau Inc., führender Anbieter von WLAN-Echtzeit-Lokalisierungssystemen (RTLS), gab heute die erfolgreiche Fertigstellung eines Projektes mit dem spanischen Dienstanbieter AT4 wireless bekannt. Das System dient der Ortung von Pflegepersonal und Geräten im Krankenhaus Alta Resolucion (Benalmadena) in Südspanien.

Das neu gebaute Krankenhaus hat die Aufgabe, die Dienstleistungen des in der Nachbarschaft liegenden, grösseren öffentlichen Krankenhauses in Marbella an der Costa del Sol zu ergänzen. Es zeichnet sich durch modernste technologische Einrichtungen aus, zu dem auch ein hochentwickeltes WLAN-Netz von Cisco Systems Inc. zählt. Bei der Auftragsvergabe an AT4 wireless für die Installation seiner "RFID solution" wurde das Unternehmen darauf angesprochen, ein Ortungssystem für Personal und Geräte auszuarbeiten.

Nach Erwägung mehrer Lösungsmöglichkeiten entschied sich das Unternehmen für Ekahau als Projektpartner. Dabei soll das Produkte "RTLS solution" des finnischen Herstellers einschliesslich der Ekahau Positioning Engine mit T301-Etiketten auf dem gesamten Krankenhausgelände zum Einsatz kommen. Das Ergebnis: Ein äusserst effektives System zur Ortung und Überwachung des Verbleibs wertvoller mobiler medizinischer Geräte. Die Krankenhausverwaltung hatte ausserdem den Wunsch, das Personal mit Funkruf-Etiketten mit Notrufknopf auszurüsten. Durch Drücken des Notrufknopfs wird eine Notruf-SMS direkt zum Security-Centre des Krankenhauses geschickt, was eine sofortige Rückantwort direkt zum Notfallort veranlasst.

... mehr zu:
»AT4 »Ortung »Solution

"Nach einer Reihe kleinerer Pilotprojekte handelte es sich hier um unser erstes Grossprojekt mit Ekahau - und alles lief bestens", so Juan Gonzalez, RTLS-Projektleiter der Abteilung Engineering and Solutions Division bei AT4 wireless. "Ekahaus Unterstützung und Schulung war hervorragend und dasselbe lässt sich von der Hilfe sagen, die das Unternehmen während er Ausführungsphase gab, sagen."

Gonzalez sagte weiter, dass die für die Krankenhäuser zuständige Bezirksverwaltung nun den Fortgang des Ekahau-Projekts bei Benalmadena evaluiert und dabei die Möglichkeit einer späteren Erweiterung des Projekts auf ihr grösseres Krankenhaus in Marbella in Betracht zieht.

"Diese Entwicklung für Krankenhäuser ist ein sehr gutes Beispiel für den Vorteil, den Ekahau bietet, nämlich in der Lage zu sein, ein Vielzweck-RTLS-System über ein bereits vorhandenes WLAN-Netz zum Einsatz zu bringen und dies in kürzester Zeit und ohne zusätzlich erforderliche Infrastruktur," betont Jarmo Ikonen, Ekahaus Verkaufsirektor.

AT4 wireless

Das 1991 gegründete Unternehmen AT4 wireless ist ein globaler Anbieter von Testing Solutions für drahtgebundene und drahtlose Technologien (GSM, GPRS, EDGE, W-CDMA, HSPA, LTE, WiMAX(TM), Bluetooth(R), Wi-Fi(R), UWB, RFID, NFC und DECT). Das Dienstleistungsportfolio des Unternehmens reicht von Konformitäts-, behördlichen and Interoperabilitäts-Prüfdiensten bis hin zu Prüfsystementwicklungen, weltweiten Konformitätsbewertungsdiensten, Schulungs- und Beratungsdiensten. AT4 wireless' Unternehmensbereich Engineering & Solutions verbindet seine mit drahtlosen Technologien der Kommunikation gewonnene Erfahrung mit seiner Datenverarbeitungsplattform zur Bereitstellung von progressiven Lösungen zur Verbesserung von Arbeitsmethoden im Gesundheitswesen. AT4 wireless beschäftigt über 300 Mitarbeiter, hat seinen Hauptsitz Malaga, Spanien und eine Niederlassung in Herndon, VA, USA. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.at4wireless.com.

Ekahau Inc.

Ekahau Inc. ist ein führendes Unternehmen im Bereich von WLAN-RTLS. Ekahaus Kunden, zu denen mehrere weltweit agierende Unternehmen zählen, die der Unternehmens-Rangliste Fortune 500 angehören, sind sich der Vorteile bewusst, die WLAN-Ortungsdienste und innovative WLAN-Netzplanungs- und Optimierungswerkzeuge bieten. Zu Ekahaus' Geschäftspartnern zählen Softwareentwickler für drahtlose Technologien, führende Fachunternehmen für Systemintegration und internationale OEM-Partner, die drahtlose Anwendungen für Unternehmen entwickeln. Ekahau hat seinen Sitz in den U.S.A. und unterhält Niederlassungen in Saratoga, CA; Reston, VA; Helsinki, Finnland und Hongkong, China. Nähere Informationen über Ekahau erhalten Sie unter http://www.ekahau.com.

(c) Copyright 2008, Ekahau, Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Ekahau Public Relation Contacts:
Mirja Katainen
Marketing Planner
+358-20-743-5913
marketing@ekahau.com
Juliet Travis
Rocket Science PR, for Ekahau
+1-415-464-8110 x 215
juliet@rocketscience.com
AT4 wireless Public Relations Contact:
Jacqueline Casini
Head of Marketing Dept. Engineering and Solutions
+34-952-61-91-22
jcasini@at4wireless.com
www.at4wireless.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: AT4 Ortung Solution

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2008: Trends und Themen
10.03.2008 | Deutsche Messe AG Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Künstliche Intelligenz & Einzelzellgenomik: Neue Software sagt das Schicksal einer Zelle vorher

Die Erforschung der Zelldynamik ermöglicht einen tieferen Einblick in die Entstehung und Entwicklung von Zellen sowie ein besseres Verständnis von Krankheitsverläufen. Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München und der Technischen Universität München (TUM) haben „scVelo“ entwickelt – eine auf maschinellem Lernen basierende Methode und Open-Source-Software, welche die Dynamik der Genaktivität in einzelnen Zellen prognostizieren kann. Damit können die Forscher den künftigen Zustand einzelner Zellen vorhersagen.

Herkömmliche Verfahren für die Einzelzellsequenzierung erlauben es, Erkenntnisse über Unterschiede und Funktionen auf zellulärer Ebene zu gewinnen - allerdings...

Im Focus: Perseiden: Die Sternschnuppen-Sommernächte im August

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde (VdS) und des Hauses der Astronomie in Heidelberg -In diesem Jahr wird der Sternschnuppenstrom der Perseiden am Vormittag des 12. August seinen Höhepunkt erreichen. In den Nächten vom 11. auf den 12. und vom 12. auf den 13. August geht der Mond nach Mitternacht auf, so dass die späten Abendstunden nicht vom Mondlicht aufgehellt werden - ideal um nach den Perseiden Ausschau zu halten. Man blickt dazu in Richtung Osten, wo das Sternbild Perseus aufgeht, nach dem diese Sternschnuppen benannt wurden.

Der Hochsommer ist die Zeit der Sternschnuppen: Schon ab Mitte bis Ende Juli tauchen die ersten Sternschnuppen der Perseiden am Himmel auf, die aus dem dem...

Im Focus: Mit dem Lego-Prinzip gegen das Virus

HZDR-Wissenschaftler*innen erhalten millionenschwere Förderung für Corona-Forschung

Um die Corona-Pandemie zu bewältigen, stattet der Freistaat Sachsen ein Forschungsteam um Prof. Michael Bachmann vom Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf...

Im Focus: Im Einsatz für eine Welt ohne Narben

Hinter jeder Narbe steht eine Geschichte. Manchmal ist diese mit einer dramatischen Erfahrung verbunden: schwere Verletzungen, Operationen oder chronische Erkrankungen. Wenn es nach Dr. Yuval Rinkevich ginge, würden wir anstelle von Narben vielmehr über Regeneration sprechen, also der spurenlosen Wundheilung. Damit dies eines Tages Wirklichkeit wird, untersucht Rinkevich mit seinem Team am Helmholtz Zentrum München jeden einzelnen Aspekt der Wundheilung von Säugetieren, beginnend beim Embryo bis hin zum hohen Erwachsenenalter. Yuval Rinkevich erklärt, wie er sich eine Welt ohne Narben vorstellt.

Narben gehören zum natürlichen Wundheilunsgprozess des Körpers nach einer Verletzung. Warum wollen wir sie vermeiden?

Im Focus: TU Graz Forschende modellieren Nanopartikel nach Maß

Sogenannte Core-Shell-Cluster ebnen den Weg für neue effiziente Nanomaterialien, die Katalysatoren, Magnet- und Lasersensoren oder Messgeräte zum Aufspüren von elektromagnetischer Strahlung effizienter machen.

Ob bei innovativen Baustoffen, leistungsfähigeren Computerchips, bei Medikamenten oder im Bereich erneuerbarer Energien: Nanopartikel als kleinste Bausteine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

Städte als zukünftige Orte der Nahrungsmittelproduktion?

29.07.2020 | Veranstaltungen

»Conference on Laser Polishing – LaP 2020«: Der letzte Schliff für Oberflächen

23.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Chlamydien: Gierig nach Glutamin

03.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Arzneimittelforschung: Erste rationale Strategie für die Entdeckung von „Molecular Glue Degraders“

03.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Atome beim Fotoshooting

03.08.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics